Frage von MirdochWurst, 19

Wieso rebelliert mein Magen bei sauren bzw. bei säurebildenden Stoffen?

Manchmal reicht schon Sprudel, also Kohlensäure die ein unangenehmes Gefühl macht. Ist es vielleicht eine Abart von Sodbrennen? Weil ich habe kein spontanes aufstoßen wie es da der Fall wäre. Oder lässt sich das auf eine Fehlernährung zurückführen?

Antwort
von imehl47, 5

Versuch es mal für 2-4 Wochen mit der Pflege der Magenschleimhaut mittels Schonkost, z.B. Haferflocken (sehr positiv, da die darin enthaltenen Schleimstoffe die Magenschleimhaut unterstützen), Bananen, Kartoffelbrei, Zwieback, Gemüsesäfte, viel Tee, stilles Wasser.

Vermeide dagegen Süßigkeiten, Alkohol, Kaffee, fettes/scharfes Essen

Ab und an tut auch eine Prise Natron, runtergespült mit stillem Wasser,  dem Magen sehr gut.

Antwort
von Kunzinger, 14

Meistens sind es mehrere Ursachen, die dann zur Entstehung, wie in deinem Fall, Erkrankungen des Magens, bzw. der Magenschleimhaut führen können.

Säurebildende Stoffe ist wie der Name schon sagt, säurebildend, was für den Magen prinzipiell ja kein Problem ist, da er ja für die Säure ausgelegt ist. Wird jedoch die Magenschleimhaut durch andere Faktoren geschädigt, bzw. ist zuviel Säure vorhanden dann schädigt sich der Magen selbst.

Kohlensäure ist prinzipiell keine "Säure" im eigentlichen Sinne, durch die Gase wird der Magen gedehnt, was dazu führt, dass er zum "Arbeiten" anfängt, weil der denkt, jetzt gibts Futter.

Würde Dir eher raten, auf "stille" Getränke umzusteigen bzw. deine Ernährung auf eher basische Kost umzustellen und NICHT unbedingt 1 Liter kalte Getränke zum Essen trinken.

Wenn der Magen rebelliert, bekommst du das zu spüren, und je mehr- desto heftiger die Beschwerden.

Antwort
von jogibaer, 3

Kohlensäure in Getränken sollten wir Menschen nicht trinken. Wenn immer etwas ohne Kohlensäure trinken wäre besser.

Allgemein sind wir Menschen heute über-säuert durch zu viel Fleisch essen, Kaffee trinken, und zu viel Stress oder übermässig Sport. Säure kann der Mensch nur wenig pro Tag wieder ausscheiden. Den Rest lagert er irgendwo im Fettgewebe ab. Irgend einmal ist dort zu viel drin und es kommen Beschwerden. Man nennt das dann Arthrose, Rheuma und anderes.

Wenn du jetzt schlau bist, fängst du jetzt an, etwas für deine Gesundheit zu tun. Durch das Weglassen vom Kohlensäure machst du schon den ersten Schritt.

Antwort
von Marcel9164, 12

Das ist wohl ein Fall für dein Hausarzt besuch mal dein Hausarzt der weiß warum

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten