Frage von Johannisbeergel, 29

Wieso regen sich alle so über Gebühren an Automaten auf?

Hallo!

Ich bin weiß Gott kein "reicher" Mensch, ich werfe auch kein Geld aus dem Fenster, aber manchmal wäre es mir dann auch zu lästig zB 5km zu fahren, nur um dann diese 3-5€ zu sparen. Witzigerweise sind es oft sehr reiche Leute, die ich dann aufgeregt sehe, also Leute, die zB 500€ abheben - sich dann aber wegen dieser Minisumme total aufregen. Das ist ja quasi "ein Eis" und nicht mehr.

Warum ist das so, dass die Leute da so unfassbar geizig tun und gleich ihre Bank haten, weil der nächste Automat halt mal 20 Min entfernt ist?!

Habe letztens sogar aufgeschnappt wie einer meinte, das sei hier bei uns wie auf einem Dorf - es gibt halt von zwei Banken hier Automaten, aber halt nicht von seiner.

Antwort
von eppental, 1

Um Geld abzuheben braucht man keine Geldautomaten. 

Mit EC-Karte kann man ab einem Mindesteinkauf von 20 Euro kostenlos bis zu 200 Euro je Einkauf abheben bei REWE, Penny, Netto, Aldi Süd, toom Baumarkt und Galeria Kaufhof. Einfach vor dem bezahlen an der Kasse sagen, daß man Geld abheben möchte. Eine dieser Fillialen ist sicher bei jedem um die Ecke.

Antwort
von Odenwald69, 18

Das lästert dich aber ich zahle schon jahrelang fast alles mit der Karte ausser beim Bäcker . Bei rewe kann man immer ab 20 bares abheben das nutze ich dann. Auch bin ich bei einer lokalen Sparkasse und zahle nix an gebüren weder am Automat dir hier alle 3.km sind noch für das Konto.

Kommentar von Odenwald69 ,

sorry blödes Handy ich meine das läbert sich zu einem größeren Betrag wenn man das dauernd macht

Antwort
von dieLuka, 17

Mehrere Gründe.

Hebe ich 1x im Monat Geld ab sind die 3-5 € =36 - 60 € im Jahr.

Hebe ich Wöchentlich ab weil ich z.B. nicht gerne mit ewig viel Bargeld rumrenne sind das bei 52 KW = 156 - 260 €

Das summiert sich. Aber hallo würde ich dafür Terz machen.

Zum anderen erwarten wir für Geld immer eine Gegenleistung. Bei Eis ist es z.B die ware die Lecker schmeckt. Geldausgeben für etwas worin wir keinen Nutzen für uns sehen macht der Mensch nur ungern. Schreit ja auch keiner hier ich wenn es darum geht ein Knöllchen zu zahlen.

Antwort
von Nordseefan, 19

Weil sie nicht weit denken. Sie nehmen eine Bank die billig ist was Kontoführung etc angeht. Aber eben dann nicht den Service mit vielen Geldautomaten bietet.

Von Fremdbanken abheben kostet nun mal. Finde ich auch richtig.

Kommentar von Rolf42 ,

Kostenlose Kontoführung und viele kostenlos nutzbare Geldautomaten sind kein Widerspruch. Kunden der 1822direkt können zum Beispiel die Automaten aller Sparkassen in Deutschland kostenlos nutzen.

Kurioserweise machen sich die Filialbanken mit diesen Gebühren vor allem gegenseitig das Leben schwer: Ein Sparkassenkunde darf kräftig zahlen, wenn er einen Automaten einer Volksbank nutzt, und umgekehrt.

Kooperationen in Form gemeinsam betriebener Automaten, um einerseits den Kunden kostenfreie Bargeldauszahlungen zu ermöglichen, und andererseits keine doppelte Infrastruktur unterhalten zu müssen, sind noch selten.

Antwort
von LeCux, 19

Das läppert sich. Und Banken sparen durch Filialabbau, geringe GA Dichte und nehmen dafür horrende Gebühren.

3,80 für eine 100 Euro Abhebung sind 3,8% - wieviel Zinsen gibts aufs Sparbuch? Wieviel aufs Tagesgeld?

Zum Glück gibt es noch Alternativen.

Antwort
von Rolf42, 11

Wer regt sich darüber auf? Ich kenne niemanden.

Wer damit ein Problem hat, ist anscheinend bei der falschen Bank.

Antwort
von DerFrageBoy836, 20

weil sich das nach 5-10 mal ziemlich summiert....

Antwort
von Trabbifrager, 17

Wozu mehr ausgeben? Ich versteh dein Problem nicht...

Antwort
von morgan008, 29

Warum denkst du warum die Reich sind? Genau deswegen ^^

Kommentar von Johannisbeergel ,

Also mal so den Mindestlohn betrachtet kann jeder in 20 Min auch 3€ verdienen.

Kommentar von dieLuka ,

Brutto ist nicht gleich Netto

Und reich wird man nicht nur durch viel einnehmen sondern auch durch wenig ausgeben,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community