Frage von almazfan, 191

Wieso rollt man das "r" nicht im Deutschen?

Ich meine es ernst. Wieso rollt man das r nicht in der deutschen Sprache? In fast allen anderen Sprachen wird das r gerollt, nur nicht im Deutschen. Ich würde es um einiges einfacher finden, wenn man das "r" rollen würde.

Antwort
von HansH41, 41

"m Hochdeutschen ist das nicht üblich."

Wieder so eine unseriöse (vorsichtig ausgedrückt) Aussage.

Ich spreche reines Prager Hochdeutsch und rolle das R.

Kommentar von Deponensvogel ,

Es ist aber nicht üblich. Üblich bedeutet, was der Usus ist. Und der Usus geht in Richtung nicht rollen. D. h. du kannst das ja gerne machen, üblich ist es deshalb aber nicht.

Kommentar von almazfan ,

Was ist diese Usus

Antwort
von N3kr0One, 93

Wir rollen das r ab und an auch...allerdings oft um eine ehemalige "führende" Person nachzumachen.

Es hat sich so nun mal entwickelt. Du kannst auch fragen, warum es im Englischen kein Ch-Laut gibt wie bei uns in Chemie, China, Fechten, mich.
Ist halt so =)

Kommentar von almazfan ,

hahaha oder wenn man einen Akzent hat/ Moment hat hitler das r gerollt? Xd

Kommentar von N3kr0One ,

Siehe Kommentar von Everklever :D

Antwort
von Bswss, 42

In Frankreich wird es normalerweise auch nicht gerollt (außer im Süden des Landes).

Antwort
von snuebler, 82

Komm in die Oberpfalz, da kannst dus dann rollen ;-)

Kommentar von almazfan ,

Ich komme 🙋

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Sprache & deutsch, 94

Es hat sich eben so entwickelt. Im Französischen und im Englischen (außer vielleicht in der alten Bühnensprache) rollt man das "R" auch nicht.

Da ich in meinem bairischen Dialekt rolle, rolle ich es natürlich auch, wenn ich hochdeutsch spreche.

Es gibt im Deutschen einfach eine Nord- / Südgrenze. In Süddeutschland und in Österreich wird gerollt, im Norden eben nicht.

Du kannst im Deutschen gerne das R rollen. Daran wird niemand Anstoß nehmen.

Kommentar von Millena1997 ,

Da ich in meinem bairischen Dialekt rolle, rolle ich es natürlich auch wenn ich hochdeutsch spreche

sooo selbstverständlich ist das eigentlich nicht.

Ich lebe in der Schweiz, da haben wir normalerweise, wenn wir Hochdeutsch reden, so einen unschönen Akzent (fast wie unsere Politiker, nur nicht ganz so schlimm). Durch meinen dauernden Kontakt mit Deutschen habe ich es mir angewöhnt, das R nicht zu rollen und meinen Akzent anzupassen, mittlerweile sind die Menschen verblüfft, wenn ich ihnen erzähle, dass ich aus der Schweiz komme.

Aber du hast Recht damit, dass es keinem stört, wenn das R gerollt wird.

Kommentar von Deponensvogel ,

So pauschal kann man das aber nicht betrachten. Wenn hochdeutsch gesprochen wird, rollen nur die wenigsten das R. Und auch der Dialekt erfordert das nicht zwingend, meistens wird's da nämlich auch nicht gemacht, v. a. im Wienerischen oder allgemein in Niederösterreich.

Antwort
von RudolfFischer, 52

Meine Frau und ich sind beide im plattdeutschen Raum geboren (Geburtsorte nur 10 km voneinander entfernt): Sie rollt das "r", ich nicht. Beide Formen des "r" gelten im Deutschen als korrekt.

Es gibt eine Theorie, nach der sich das Zäpfchen-R in Norddeutschland ausgebreitet haben soll, um den französischen König nachzuahmen. Dieser hatte sich auf Anraten seines Leibarztes sämtliche Zähne ziehen lassen. Eine so hübsche Anekdote, dass sie wahr sein könnte. Die Herkunft von Aussprache- und Ausdruckseigentümlichkeiten lässt sich zuweilen auf das Nachahmen berühmter Vorbilder zurückführen. "Schaun wer mal ..."

Kommentar von almazfan ,

Nur eine Frage aber was haben den die Zähne mit dem Rollen des r zu tun? Das kann man doch auch ohne die Zähne oder😄

Kommentar von RudolfFischer ,

Hier ging es darum, woher das Zäpfchen-R, ein nicht gerolltes, stammen soll. Die Anekdote mag unhistorisch sein. Sie erklärt aber die Entstehung des Zäpfchen-Rs rein durch Nachahmung und sagt nichts über die Folgen von Zahnverlust für ein gerolltes R aus.
Welches R der französische König vorher gesprochen hat, wird ja nicht gesagt.

Antwort
von PurpleRacoon, 89

Ich rolle es nicht, weil ich es nicht kann xD

Im ernst, wie macht ihr das?

Ich kann das nur wenn ich Speichel gurgel, aber das ist ja 'geschummelt' :D

Kommentar von almazfan ,

hahaha ich weiß nicht es kommt einfach automatisch. Du wibrierst irgendwie mit deiner vorderen Zunge. Es gibt youtube tutorials falls es dich interessiert :D

Kommentar von PurpleRacoon ,

Hahaha :D "Mit deiner vorderen Zunge" als ob ich zwei davon hätte :D aber ich versteh, was du meinst :) werde mir die Videos mal anschauen. Danke!

Kommentar von almazfan ,

hahaha eine vordere und eine hintere :D

Antwort
von mychrissie, 32

Im Bayerischen wird es doch gerollt. Im Japanischen wird es sogar durch ein "l" ersetzt.

"Guten Tag, möchten sie liebel das Kasslel Lippenspeel oder einen leckelen Lindelblaten?"

Antwort
von iwolmis, 18

ZB in Tirol wird "r" gerollt"

Sehe es das an:

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Sprache, 46

Das stimmt so nicht. In einigen Regionen in Deutschland wird das R sehr wohl gerollt.

Kommentar von almazfan ,

Ich weiß aber üblicherweise nicht in der deutschen Sprache

Kommentar von HansH41 ,

Ein Glück, dass du nicht definierst, was die deutsche Sprache ist. Sonst würde ich nicht Deutsch sprechen.

Kommentar von almazfan ,

Ich definiere Hochdeutsch.

Antwort
von DrStrosmajer, 78

In der Umgangssprache rollts nicht, wohl aber in Dialekten - Oberpfalz wurde bereits genannt, und wir Plattdeutschen kennen auch nur das gerollte und nicht geschnarchte "R".

An der Schauspielschule wird beim Sprachtraining übrigens auch das Rollen geübt.

Kommentar von almazfan ,

Oder bei Akzenten aber ich verstehe nicht wieso weil in anderen Sprachen wird das r fast immer gerollt

Kommentar von DrStrosmajer ,

Dann hör Dir mal einen französischen Vortrag an.

Zwar hat auch die Kultursprache Französisch ihre Mundarten bzw. Dialekte, in den das R rollt, aber Hochfranzösisch wird wie Hochdeutsch auf der Zunge und nicht in der Kehle gesprochen.

Kommentar von adabei ,

Gerade im Französischen wird das R in der Kehle gesprochen.

Kommentar von Deponensvogel ,

Umgekehrt. Deutsche und Franzosen sprechen es weit hinten, die Italiener und das Gros aller anderen Sprachen spricht es dagegen mit der Zunge.

Antwort
von HorniBi, 65

In manchen Gebieten Deutschland wird das "R" noch gerollt. Im Hochdeutschen ist das nicht üblich.

Kommentar von almazfan ,

Ich weiß aber wieso eigentlich?

Kommentar von Volens ,

Ja, wieso nicht?
Die Engländer rollen es auch nicht, sondern verstecken es irgendwo hinten in der Kehle, und die Amerikaner haben dabei noch eine Kartoffel im Mund.
So what?

Kommentar von Deponensvogel ,

Darf man nicht nach dem Grund fragen? Ist ja interessant, dass es so wenige Sprachen gibt, in denen das R woanders im Mund gesprochen wird. 

Kommentar von HansH41 ,

Du nennst die norddeutsche Aussprache Hochdeutsch. Das ist Hochmut. Die süddeutsche Aussprache ist genauso Hochdeutsch wie die norddeutsche.

Die beste deutsche Aussprache hat Luther zum Hochdeutschen gewählt, das Prager Deutsch. Und das liegt genau in der Mitte.

Antwort
von Everklever, 79

Das ist so seit dem Ende des Grrrrrrrroßdeutschen Rrrrrrreiches. Derrr Mentorr des gerrrrrrollten Rrrrr kam uns abhanden.

Seitdem wird es nur noch in manchen Gegenden mundartlich verwendet (ohne Bezug auf das Tausenjährrrrrige Rrrrreich).

Kommentar von earnest ,

Rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrichtig!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community