Frage von KingOff, 108

Wieso schafft Windows es nicht, für alle PC/Laptops stabile System rauszubringen, so dass das System auf allen Rechnern funnktioniert?

Microsoft ist ja sehr großes Unternehmen, Linux ist im Vergleich sehr klein, aber Linunx kriegt hin, für allen Rechnern stabiles System rauszubringen, Windows aber nicht? Wie sollte man das verstehen?

Antwort
von 18Wheeler, 26

Weil "Windoof" - besonders "Spyware 10" - sowohl auf Handy´s, Tablet PC´s, "Klappspaten",- ähm Laptop´s und Desktop PC´s laufen soll. So kann MS mit einem BS bis zu 4 Geräte ausspionieren.

Jedes neue Windows hat am Anfang den Ein oder Anderen Bugg, weil es ja auf tausenden, unterschiedlichen Rechnern mit unterschiedlichen Programmen und Games funktionieren soll und das kann man nicht alles auf Einmal mit einbeziehen.

Bei Spielkonsolen z.B. gibt´s eine Hardware Konfiguration für die neue Games programmiert werden. Bei "Fallobst",- ähm Apple ist es ähnlich. Da gibt es iPhone, iPad, Mac und fertsch...

Treiberprobleme liegen nicht an MS, sondern an den Hardware-Herstellern, die keine entsprechenden Treiber bereitstellen. Das z.B. Win10 bei vielen Usern nicht vernünftig läuft, liegt daran, wenn man ein Viren/Malware "verpilztes" Win7 oder 8 Updatet, am Ende auch ein verpilztes Win10 rauskommt.

Bleibt nur zu hoffen, das es MS gebacken bekommt, ein vernünftig laufendes, nicht spionierendes BS ohne Zwangs-Update und solche Scherze auf die Beine zu stellen, bevor der Support für Win7 und 8 eingestellt wird.

Denn: Was nutzt die teuerste, neueste Hardware, wenn das BS ( Betriebssystem ) für´n Ar...h ist? Eben: Goar Nix.....

Ich kaufe meine Hardware, Windows, Anwendungs Programme und Games für teuer Geld und dann ist MS Chef an meinem PC und ich nur ein "Nutzungsberechtigter Datenlieferant"? Man schreibt mir vor, welche Apps ich nutzen darf, wann Updates installiert werden - ob ich das will oder nicht, sammelt persönliche Daten und gibt sie an 3. weiter? Nix Datenschutz und Privatsphäre? Nööh,- nich´ mit mich....

Sicherlich kann man - angeblich - die Spioniererei bei Win10 abstellen, aber ich persönlich traue dem Braten nicht, zumal ein "Otto Normalo" gar nicht nachvollziehen kann, welche Daten da unter dem - sagen wir mal - "svchost.exe Deckmäntelchen" übermittelt werden.

Zum Glück bleibt ja noch Linux als Alternative! :-)

Antwort
von ceevee, 32

Dein Denkfehler ist, dass du so einiges in der Softwareentwicklung unterschätzt. Zum einen ist Linux nicht "verhältnismäßig klein", sondern hat auch eine riesige Open-Source-Community sowie einige Unternehmen (Canonical, RedHat, Suse, ...) im Rücken. Und zum anderen können sich immer Programmfehler einschleichen, vor allem, wenn man wie Windows auf aller möglichen Hardware laufen muss. Das ist bei allen größeren Softwareprojekten so, es ist extrem schwierig bis unmöglich, alle Fehler zu finden.

Wenn du mit Windows so unzufrieden bist, dann nutz es doch einfach nicht. ;)

Kommentar von KingOff ,

Microsoft kann aber für die Entwicklung mehr Geld ausgeben, damit Windows besser wird.

Ich meine, wenn sie Windows Installer verkaufen, dann müssen sie auch was anbieten können. wie siehst du das?

Kommentar von Kiboman ,

weil die windows gemeinschaft ja so bereit ist noch mehr für ihr bs zu bezahlen?

Kommentar von Linuxhase ,

@ceevee

hat auch eine riesige Open-Source-Community sowie einige Unternehmen (Canonical, RedHat, Suse, ...) im Rücken.

Wobei RedHat in seiner aktuellen Bilanz erstmal einen Umsatz von über 2 Milliarden gemacht hat! (Canonical ist sehr viel weiter hinten)

Und zum anderen können sich immer Programmfehler einschleichen, vor allem, wenn man wie Windows auf aller möglichen Hardware laufen muss. 

GNU/Linux läuft doch auf sehr sehr viel mehr unterschiedlicher Hardware als MS Windows 8-|

Wenn du mit Windows so unzufrieden bist, dann nutz es doch einfach nicht. ;)

Mist nur wenn man auf eine bestimmte Hard- oder Software angewiesen ist welche unter GNU/Linux nicht zur Verfügung steht und keine Alternative existiert die die Ansprüche erfüllt.

Linuxhase

Antwort
von gonzo1233, 8

Es ist überhaupt nicht nötig das MS stabile und sichere Systeme hervorbringt.

Von den Systemschwächen profitieren fast alle (Virenscannerschreiber, Tune-Up-Firmen, Rechnerspezialisten, Virenschreiber, Virenverkäufer wie Voupen, Dreibuchstabendienste und die bunten Windoszeitschriften) der Benutzer der das vorinstallierte Win als gottgegeben akzeptiert, nimmt die Unzulänglichkeiten immer so hin.

Wer mutig ist, und neben Win ein sicheres und nervenschonendes Linux gratis und legal installiert, erkennt rasch, dass Linux vieles besser und sicherer gelöst hat. Selbst ältere Menschen haben mit Linux keinerlei Probleme.

Antwort
von Rynak, 27

Der GNU/Linux Sourcecode liegt offen und jeder kann Probleme finden und beheben, während nur sehr wenige Menschen den Windows-Quellcode sehen können.

Daher können an GNU/Linux viel mehr Menschen arbeiten / helfen, während MS nur begrenzt viele Mitarbeiter hat.

Außerdem arbeiten Linux-Entwickler am System, um etwas besser zu machen, M$ um Geld zu verdienen. Daher kümmert M$ sich herzlich wenig um alte Computer oder seltene Varianten.

Antwort
von MeteorPvP, 56

Angesicht der Tatsache, dass Windows ja eigentlich Standart auf Computern ist, finde ich es eine Frechheit die neueren Windows Versionen so schäbig zu programmieren etc. und sie dann jedem Nutzer aufzuzwingen. Von so einer Firma erwarte ich ansatzweise Qualität.

Kommentar von pikachulovesbvb ,

"Schäbig Programmiert" bezieht sich auf das aufzwingen von Windows10 ?

Kommentar von MeteorPvP ,

Ist hauptsächlich auf Bugs bezogen

Kommentar von pikachulovesbvb ,

Bugs gibts überall. Da Windows die Plattform ist die mit Abstand am meisten Nutzer hat, gibt es natürlich auch viele Nutzer die "Bugs" finden. Linux/Mac ist da nicht ganz so stark vertreten, aber auch da gibt es Bugs.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community