Frage von Pepe8879, 130

Wieso sehe ich unscharf mit meiner Brille?

Ich habe seit 2 Tagen eine Brille. Das rechte Glas hat keine Stärke drin und das linke Glas schon. Wenn ich die Brille aufsetze und in die Ferne schaue sehe ich wie als hätte ich ein Glas Sekt zu viel. Wenn ich meinen Kopf hin und herbewege ist das ganz schlimm. Bei Dingen die nah sind ist das nicht so schlimm wie bei den Dingen in der Ferne. Wenn ich mein rechtes Auge schließe und nur mit dem linken Auge schaue dann ist dieser "betrunkene Blick" weg. Die Brille habe ich nur geholt, weil ich eine zum Auto fahren brauche. Nur ich kann jetzt kein Auto fahren weil ich bei schnellen Bewegungen alles verzögert sehe.

Antwort
von Segnbora, 130

Geh nochmal zum Optiker und laß das prüfen. Ich hab mir eine neue Gleitsichtbrille gekauft und meine Sehstärke hat sich verändert für die Fernsicht. Der Optiker hat den Sehtest selbst durchgeführt.

Als ich die Brille bekam, konnte ich nicht in der Ferne scharf damit sehen. Es hieß dann, meine Augen "müssen sich daran gewöhnen", weil es meine erste Gleitsichtbrille ist. Zuhause angekommen stellte ich fest, daß ich mit dem rechten Auge scharf sehe, aber mit dem linken unscharf.

Am nächsten Tag bin ich beim Optiker wieder reingerauscht und habe freundlich, aber sehr nachdrücklich um Überprüfung gebeten, weil das etwas nicht passt. Es wurde noch ein Sehtest durchgeführt.

Es stellte sich heraus, dass links ein völlig falsches Glas eingesetzt war! Weder die richtigen Dioptrien, noch die richtige Sehachse! Von wegen "ich muß mich dran gewöhnen"

Das Komische war, daß die Werte vom ersten Sehtest exakt gestimmt haben - aber die Tussi hat irgendwelche anderen Zahlen aufgeschrieben.

Daher: laß dich nicht für dumm verkaufen, bestehe drauf, daß das geprüft wird. Eventuell hast du eine Hornhautverkrümmung und die haben vergessen die Zahl aufzuschreiben und du hast ein falsches Glas

Kommentar von aseven79 ,

Die Gewöhnung bei Gleitsichtbrillen ist tatsächlich oft nötig und erfordert meist einige Tage konsequentes Tragen. Gerade bei Korrektur- oder Glastypänderungen. Das war keineswegs ein "Abwimmelspruch", und es gibt öfter auch mal Kunden, die sehr ungeduldig sind, und bereits am nächsten Tag wieder überstürzt im Laden stehen. Dennoch hätte die "Tussi" schon beim ersten Mal alle möglichen Fehlerquellen durchchecken sollen

Expertenantwort
von euphonium, Community-Experte für Brille, 95

Hallo Pepe, wenn ich Deine Frage ehrlich beantworten will, muss ich sagen, woher soll das hier jemand wissen. Wahrscheinlich kannst Du mir auch nicht sagen, warum meine neuen Schuhe drücken.  Es kann mehrere Ursachen geben, warum Du unscharf siehst. Bei einer reinen Fernbrille hat es ganz selten etwas mit Gewöhnung zu tun, solange Du geradeaus schaust. Bei Bewegungen kann es je nach Glasqualität tatsächlich zu diesen Symptomen kommen und Gewöhnungssache sein. Geh zum Optiker und lass die Brille überprüfen. Wenn alles ok ist, muss derjenige, der die Stärke festgestellt hat diese nochmals überprüfen und bei Bedarf das Glas auswechseln. Viel Erfolg 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten