Frage von KleineSau, 112

Wieso sagen ältere Menschen Sie wollen nicht unendlich lang leben?

Hallo Leute...

Ich habe mal mit meinem Opa und Oma bisschen gesprochen, dann kamen wir halt zum Thema Tod hier Tod da.... sie namen das voll auf die Schulter, ich zitiere:"Ich möchte nicht über 100 Jahre alt werden..." was ich garnicht verstehe. Kann mir mal jemand sagen wieso Sie das so sagen? Ich bin zwar erst noch 15 kann es mir aber kaum vorstellen mal sterben zu wollen oder ähnliches?

Antwort
von BellaBoo, 64

Das Leben wird im Alter nicht unbedingt leichter.

Einfache Sachen fallen immer schwerer, manche werden Inkontinent, dement, haben Krankheiten, die ihnen Schmerzen bereiten.

Ich pflege seit einem Jahr eine Frau, die ist erst 75 und liegt sein 6 Jahren im bett, kann nicht mehr eigenständig essen, muss voll versorgt werden. Ein anderer Patient ist erst Mitte 60 und hat eine frühe Form der Demenz, bei der er seinen geistigen und körperlichen Abbau vollständig erkennt, er verwechselt Sachen...man bittet ihn den Fuss zu heben und er hebt die Hand z.B. Mittlerweile hat er sogar eine Wortfindungsstörung. Er denkt, er sagt : ich möchte auf die Toilette...und in Wirklichkeit sagt er : Der Fuß hat einen blauen Fisch.

Wenn man so alt werden muss, dann ist das eine Qual und für die Betroffenen oft sehr schlimm. Der Mann hat früher auch immer wieder um Sterbehilfe gebeten.

Antwort
von 2012infrage, 41

Es ist nicht immer eine Frage von Krankheit oder Schmerzen, wenn man nicht über 100 werden will. Wenn man gelebt hat, dann ist der Tod willkommen. Wenn Du auf dem Gipfel warst und im tiefen Tal, dann ist alles andere nur eine Kopie. Alles wiederholt sich, wenn man bewußt durch das Leben geht. Es hat nur eine bisschen andere Farbe. Und ist doch das Gleiche. Und es geht immer bergauf und bergab. Glück wird mit Unglück "erkauft", Gesundheit mit Krankheit etc. 

Es kommt nicht darauf an, wie lange man gelebt hat, sondern wie viele 'hätte, würde, wäre, wenns...' noch übrig sind. Wer immer nur im Hamsterrad läuft, auf die Rente wartet und dann, ja dann.... loslegen will, der kann auch bitter enttäuscht werden. Es gibt ein Leben vor der Rente! Menschen, die nicht sterben wollen (abgesehen von Krankheit), haben nicht wirklich gelebt und Angst, noch etwas zu verpassen.  

Reinhard Lakomy, ein ehem. DDR-Musiker hat mal gesagt: „Wenn man auf ein so reiches Leben zurückblicken kann, wird das Fest nicht schöner, nur weil es länger dauert“ –  einer seiner Lieblingssprüche. Er wollte keine lebensverlängernden Maßnahmen nach seiner Krebserkrankung. Und Recht hat er.

Mein Mann und ich sind über 50 und ganz sicher werden wir keine 75, wir treten vorher zusammen ab. Wenn man alles gesehen hat, ist alles nur noch Wiederholung. Und das kann sehr anstrengend sein. Das Nichts, das Dunkel, das ist der Frieden, die Ruhe, die Stille. 

LG

Antwort
von Rollerfreake, 56

Vielleicht weil sie aufgrund von Vorerkrankungen Schmerzen haben oder Angst davor haben irgendwan nur noch in der Wohnung zu sein und nichts schönes mehr erleben zu können, so ist das bei den meisten älteren Menschen. Wenn es dich so interessiert, kannst du sie ja mal fragen.

Antwort
von hilfreich29, 37

Liebe KleineSau,

ich bin auch erst 15 und kann mir voll und ganz vorstellen was deine Großeltern damit meinen. Wahrscheinlich sind sie schon in einem Alter in dem der Körper nicht mehr alle gewollten Strapazen aushält bzw. Schmerzen bereitet. Die Vorstellung, damit jetzt noch weitere 10-15-20 Jahre leben zu müssen MIT der Aussicht darauf, dass sich die Schmerzen ehr in den negativen Bereich verändern werden, ist sicher vielen älteren Leuten ein Graus. Des weiteren gibt es viele Leute die sich auf den Tod freuen. Oft sind das die, die mit ihrem Leben voll und ganz zufrieden sind und keine großen Pläne mehr haben, bei denen Kinder und evtl. Enkelkinder schon erwachsen sind oder bei denen bereits geliebte Menschen gestorben sind. Dann kann der Tod eine Erlösung sein, zumal es ja auch die vielen schönen Geschichten gibt, in denen die verstorbenen Angehörigen einen von ``oben´´, also aus dem Himmel beobachten.

Frag doch sonst deine Oma und deinen Opa mal, was ihre Beweggründe für solche Aussagen sind:)

Hab einen schönen Abend, hilfreich29

Antwort
von gamine, 26

Du bist mit 15 Jahren voll am Erfahrungen sammeln und so, erlebst hier mal was zum ersten mal oder da mal was Neues. Das ist natürlich spannend!

Aber mit 50 oder so hat man eigentlich alles schon mal gesehen und gehört. Es kommt alles immer wieder, nur ein bisschen variiert... Da kann man trotzdem Spass am Leben haben, aber irgendwie ist dann auch mal genug.

Antwort
von aaaaask, 35

In dem Alter hat man schon eine Menge hinter sich, eine Menge gesehen und eine Menge gefühlt. Ab einem bestimmten Zeitpunkt wird man einfach müde. Dazu kommen noch körperliche Beschwerden, die im zunehmenden Alter logischer Weise nicht schwächer sondern schlimmer werden. Aber ich denke der Hauptpunkt ist: lange Leben bedeutet mit ansehen zu müssen, wie Leute die man kennt und sehr gern hat (Ehepartner, Freunde, Verwandte) einer nach dem anderen sterben.


Antwort
von Stellwerk, 27

Wenn Du älter wirst, macht Dein Körper nicht mehr mit. Wenn die ersten Beschwerden kommen, die Knie bei jeder Bewegung schmerzen etc., dann kann man mit der Zeit schon genug davon haben. V.a. weiß man ja, dass es nicht mehr besser wird. Also nur 100 zu werden, um die 100 zu erreichen, ist nicht besonders erstrebenswert.

Und außerdem ist bei vielen alten Menschen auch die generelle Energie, die Stressresistenz geringer. Sie haben viel erlebt, viel gesehen, haben vieles hinter sich, haben Kinder und Enkel und das Gefühl, dass sich der Kreis schließt.

Nein, mit 15 kann man das kaum nachvollziehen - muss man auch nicht :) . Aber es ist nicht ungewöhnlich, dass alte Menschen sich auch einfach darauf vorbereiten, dass der Tod nahe ist und es leichter nehmen.

Antwort
von musso, 32

Im Alter wird man zunehmend schwächer, es schmerzt hier, zwackt d, man kann nicht mehr alles so, wie man möchte.

Das macht irgendwann keinen Spaß mehr!

Antwort
von AtotheG, 42

Naja ... ich glaube ich würde auch lieber den Tod wählen als an einer Maschine zu hängen oder komplett abhängig von anderen Menschen zu sein, denn sowas ist dann kein Leben mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten