Frage von MausMitGebiss, 92

Wieso sind die meisten Menschen der Welt der Meinung, dass ein Menschenleben "viel wert" sei - das ist doch gar nicht so, oder irre ich mich?

Die Menschheit vermehrt sich exponentiell. Was also genau soll an einem Menschenleben viel wert sein?

1 Mensch stirbt, 20.000 neue kommen nach. Also ist ein Menschenleben sehr wenig wert?!

Antwort
von DerOberst1999, 41

"Ein Leben ist nicht viel Wert." Ein Leben hat kein Wert. Es ist unbezahlbar, da es so einzigartig ist. Jeder mensch verhält sich anders, denkt anders sieht anders aus. Das kann man nicht nachbilden!! Wenn eine Mutter ihr Kind verliert sagt sie dann:Hm egal ich kann ja sowieso ein neues haben. Denk mal über deine Frage nach ;)

Kommentar von MausMitGebiss ,

Es geht mir nicht um das Leben der eigenen Kinder, sondern dass man das immer so pauschalisierend sagt. Ja, meine eigene Familie+Freunde ist mir etwas wert... aber deshalb kann ich doch nicht die allgemeingültige Aussage treffen, dass jedes Menschenleben wertvoll (bzw. unbezahlbar) ist.

Kommentar von DerOberst1999 ,

ist nen schwieriges Thema um das zu erklären. Und es ist halt unbezahlbar für die Allgemeinheit und für Familie und Freunde. du willst darauf hinaus, dass z.B. das Leben eines Obdachlosen der keine Menschenseele als Freund hat für niemanden von Vorteil ist richtig?

Kommentar von MausMitGebiss ,

Nein... um Vorteile gehts nicht. Ich hab auch keinen persönlichen Vorteil aus der Tatsache, dass ich meine Freunde kenne..

Antwort
von Dontknow0815, 51

Wenn du das so siehst bring dich um. Einer mehr oder weniger ist ja nicht schlimm.

Allerdings glaube ich dass jeder an seinen Leben hängt und alles dafür geben würde es zu behalten. Auch bei Suizid nur merken die es erst im letzten Moment.

Und das macht das Leben so wertvoll.

Kommentar von MausMitGebiss ,

Du redest völlig an der Frage vorbei. Hier geht es nicht um Suizid.

Kommentar von Dontknow0815 ,

Redest völlig an meiner Antwort vorbei

Kommentar von MausMitGebiss ,

Nö.

Es ist schon klar, dass jeder bzw. die meisten an ihrem eigenen Leben hängen.... deswegen ist es aus objektiver Sicht betrachtet trotzdem nichts wert. Für den Einzelnen natürlich schon... ja.

Kommentar von Dontknow0815 ,

Wenn du eine objektive Betrachtung willst ist es wie du weiter unten beschrieben hast das selbe. 500 Passagiere oder der ölteppich? Gut ist vll nicht das beste Beispiel aber ich würde die 500 Passagiere vorziehen. Objektiv betrachtet sind die sofort alle tot oder schwer verletzt. Bei einem ölteppich könnte man Schäden verhindern in dem man nachdem man das Flugzeug gerettet hat ,was maximal 2 Stunden dauert, die Ölkrise noch eindämmen.

Wenn allerdings die Wahl steht 10000 Leute retten oder 500 dann natürlich die 10000, rein objektiv.
Aber da kein Mensch zu 100%iger Objektivität fähig ist wirst du immer eine subjektive Antwort bekommen.

Antwort
von Cranshaw, 43

Es liegt im Auge des Individuums. Du wärst ja auch traurig wenn deine Eltern sterben, aber es juckt dich ja auch nicht, dass gerade in Russland eine alte Babuschka im Sterben liegt ¯\_(ツ)_/¯

Antwort
von Zakalwe, 34

1 Mensch stirbt, 20.000 neue kommen nach. Also ist ein Menschenleben sehr wenig wert?!

Der, der stirbt, sieht das sicher anders. Ebenso diejenigen, die ihn mögen.

Im Detail hast du schon recht. Man kann nicht sagen, dass es viel wert sei. Es ist vielmehr so, dass ein Menschenleben unbezahlbar ist. Ganz bestimmt für denjenigen, dem es gehört.

