Frage von DerDenkeer, 46

Wieso sind die Menschen so verdorben vom Geld und erst recht in Amerika?

Was sagt ihr würde mich interessieren

Antwort
von Maimaier, 13

Weil

A) das Individuum nichts zu sagen hat, sondern große Organisationen (Banken, Firmen,Staaten, Geheimdienste, Medien usw.)

B) weil die großen Organisationen süchtig sind nach Geld

C) es immer ein Mangel an Geld gibt, da neues Geld nur in Form von neuen Schulden erzeugt wird, in Zukunft also immer mehr und mehr Geld zurückgezahlt werden muss

Antwort
von PeterP58, 14

Weil es Ihnen zu gut geht!

Man hat alles und will immer mehr ... größer und besser! Darf aber nix kosten! Daher haben wir in Deutschland ja auch leider die "Geiz-ist-Geil!"-Mentalität.

Und man muss natürlich besser als die anderen sein! Wer alles hat misst sich mit anderen die alles haben und will besser sein und mehr haben.

Probleme unserer Welt, wie wir sie kennen. Und wir können uns sehr glücklich schätzen, dass wir das alles haben.

Leider kauft Geld (noch) weder Glück noch Liebe :-)

In Amerika (realistisch gehesen haben die ja garnichts, die armen Schweine - die tun ja nur so) übertreiben die es um sich groß zu fühlen.

Ist halt auch eine angeborene Charktersache ... so sind die neuen Generationen im Wohlstand erzogen worden.

Es kommt nicht mehr auf "Werte" an sondern auf "Wert"! :-(

Schade... gut, dass ich Hippie bin und diese Probleme nicht habe :-)

Kommentar von DerDenkeer ,

Gute Einstellung bin der selben Meinung... Und jetzt kommts gleich 😂 Ich bin Banker aber Trozdem hasse ich Materialismus und die Angeber der Charakter eines Menschen ist entscheidend und nicht woher er kommt wohin er geht und was er trägt! Aber du solltest von einem Anzugträger genau so objektiv denken als wie über andere .. Das ist  nur gerecht😏

Kommentar von PeterP58 ,

Meinst Du mich? o_O

Ich habe keine Probleme mit Anzugträgern! War ich früher selber, weil die Gesellschaft das von mir erwartet hat.

Tut sie immernoch, aber jetzt laufe ich barfuss rum. Und warum? Weil ich es kann und mir ein gutes Gefühlt gibt :-P

Mein Banker ist übrigens Punk ... denke ich! Anzug, Krawatte, blaue Haare, Tatoos und überall Piercings - ist Schwul, sagt er! Kein Problem damit.

Und Geld ist nur Papier! Wenn ich aus dem Geschäft 30.000 Euro (fiktiv) einzahle jeden Tag  ... Ein Banker beeindruckt das nicht.

Mir ist Liebe und Freiheit viel wichtiger als Geld. Ich brauche das nicht um glücklich zu sein.

Antwort
von HcOlfi, 17

Weil sehr sehr viele Menschen süchtig nach Macht und Anerkennung sind und genau das durch Geld gefördert wird.. leider.

Antwort
von Dhalwim, 17

Naja, weil die Gier vielleicht in eine Perversion ausgelaufen ist?

Geld ist Macht, traurig aber leider nur allzu wahr.

Antwort
von MalthaelQual6, 22

Geld = Macht = Selbstbewusstsein = sich gut fühlen

Kommentar von DerDenkeer ,

Und dafür braucht man Geld? Um Selbstbewusst zu werden?

Kommentar von MalthaelQual6 ,

Brauchen nicht. Aber mit Geld ist es deutlich einfacher.

Antwort
von Hermeshimself, 14

In Amerika gibt es viele Menschen die froh wären genug Geld zum Überleben zu haben. Wie kommst Du darauf das die vom Geld verdorben wären?

Kommentar von DerDenkeer ,

Die und ihr American dream Bei denen ist der Unterschied zwischen arm und reich so groß und die

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten