Frage von babadooky, 61

Wieso sagt man nicht, dass man verliebt ist?

Wieso sind manche Leute monatelang in eine Person verliebt ohne etwas zu sagen? Man hat doch nichts zu verlieren und auch wenn es nicht klappt hat man wenigstens keine Zeit in eine hoffnungslose Liebe investiert. Und liegt es in der Natur des Menschen dass man nie sofort sagt dass man etwas für jemanden empfindet?

Antwort
von unicorn202, 43

Wenn man in einen guten Freund verknallt ist, hat man Angst ihn dadurch zu verlieren, was bedeutet, dass man wohl was zu verlieren hat. Sollte man in einen eher nicht so Befreundeten verknallt sein, weiß man nicht, ob der es direkt überall rumerzählt, was peinlich werden könnte, bzw. man schämt sich eben für, weil es unangenehm ist. Dann gibt es noch die Fälle, wo sowieso klar ist, dass der Gegenüber nichts für einen empfindet, darum würde man wissen, dass man verletzt wird und das ist auch unangenehm.

Antwort
von Segnbora, 41

Man muß nicht immer alles sagen. Es gibt verschiedene Arten von Verliebtheit. Es gibt auch die Sorte, wo man einfach glücklich ist, in jemand heimlich verliebt zu sein, ohne daß es jemand weiß.

Nicht jedes Verliebtsein hat den Wunsch, in einer Beziehung zu enden

Antwort
von ponylover01, 49

Ich stimme cherrylips zu und ergänze das man z. B. auch davor Angst haben könnte wenn man mit dem jenigen z. B. in einer Klasse ist. Es könnte schnell über einen geredet werden. ..

Antwort
von mimidisneyfreak, 47

Also bei mir ist es so, das ich einfach angst habe... Angst das diese gefühle nicht erwidert werden oder das man gedemütigt wird

Antwort
von kristinaa123, 61

Ich war mal richtig verliebt und hab es meiner besten Freundin erst nach 5 Monaten gesagt, obwohl ich ein Mensch bin der seiner besten Freundin alles sofort erzaehlt, und ihm konnte ixh es nie sagen weil ich schon rot wurde wenn er an mir vorbeilief, und als er es rausfand bin ich fast umgekippt hahaha war schon schlimm manchmal ist man eben krass verliebt und schämt sich einfach war bei mir so

Antwort
von CherryLips96, 54

Ich glaube man hat Angst vor der Wahrheit oder das die Person die man wirklich liebt einen verletzt, also ich glaube bei mir ist es soo :/

Antwort
von PrinzEugen3, 32

Wenn man nicht den anderen fragt dann kriegt man auch keine Antwort. Okay man kriegt keine negative Antwort (ich liebe dich nicht), man behält nur die unsichere Hoffnung, dass der andere auch einen lieben könnte. Ein Grund kann Schüchternheit oder Angst vor Enttäuschung sein, meines Erachtens sollte man das aber  (und zwar unabhängig ob Junge oder Mädchen) riskieren. Denn wenn man erfährt, dass die andere Person auch in einen verliebt war (aber ebenfalls schüchtern) sich aber dann einer anderen Person zuwendet, dann kann das auch ganz schön bitter sein. Im Leben gibt es keine Garantien und keiner hat die sprichwörtliche Zauberkugel und kann in den anderen hineinsehen, also plädiere ich da - wo möglich - für ein sich Mitteilen (immerhin muss dann sich selbst keine Vorwürfe machen, dass man nicht gefragt hat).

Antwort
von EinMadchen02, 35

Ich bin seit 3 einhalb Jahren unglücklich verliebtund sage es meinem Schwarm nicht, da er beliebt ist und ich unbeliebt bin. Außerdem sagt er fast alles seinen Freunden und das könnte sich in der Klasse ausbreiten.

Antwort
von Line1013, 48

Ich sage es immer gleich!
Aber das ist von Mensch zu Mensch anders
Vielleicht liegt es daran das man sich schämt oder sich nicht traut...😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community