Frage von DianaBaerchen 24.03.2012

Wieso sind die Teeanger heuto so ''dumm''?

Ein Hinweis zur Frage

Liebe/r DianaBaerchen,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Fred vom gutefrage.net-Support

Die Frage wurde geschlossen.
  • Antwort von Kamuyi 24.03.2012
    33 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    *"Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer."

    Sokrates (griechischer Philosoph (um 469 vChr - 399 vChr))*

    Beantwortet das deine Frage? :)

  • Antwort von neponya 24.03.2012
    13 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn du mal 40 Jahre alt bist wirst du auch zu deinen Kindern sagen, dass die Teenager früher viel freundlicher und respektvoller waren. Das ist immer so

  • Antwort von Fluppendreher 24.03.2012
    9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Jajajaj....die ewige Klage über die Jugendlichen....Obwohl in den 1950ern noch "Zucht und Ordnung" herrschten, Kinder und Jugendliche geprügelt, in den Keller gesperrt werden durften usw., gab es doch schon ein altes Volkslied "Laß doch der Jugend ihren Lauf..."! Ich bin Jahrgang 1954...und wollte NIE sagen "Früher war...." Und was mache ich heute? Richtig, ich ertappe mich dabei, daß dieses "Früher war..." aus meinem Munde kommt. Ehrlich, ich erlebe oft, daß ältere Menschen Jugendliche einfach anmaulen. Sie erwarten Respekt...Doch wofür? Warum? Es reicht doch völlig aus, daß ein junger Mensch seinen Sitzpkatz in Bahn / Bus anbietet. Oder die Tür aufhält. Junbge Menschen sind nun mal mit ihren Gedanken oftmals woanders. Deswegen sind sie nicht unfreundlich oder respektlos. "Dumm" sind sie nicht.

  • Antwort von FireGeneration 24.03.2012
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Entschuldigung, aber ich bin 15 und kann mir diesen Mist um es milde Auszudrücken gerade nicht mehr durchlesen. Du tust so, als ob der Großteil der heutigen Jugendlichen nun so wäre - und das gefällt mir gar nicht, weil es einfach falsch ist. Wo nimmst du denn deine Informationen her?! Es gibt und gab schon immer Idioten, die sich so wie oben beschrieben verhalten haben aber ich kann dir sagen, dass sich niemand aus meinem Freundeskreis auch nur im mindesten mit den angeblichen Tatsachen oben asoziieren könnte - weil es einfach falsch ist.

  • Antwort von germanidiot 24.03.2012
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das sagte deine Mutter über deine Generation. Das sagte deine Oma über die Generation deiner Mutter. Das sagte deine Uroma über die Generation deiner Oma. Das werde ich(13) über die Generation meiner Kinder sagen. Diese Klage ist uralt:

    *"Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer."

    Sokrates

    Ich glaube, dass es durch die Medien so scheint, als sei die Jugend dumm. Nur die negative Minderheit kommt in die Medien, die große Mehrheit bleibt ungesehen. Es ist z.b. so, dass es heute weniger Teenie-Mütter gibt, und weniger Jugendliche rauchen, als früher.

  • Antwort von LaesaR 24.03.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Dummheit ist eine Allerweltkrankheit, die nicht mit dem Alter, der Nation oder sonst was zsmhängt. Abgesehen davon find ichs nicht so ganz nett, dass du das Adjektiv >>dumm<< auf alle Jugendlichen beziehst, wenn mans genau nimmt werden diese Jugendlichen auch Erwachsen und dann kann man ja schlecht behaupten, dass alle Erwachsene dumm sind. Abgesehen davon das ich in der Verallgemeinerung ein großes Problem sehe, muss ich aber auch selbst manchmal den Kopf schütteln, wenn ich so manches sehe. Die Frage habe ich mir auch manchmal gestellt, aber ich versuche bei meinen Fragen meistens die Worte >>einige<< oder >>manche<< mit einzubauen. Sicherlich gibt es einen Auslöser für deine Frage, aber bitte bedenke, dass ich- als Jugendliche mit 16 Jahren- wenn es nach dir geht >>dumm<< bin, womit ich nicht ganz einverstanden bin.

    Es kann mehrere Gründe für Dummheit geben, z.B. falsche Erzihung oder falsche Freunde. Dann werden diese Leute erwachsen, bringen selbst Kinder zur Welt und machen bei ihnen die selben Fehler, die bei ihnen gemacht wurden. Man könnte ja aber auch von Grund auf verdorben und einfach nur bescheurt sein, was wohl eher ein seltener Fall ist.

    Also mir fällt es auch nicht so ganz leicht eine Antwort zu finden, aber es sind nicht alle so. Dumme Menschen gibts immer und überall...

    LG Laesa

  • Antwort von benjiman 24.03.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die Unruhestifter machen sich eben durch Setruktivität stärker bemerkbar, die gut erzogenen Kinder fallen weniger auf. RTL treibt dann noch die Wahrnehmungsverzerrung voran, dass es nur noch gestörte Kinder und Jugendliche gibt.

  • Antwort von mangobiene 24.03.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Früher gabs noch strenge Regeln, nicht nur zwischen Eltern/Kindern sondern überhaupt. Man war 'anständig'. Das ist abgelöst worden durch Multi-Options Lebensstil (zu viele Möglichkeiten), Überangebot an allem und damit auch Ratlosigkeit bei Eltern. Wobei ich bemerke, dass diese Problemteenies meist aus bestimmten Schichten stammen... (diese großen Klassenunterschiede gabs wahrscheinl auch nicht damals). Und: es ist alles fast zu bequem und zu selbstverständlich geworden. Man kann den ganzen Tag zu Hause sitzen, ohne sich bewegen zu müssen für Lebensunterhalt, Essen und Unterhaltung. Das Fernsehprogramm spiegelt es auch ganz gut wieder, denk ich.

  • Antwort von HipHop98 24.03.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Keine Verallgemeinerung bitte!!! Wir sind auch nicht dümmer als ihr "Erwachsenen".... Ihr habt uns schließlich erzogen.

    Im übrigen finde ich deine Fragestellung auch etwas respektlos und frech. Da machen auch die Anführungszeichen nichts besser!

    Mit respektvollen Grüßen!

    Ein Teenager

  • Antwort von gfheini 24.03.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    das liegt am gesetzgeber. früher gabs paar aufs maul, wenn man frech war und heute darf man sich alles erlauben. ;))

  • Antwort von msophie 24.03.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    erstmal muss ich sagen, dass man dumm nicht mit frech und respektlos gleichsetzen kann. ich erkläre mir dieses phänomen so, dass die jugendlichen heutztage das "richtige" leben nicht mehr kennen lernen. wir leben in einer welt, in der die menschen immer bequemer und fauler werde und der sogenannte "fortschritt" wirft uns eigentlich in unserer evolutionsbedingten entwicklung zurück. die jugendlichen glauben, mit dieser großkotzigen art, würde sie einfach so durchs leben rutschen, was bei unserer verweihlichten gesellschaft traurigerweise in den meisten fällen auch passieren wird...

  • Antwort von sachichnich 24.03.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    wieso sind die Teenies heutzutage soo respektlos und frech?

    DAS hat auch schon meine Oma über die Generation meiner Eltern gesagt.... usw...

  • Antwort von Blacki 24.03.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Jaja damals war alles besser. Das Gras grünte mehr, die Wolken wolkten mehr und die Flüsse waren blaub wie der Ozean.

    {Ironie off}

    http://www.grundschulmarkt.de/Jugend_heute.htm

    Immerhin mault die Menschheit seit ~4000 Jahren über die Jugend. Und so wie sich das liest, hat sich nichts verändert.

  • Antwort von haloa123 24.03.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo

    Ich glaube das kommt immer ganz auf den Charakter und der Erziehung des jenigen an, ob er nun frech ist, oder nicht. Ich bin 13 und ich könnte jetzt nicht von mir berhaupten das ich respektlos mit anderen Leuten bzw. älteren Leuten, umgehe. Gut, manchmal wird man gerzeizt und könnte etwas sagen was man gar nicht so ernst meint, aber man sollte andere Personen immer so behandeln, wie man selbst behandelt werden will.

    Ich kann zwar nicht einschätzen wie freundlich die Jugend von damals war, aber auch heute gibt es noch respektvolle Jugendliche.

    :)

  • Antwort von Yagashiu 24.03.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wie kommst du darauf, dass alle Teenager dumm sein sollen??? Es gibt auch noch nette, freundliche und hilfsbereite Teenager. Immer diese Verallgemeinerungen! -.-

  • Antwort von XKeepCalmX 24.03.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du bist selber einer -.-

  • Antwort von mk2906 24.03.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Es haben sich nicht die Teenager geändert, sonder die Lebensumstände hat sich geändert. Sie sind genauso klug wie wir dazumals.

  • Antwort von ColourfulThing 24.03.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    man sollte nicht alle in eine Tasche stecken...

  • Antwort von Raketenfritze 24.03.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Aus den anderen Antworten ist ja schon ersichtlich, dass das einfach eine Frage der Sichtweise ist, das war schon vor über 2000 Jahren so, wenn man älter wird, ist es wohl normal, dass dieser Eindruck entsteht.

    Ich selbst bin 16, aber mir und sehr vielen Gleichaltrigen fällt das Selbe bereits bei relativ kleinen Kindern auf: Als wir in der 5-ten oder 6-ten Klasse waren, hätten wir uns nicht mal getraut, zu älteren Schülern überhaupt nur hinzugehen und sie irgendwas Normales zu fragen (Uhrzeit etc.), heute kommen die Kleinen in diesem Alter, sprechen uns komisch an und verhalten sich teilweise sogar richtig provozierend (erst neulich hatte ich den Fall, dass einer der Kleinen einfach so einen Badminton-Schläger, den ich grade auf den Boden gelegt hatte, nahm und ihn trotz Aufforderung nicht wieder zurücklegte, sondern sogar noch einige Schritte weit weg ging; da die Beherrschung zu behalten fällt mir nicht wirklich leicht).

    Ich glaube auch ehrlich gesagt nicht, dass das nur eine Täuschung ist, die es schon lange gibt, irgendetwas muss da schon dran sein, wir sind uns sicher, dass die Jüngeren heute Dinge tun, die wir nicht getan haben.

    Andererseits kann es ja keinen ständigen Abstieg beim Benehmen geben, da würden wir ja schon längst ziemlich primitiv (auf geistiger Ebene gesehen) leben.

    Vermutlich ist es also eine Mischung aus beidem: Ein Teil dieser Sichtweise ist bestimmt Einbildung, ein gewisser Teil muss aber auch wahr sein.

    Vielleicht bilden sich auch stärkere Extreme aus, sodass es mehr ziemlich freche und mehr sehr brave Kinder gibt. Da wir nur die Frechen erfahren und uns entsprechend auch nur die merken (da uns sowas ärgert, merken wir uns die frechen Kinder sowieso eher), entsteht dann der Eindruck, dass die Kleinen frecher werden.

  • Antwort von LonoMisa 24.03.2012

    Die sind nicht dumm, ihnen fehlt es nur an Wissen. Wir waren früher froh, wenn wir die Gelegenheit hatten, etwas zu lernen; heute könnten die Jugendlichen endlos lernen, haben aber "keinen Bock". Deshalb bleiben viele ungebildet.Erst später merken sie was sie sich selbst angetan haben!

  • Antwort von ObamasFaust 24.03.2012

    Das stimmt überhaupt nicht! Es sind immer die älteren Erwachsenen, welche sich andauernd beschweren und anscheinend ein Brett vorm Kopf haben! Solche Fragen regen mich echt auf! Ich kenne so viele assoziale Erwachsene und Rentner, daher finde ich diese Frage echt überflüssig! Dass du dann dafür auch noch 31 Daumen hoch bekommst...

