Frage von Idkwhattosay, 235

Wieso sind die meisten kiffer dünn?

Also ich hab mal überlegt und irgendwie macht es nicht wirklich Sinn. Die meisten kiffer die ich persönlich kenne und auch snoop dog oder wiz khalifa sind ziemlich schlaksig, aber eine Nebenwirkung von Gras ist ja der fresskick, den ich schon oft bei denen miterlebt habe und da essen die echt nur Scheisse. Viel Scheisse. Da müsste man doch auf Dauer zunehmen.. Ist das Zufall und die haben alle so einen guten Stoffwechsel oder beschleunigt das Gras den Stoffwechsel irgendwie? Würde mich mal interessieren

Antwort
von JOOFYY, 146

Guten morgen

Der Zustand den das kiffen auslöst ist für den Körper äußerst anstrengend daher auch der sogenannte fressflash weil der Körper denkt er hat zu wenig Nährstoffe. Da man dann aber mehr verbrennt als man zu sich nimmt kann der Körper nichts aufnehmen dadurch wird man dünner und man nimmt ab. Desweiteren hat es nichts damit zu tun ob man sein Geld nur dafür ausgibt oder weniger Sport macht das kiffen an sich lässt einen nicht so schlaksig werden wenn man sich selber hängen lässt kann dies natürlich passieren aber da muss man nicht das kiffen für verantwortlich machen. Die fressflashs lassen nach dauerhaftem konsum auch nach und sind nicht mehr präsent.

LG

Kommentar von getRekt247 ,

Merkt euch das Kinder: Kiffen ist die beste Diät

Antwort
von Kiwaro87, 81

wenn man regelmäßig Cannabis raucht bekommt man keine fresskicks mehr, das tritt nur beim erst oder gelegentlichen Konsum mit 2- 3 Wochen Pause auf.

Antwort
von john201050, 109

den fressflash bekommen dauerkiffer nicht mehr so.

ich glaube die haben nur noch hunger wenn sie sich einen dicken kopf gegönnt haben. und ansonsten eher kaum appetit. --> man isst insgesamt weniger. das ist aber nur eine vermutung.

Kommentar von Kiwaro87 ,

genau so ist es bzw war es bei mir beim Dauerkonsum, und dann z.b zwei Tage nicht geraucht und konnte nichts essen einfach kein Hungergefühl.

Antwort
von Vivibirne, 97

Man baut eher Muskeln ab & die fressanffälle hören nach der Zeit auf oder man hat einfach kein Geld mehr  fürs essen weil man alles fürs gras ausgibt

Antwort
von kazon500, 137

Ich schließe mich der Meinung von kinglion6200 an...

Aber darüber hinaus rauchst du deine Js/Köpfe mit Tabak und das unterdrückt den Fressflash nachher, wenn du dich als "eingesessener" Kiffer an den Rausch gewöhnt hast.

Antwort
von kinglion6200, 140

Ja das sind die Anfänger flashes, nach ein paar jahren wirst du zu faul zum essen , oder isst nurnoch ungesundes , oder du gibst dein ganzes Geld dafür aus und kannst dir nix zu essen kaufen . Haubtsächlich aber echt weil man sich kaum noch bewegt und die Muskeln abbauen

Kommentar von Idkwhattosay ,

Okay das macht Sinn. Alle die ich kenne sind ziemlich faul, blass und haben auch null Muskeln. 

Kommentar von kinglion6200 ,

i know it

Antwort
von Chrublick, 98

Ich kenne ein (der nimmt auch MDMA) Und der ist FETT :P
Ansonsten würde ich sagen weil die ihr Geld dafür ausgeben.. Und nicht für Essen.

Antwort
von aXXLJ, 71

Cannabiskonsum macht weder dünn noch dick.

Es sind die Umstände, Lebensverhältnisse und Nahrungsgewohnheiten des Konsumenten, die dick oder dünn machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community