Deines ist dir wohl nicht viel wert?

Kommentar von MausMitGebiss ,

Wie du sagst... meines ist vielleicht meiner Familie+Freunden etwas wert, sonst niemandem. Also ist es ganz nüchtern betrachtet sehr wertlos... genauso wie deins und das eines jeden anderen.

Ich dachte hier eher an Szenarien wie "lasse ich die 500 Passagiere im Flugzeug sterben oder kümmere ich mich vorrangig lieber um einen sich ausbreitenden Ölteppich im Ozean"

Ölteppich halt ja wohl klar Vorrang, weil der viel größeren Schaden anrichtet und viel schlimmere Folgen hat als wenn 500 Menschen sterben.

Bloß gehts beim einen um Menschen und beim anderen um eine Naturkatastrophe und dann wird unverständlicherweise der Mensch über die Natur gestellt.

Kommentar von Zakalwe ,

Alles liegt immer im Auge des Betrachters. Auch ein Goldbarren ist für mich wertlos, wenn er in Fort Knox und nicht bei mir zuhause im Schrank liegt. Wie wertvoll oder wertlos du ein fremdes Menschenleben einstufst, musst du mit deinem Gewissen vereinbaren.

Antwort
von Sibylled, 35

Hallo

also so funktioniert Deine Rechnung auch nicht ganz.

Schade, dass Du den Wert eines Menschen in Frage stellst.

Sibylle

Kommentar von MausMitGebiss ,

Das Leben eines Menschen ist nur seiner Familie+Freunden und ihm selbst etwas wert... sonst niemandem.

Diese Leute könnten also sagen, dass das Leben von xy sehr wertvoll ist. Aber deshalb kann man doch nicht generell sagen, dass ein Leben viel wert ist.

Kommentar von Sibylled ,

Doch, jedes Menschenleben ist absolut wertvoll, auch das Leben eines Bettlers oder Drogensüchtigen, auch wenn diese auf die falsche Wegen gekommen sind.

Jeder Mensch ist Schöpfer, besitzt grossartige Fähigkeiten von denen wir alle profitieren könnten, nur wissen es die wenigsten, weil niemand diesen Menschen die Welt richtig erklärte. 

Das Leben hat einen tiefen Sinn, nicht umsonst bist Du zum Beispiel hier. Aber den Sinn musst Du selbst finden.

Antwort
von oxygenium, 40

wenn du wüsstest wie Göttlich ein Menschenleben ist,dann würdest du anders schreiben.

Alleine schon die Anatomie und Physiologie des Menschen ist ein Wunder.

Kommentar von MausMitGebiss ,

Schon klar. aber wie gesagt. Einer stirbt, unzählig viele neue kommen nach. Wo ist also das Problem.

Antwort
von FlngLnhrt, 33

Jeder Mensch ist auf seine Art eigenartig, hat Eigenschaften, die andere nicht haben, wird von anderen Personen geliebt...

Ich sehe ein Menschenleben als das wertvollste an, was es gibt. Das lässt sich nicht auf die größe der Weltbevölkerung übertragen.

Kommentar von MausMitGebiss ,

Ja... aber dasselbe könnte man dann auch über jede Feldmaus und jeden Leguan sagen.... trotzdem sind 99,9 % der Menschen sicherlich der Meinung, dass ein Menschenleben mehr wert ist als das des Leguans und würden, wenn es drauf ankommt, bestimmt den Leguan töten und nicht den Menschen.

Kommentar von FlngLnhrt ,

Die Meinung teile ich nicht komplett. Wenn ich die Wahl zwischen einem Leguan und einem Menschen hätte, würde ich den Menschen retten. Allerdings ganz einfach, weil ein Mensch in dieser Welt mehr bewirken kann, als ein Leguan. Des weiteren interessiert es eine Leguanfamilie nicht so sehr wie eine Menschenfamilie, ob ein Mitglied stirbt :D

Antwort
von Troidatoi, 37

Da hast du Recht. 8 000000000 Menschen sind zu viel. Da muss doch wieder ein Dritter Weltkrieg komnen.

Kommentar von MausMitGebiss ,

Ich meine die Frage ernst.

Kommentar von Troidatoi ,

Jedes Menschen ist so wertvoll, da es ein Geschöpf Gottes ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten