Wieso sagen viele Menschen, die nicht aus Deutschland kommen, dass wir deutschen Nazis sind?

... komplette Frage anzeigen

27 Antworten

Du kannst dich genauso fragen, warum so viele Menschen Moslems heute pauschal als Terroristen verunglimpfen, obwohl die Terroristen nur 0,0001 % der Moslems oder noch viel weniger ausmachen.

warum will Donald Trump gleich allen Moslems die Einreise nach Amerika verbieten? Und warum finden so viele Leute das toll? Und warum finden viele Deutsche, das sei eine gute Idee, das sollte man in Deutschland auch machen? Warum empört sich Deutschland über Moscheen und Kopftücher? Warum hat die Schweiz Minarette verboten?

Beide Probleme, das, das du aufwirfst, und das, das ich aufwerfe, haben denselben Ursprung: Die Medien transportieren mit Vorliebe alles, was schrecklich ist, und die Menschen merken sich das Schreckliche auch besser als den Rest.

Daraus ensteht eine sehr selektive Wahrnehmung von fremden Ländern, Kulturen und Gesellschaften. Was fällt dir zuerst ein, wenn du Fukushima hörst? Atomkatastrophe - du hast keine Ahnung wie es dort aussieht, wer dort lebte, wie man dort lebte, aber du hast ein Bild im Kopf.

Genauso geht es vielen nicht-Deutschen, wenn sie "Deutschland" hören. Sie haben mit Deutschland nichts zu tun, bekommen in ihrem täglichen Leben keine Informationen über Deutschland, aber sie haben ein Bild im Kopf, das vom herausragenden Ereignis, in dem "Deutschland" vorkommt geprägt ist. Und der Holocaust, der 2. Weltkrieg, die Kriegsverbrechen der Deutschen und ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit sind nun mal ein herausragendes Ereignis in der Weltgeschichte, ein Ereignis, das man sich merkt. Ich glaube, das wollten die Deutschen von damals ja auch erreichen. Also insofern: ihr Wunsch ging in Erfüllung, aber nicht ganz so, wie sie es sich vorgestellt haben.

Daher ist die beste Adresse für Beschwerden: deine Vorfahren und ihre Altersgenossen in deinem Land.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe sehr viele Menschen (mehr als 100) getroffen, die nicht aus Deutschland kommen und von meiner Herrkunft wussten. Ich kann mich an genau einen einzigen älteren Herrn erinnern, der ein solches Vorurteil unterstützt hat.

Ansonsten kam es höchstens mal als "dummer Spruch" oder Witz / gespielte Provoktion einen Kommentar dazu.

Wirklich belastet fühle ich mich dadurch nicht. Zumal ich nicht denke, dass "Schuld" vererbbar ist.

Leute, die generalisieren statt zu differenzieren machen es sich bequem.
Man kann nicht immer in allen Situationen alle Richtungen bis ins kleinste Detail differenzieren und somit ist das häufig nützlich.

Wer es sich jedoch derartig einfach macht, dem werfe ich vor sich nicht genügend Mühe gemacht zu haben, als dass er/sie einen Beitrag dazu abgeben sollte, bevor er sich besser mit der Materie auseinander gesetzt hat.

Mal ganz abgesehen davon, dass das Wort "Nazi" durch Zeit und Ort veränderlich genutzt wird. Beispielsweise bezeichnet es in Teilen der USA eher einen Fanatiker jeglicher Art.

Aus der Kölnischen Rundschau vom 18. September 1998:

Eine befremdliche Karriere hat […] das Wort ‚Nazi‘ gemacht. In den nördlichen US-Bundesstaaten versteht man darunter wertfrei jede Art von Fanatiker. Ein ‚tobacco nazi‘ ist ein leidenschaftlicher Raucher, ein ‚jazz nazi‘ ein Jazz-Fetischist.

http://www.sprachauskunft-vechta.de/woerter/nazi.htm


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil verweichlicht Deppen kuschen und genau das machen, was du willst, wenn du sie als Nazi bezeichnest oder ihnen sonstwie vorhälst schlechte Menschen zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt mit unserer Geschichte zusammen die NS Zeit ist zwar 71 Jahre her aber die Menschen im Ausland denken das wir Nazis sind, oder das es noch den Nationalsozialismus bei uns gibt. Ich habe mich mal damit beschäftigt. Z.B. Amerikaner denken noch immer das wir Nazis sind. Nicht alle Amerikaner, es kommt darauf an wie sie sich informieren. Aber es ist schon krass das es das noch so verbreitet ist. 

Und dann kommt noch hinzu wie es erzählt wird von den Zeitzeugen die den 2. Weltkrieg erlebt haben. Es wird von Generation zu Generation weiter gegeben. 

Hinzu kommt die aktuelle Politik egal ob die Griechenland Kriese dort wurden wir auch als Nazis betitelt weil wir viel zu sagen haben in Europa. Ich habe schon gelesen in den Medien das die Griechen angst haben das wir ein 4. Reich errichten würden und solche Dinge. Wir werden immer wieder mit unserer Geschichte konfrontiert werden.

Und im eigenen Land werden wir auch als Nazis bezeichnet sobald man kritisch ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

langsam reichts wir lassen extrem viele flüchtlinge nach deutschland und zahlt man ihnen nichts heist es gleich typisch nazis ich deutscher verstehe bei unserer schule terorisiert eine bande syrier sie beklauen uns und schlagen uns zusammen und die bekommen nie ärger immer heist es die nazis warens als einmal die bullen kammen fanden sie bei ihnen gras gefunden wir wissen nur noch dise schweine sind abgeschoben das geschieht ihnen recht ein freund fon mir hat sie mit dreck beworfen und sie haben am ende gesagt wir kommen wieder ihr nazis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht alle denken so und die es tun, sind entweder Rassisten u.o. ziemlich ungebildete Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sagen so viele Menschen, dass Afrikaner, die in maroden Schlauchbooten halbtot übers Mittelmeer zu uns kommen, alle Terroristen sind?

Weil die Anzahl der politischen Ignoranten jedes vorstellbare Maß übersteigt. Und immer wenn die das Gefühl haben, dass es ungerecht im Lande zugeht, steigt ihre Anzahl. Letztes Mal war das 1933. Und heute passiert es wieder (AfD). Deshalb seid vorsichtig, glaubt nicht alles, plappert nicht alles nach, meidet den "Stammtisch", die BILD-Zeitung und Verschwörungstheorien-Websites und informiert Euch, verdammt noch mal!!!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde jetzt mal meiner meinung nach sagen das es einfach ein Vorurteil das sich die meisten bilden und das was füher passiert ist auch auf die heutigie bevölkerung bezogen wir wenn du meinst was ich damit meine ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja diese vorurteile sind nun mal erhalten geblieben: Deutsche sind nazis, moslems terroristen, emos ritzen sich nur usw. ... 

Naja wir könmen nichts dafür, es existieren halt zu viele menschen mit zu vielen vorurteilen. Ich wünschte solche menschen könnten mal ihr gehirn etwas, wirklich nur ganz wenig, benutzen um die wahrheit über die einzelnen personen herauszufinden anstatt grüchte von einer person zu hören und es zu verallgemeinern ._. 

Menschen mit niedrigem IQ neigen auch zum rassismus und vorurteilen ^^ (unterstütuz die erklärung von oben :3)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich hat es mit unserer Geschichte zu tun. Aber dann auch mit den Filmen, die im Fernsehen oder im Kino gezeigt werden. Bis heute werden Deutsche gerne als Nazis gezeigt, und so denkt sich die bildungsfernere Schicht, dass wir immer noch Nazis sind.

Leider allerdings kommen die Nazis wieder aus allen Löchern gekrochen.  Allerdings nicht nur in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ähnlich konnte man auch fragen warum viele menschen die aus deuschland sind, ausländer als pack, kanacke oder sonstiges nennt und sie auch alle gleich in einem topf stecken.

es sind gröstenteils die medien schuld. es werden ewige lügen verbreitet, gehetzt was das zeug hält und leider glauben das auch ganz viele.

rede doch mal mit einen "ausländer" dann wirst du sehen das nicht alle so schlimm über die deutschen denken, so wie auch nicht alle deutschen schlecht über alle ausländer denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn einige deutsche sagen das alle moslems und generell alles was mit islam zu tun hat terroristen sind im auge der medien und einigen deutschen mitbürgern ( nicht allen ) kontern die betroffenen mit der aussage das alle deutschen bürger nazis sind ( was ja zum glück nicht stimmt )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die haben meist eh keine Ahnung davon, was der Begriff bedeutet. Ich überhöre das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weniger AfD wählen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird einfach generalisiert. Außerdem war es ja nichts kleines, was damals passiert ist. Deshalb ist es so stark ausgeprägt, dass deutsche als Nazis gesehen werden. Man kann aber nichts dagegen tun außer sich vllcht mit einem ordentlichen/netten Charakter beweisen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt solche menschen
Ich bekomme es tag täglich zu sehen .
Wenn ein moslem etwas böses tut = islam
Böse , terroristen dies das.
Kannste dir mal vorstellen wie wir muslime uns fühlen aber man kann dagegen nix tun .. Leider ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Medien was für Hetzjagd gegen Flüchtlinge war auch als rissen udn Italiener hier hin kanmen ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz easy - weil sie es in der Schule im Gesschichtsunterricht lernen.

Und mehr ist es auch nicht. Wir lernen ja auch nicht alle Fakten über andere Länder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Piaalein, ich bin sicher älter als du und kann auch nichts dafür!

Lass sie reden, sie wissen es nicht anders! Überlege mal, was für eine Schulbildung Leute haben, die dies sagen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorurteile eben. Das brauch man nicht verstehen. Das hat nichts mit Logik zu tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung