Frage von Dearex, 55

Wieso sind die deutschen Sprecher schneller als die, die reden?

Das hab ich mir schon öfter gedacht, wenn im Fernsehen oder Radio jemand spricht auf z.B. und der deutsche Sprecher fängt 10 Sekunden später an, ist aber trotzdem früher fertig.

Antwort
von Zaadii, 28

Du meinst vermutlich Simultanübersetzer.

Das ist mir auch schon aufgefallen. Aber achte mal drauf, wenn z.B. im Hintergrund die Originalrede in Englisch und im Vordergrund die deutsche Übersetztung läuft auf das was da im Original gesagt wird.

In der Übersetzung, werden oft, Nehbensätze und füllwörter weggelassen und so entsteht dieser Eindruck.

Kommentar von Stefffan7 ,

Ich glaube das trifft es ganz gut. Wenn simultan übersetzt wird, wird viel verändert und weggelassen. In der Tagesschau, also bei Beiträgen die nicht live sind, ist es aber auch ähnlich. Die werden meistens fast Wort für Wort übersetzt. Deutsch ist einfach ne relativ schnelle Sprache, wenn man es mit z.B. mit Französisch vergleicht.

Kommentar von LolleFee ,

Hast Du Belege dafür, dass Deutsch schneller ist als Französisch? Das ist kein Affront, sondern Interesse, denn mein Eindruck ist ein anderer, aber ich habe jetzt auch keinen Beleg parat...

Kommentar von LolleFee ,

Ergänzend:

Der Originaltext gehört zur Spontansprache, die durch Satzverschränkungen, -abbrüche, ähs und euhs usw. charkaterisiert ist. Die Übersetzungen sind eher schriftsprachlich einzuordnen. Der Text ist präziser, ohne Pausen und Füllsel, insgesamt flüssiger und prägnanter. Zudem wird, gerade bei den Nachrichtensendungen, wahrscheinlich darauf geachtet, dass der Zuschauer/Hörer auch einen Eindruck von der Stimme des Originalsprechers bekommt, deshalb ein Vorlauf ohne Übersetzung. Und am Ende des Originals sollte auch die Übersetzung fertig sein. Ich könnte mir deshalb vorstellen, dass diese Texte auch verhältnismäßig schneller gesprochen werden, was aber wiederum nur durch o.g. Punkte möglich ist.

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für deutsch, 9

Sie sprechen meist nicht schneller, sind aber trotzdem oft früher fertig. 

Das kann zum Beispiel daran liegen, dass Füllwörter und Kunstpausen in der Übersetzung für z.B: die Tagesschau weggelassen werden. 

Das hat den (von mir so empfundenen) positiven Nebeneffekt, dass ich "vorn und hinten" manchmal noch ein wenig vom Originalton des Muttersprachlers mitbekommen. Manchmal erkenne ich dann auch, dass die Übersetzung nicht zu 100% korrekt war ... 

Wenn ein Simultanübersetzer vom Englischen ins Deutsche übersetzt, muss er sich allerdings ganz schön beeilen, denn Englisch ist im Prinzip knapper als Deutsch (vielleicht geschätzte 10-15%?).

Bei den Nachrichten handelt es sich aber fast immer um nachträgliche Übersetzungen. Da wird auch schon mal was weggelassen - siehe oben.

Gruß, earnest


Kommentar von earnest ,

-upps: z.B. die Tagesschau

Antwort
von frodobeutlin100, 15

Der Text ist im Regelfall vorher bekannt (bei politischen Ansprachen etc.) und wird im Vorfeld sinngemäß übersetzt und dann nur noch drübergesprochen ..

Kommentar von Dearex ,

ja klar, aber wieso sind die soviel schneller? Wird das so stark gekürzt?

Kommentar von frodobeutlin100 ,

natürlich wird gekürzt - außerdem machen die Sprecher keine Kunstpausen, sondern sprechen den Text "runter"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community