Frage von bachforelle49, 11

wieso sind die Stundensätze bei und für Pflegedienste an kranken und behinderten Menschen so hoch, und dann wird nach Ehrenamt gefragt?

wenn Sätze, die kaum mehr bezahlbar sind, gefordert werden und dann suchen die Pflegedienste nach ehrenamtlichen Kräfte.. ist das ein Widerspruch oder Ausnutzung?

Antwort
von Dxmklvw, 10

Wenn die Betreiber von Pflegdiensten aus ehrenamtlichen Tätigkeiten Gewinne abschöpfen (als Motiv, warum Ehrenamtliche gesucht werden), dann halte ich es für Ausnutzung und für eine Sabotage am guten Willen derer, die sich für solche Ehrentätigkeiten zur Verfügung stellen.

Antwort
von lamarle, 8

Sollen die Ehrenamtlichen denn auch Pflegearbeiten machen oder andere Aufgaben wie Beschäftigung, Spaziergänge etc abdecken?

Wer sich ehrenamtlich in diesem Bereich engagiert - Hut ab! Diese Leute übernehmen Aufgaben, die von den Pflegekassen NICHT bezahlt werden. Die Kassen zahlen nur für Körperpflege, Mahlzeiten bereiten / verabreichen, Mobilisation und nötigste hauswirtschaftliche Versorgung. Gespräche, ein Spaziergang, mal aus der Zeitung vorlesen etc ist da nicht drin.

Pflegekräfte verdienen viel zu wenig für das, was sie leisten. Ein Grund dafür, dass nur Wenige diese Arbeit machen wollen.

Antwort
von exxonvaldez, 9

Die meisten Pflegekräfte verdienen viel zu wenig für das was sie leisten!

Kommentar von bachforelle49 ,

.. ja wo bleibt das ganze Geld denn dann?? bei den Vorständen (der KK oder wo denn eigentlich??) und der/die kleine ehrenamtliche Maus kriegt nix... (Wutbürger..)...

Antwort
von skyberlin, 9

Das ist AUSBEUTUNG!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community