  • Antwort von kataha 24.03.2012

    Das ist natürlich eine Frage der eigenen Perspektive, und die verändert sich. Egal wie bescheiden die "guten alten Zeiten" auch waren, ein paar Jahrzehnte danach war alles toll und wunderbar. Egal was für ein Ekelteenie man selber war, im Gegensatz zu allen anderen hatte man ja gute Gründe für sein Verhalten....

    Ich sehe durchaus viele dumme Teenies (aber mindestens genauso viele wunderbar intelligente, unangepasste, engagierte), aber auch saudumme Erwachsene, bei denen ich mich frage, wie die so dumm werden konnten, wenn doch die vorhergehenden Generationen von Teenies so viel gescheiter waren.

    Die sehr einseitige Berichterstattung tut ihr Übriges - beim unkritischen Konsumenten zumindest.

  • Antwort von Cornyfrei 24.03.2012

    das ist unterschiedlich manchmal sind teenes auch net man kann nicht alle über einen kamm scheren ...manchmal sind ältere leute auch total nervig du hälst die tür auf und die schnauzen dich an ...... naja es ist von person zu person vershcieden

  • Antwort von leon2303 24.03.2012

    Wenn man mal deine Antworten durchliest, bist du das selbst ;)

  • Antwort von railan 24.03.2012

    Dumm sind sie, weil sie keine Motivation und keine Aufgaben mehr haben. Zudem bekommt man per Internet - vor allem hier - alle Hausaufgaben vorgekaut. Das fördert die Intelligenz in keiner Weise. Sinnvoll ist, wenn man Lösungen selbst erarbeiten muss.

    Respektlos und unfreundlich dürfte mit der Gesellschaft und der Erziehung (die nicht mehr stattfindet) zu tun haben. Wenn super cool aussehen, Party, saufen und Drogen das Leben bestimmen, bleibt für sinnvolle Tätigkeiten halt nicht mehr viel Zeit.

    Wobei man immer betonen muss, dass es natürlich auch andere gibt - nur die fallen nicht so auf.

  • Antwort von LegendNumb 24.03.2012

    In der Erinnerung ist eben alles besser und schöner.

  • Antwort von NaJe93 24.03.2012

    Es gibt solche und solche ;). Ich würde mal sagen es liegt an den Eltern auch ein wenig. Heute gehen Ehen schnell auseinander das heißt allein erziehend. Meist ist den Elternteil es egal was deren Kinder tun weil sie Berufstätig sind und nicht wissen wo sich ihr Kind treibt. Vor allem liegt es auch am Ort in dem man aufwächst und dem Freundeskreis. Stadt neigt zu Respektlosigkeit. Das Leben auf dem Lande ist viel ruhiger und respektvoller unter der Nachbarschaft was man in der Stadt nie so haben wird.... Leider

  • Antwort von Sue97 24.03.2012

    Sag bitte nicht die, sondern viele oder manche, weil manche Teenager sind nicht "dumm". Ich bin auch meistens freundlich und respektvoll außer, wenn mich was aufregt!

  • Antwort von ChrisBoy18 24.03.2012

    Ich möchte jetzt nicht beleidigend werden. Aber da spielen viele faktoren eine Rolle ^^

    1. Man sucht sich die falschen leute
    2. es gab schon immer arschlöcher
    3. Die schwachen haben immer einen falschen eindruck.
    4. die stärkeren (sozialen) sind im vorteil - man beachte Punkt 1 ^^

    Im allgemeinen finde ich die jugend nicht schlimmer. Sie ist nur offener, und manche empfinden das sofort beleidigend. Früher sah es in discos anders aus als heute. Ich will nicht sagen lebendiger, aber der humor etc ist anders und damit können manche net umgehen. Man muss sich halt anpassen

  • Antwort von CopyDog 24.03.2012

    hmm ja das fällt mir auch auf ich denke das ist einfach so ändern kann man das eh nicht :)

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!