Frage von Dieterlubuk, 44

Wieso quengeln Babys die ganze Zeit?

Ich frage mich schon sehr lange, wieso kleine Babys immer so unzufrieden sind. Die haben doch echt alles, was man braucht! Babymilch, Streicheleinheiten, Schlafmusik und Ruhe. Warum also brüllen die immer so enorm? 

Ich habe auch schon oft mit Eltern (in der Bahn) diskutiert und gefragt, was sie mit ihrem armen Baby eigentlich anstellen und das ich mir ihr Gesicht merke, weil das Baby immer so geweint hat und ich dachte, dass die dem weh tun. Aber die haben gesagt, dass es ihm gut geht und ich mit den Drohungen aufhören muss. 

Also habe ich Recht, dass es denen schlecht geht oder sind Babys einfach nur deswegen so, weil sie unerzogen sind und nicht wissen, dass man nicht immer brüllt?

Antwort
von MrZurkon, 28

Es heisst Baby, nicht Bebie......Irgendwas werden sie haben ,wenn sie brüllen.Nicht immer wollen sie streicheleinheiten oder essen.

Antwort
von DJFlashD, 16

Die brüllen sobald irgendwas nicht passt .. Wie sollen sie den eltern denn sonst klar machen dass was nicht passt? Reden können sie nicht und sich selbst ernähren geht in dem alter auch noch nicht...

Antwort
von regex9, 11

Wenn Babys weinen, dann wollen sie sich meist artikulieren und auf ein Bedürfnis verweisen. Für die Eltern ist das vor allem in der Anfangsphase oft sehr schwierig zu verstehen: Hat es nun Hunger, ist ihm kalt oder ist ihm einfach nur gerade nach Weinen?

Weinen bedeutet nicht, dass es dem Baby zwangsweise schlecht geht. Also spiele dich nicht vor anderen als Moralapostel auf, wenn du doch nicht einmal selber weißt, was los ist.

Hier findest du viele Gründe, wieso Babys weinen können: http://www.babycenter.de/a9016/sieben-gr%C3%BCnde-warum-babys-weinen-und-wie-man...

Antwort
von somi1407, 13

Sie weinen, um zu kommunizieren (Hose voll, Hunger, Durst, irgendwo juckts, irgendwas tut weh, müde, etc). Sie können ja nicht sagen, was nicht okay ist, also quengeln sie.

Antwort
von Wonnepoppen, 13

du hast keine Ahnung von Babys, solltest dich vielleicht mit dem Thema etwas näher befassen!

Sie sind weder "unerzogen", wobei es dieses Wort so gar nicht gibt, noch können sie wissen, daß man nicht "brüllert".... (brüllt)

Frag doch mal deine Eltern, was du als Baby gemacht hast?

Außerdem gibt es nicht nur solche Babys, nur kennst du anscheinend keine?

was sollen sie deiner Meinung nach tun, wenn sie etwas wollen, oder ihnen etwas weh tut? "Reden", wohl kaum?

Kommentar von Dieterlubuk ,

Ich befass mich ja gerade damit und hab rausgefunden, dass Bebies einfach noch nicht so schlau sind wie zum Beispile du und ich! Aber die ersten Menschen müssen ja auch irgendwann gewusst haben, dass man nicht ewig so weiterpoltern kann! Aus Sicht der Evolution ist das ja auch doof, weil die damit damals Raubtiere angelockt hätten. Deswegen glaub ich war das nicht immer so und die Erziehung wurde einfach zu locker. Ich wohn nicht mehr bei meine Eltern!! Die können ja auch wo hinzeigen oder wenn se nicht laufen können mit der Nase in die Richtung zeigen oder nur Gurren statt immer brüllen und poltern! So, jetzt hab ich mal was gutes gesagt1

Kommentar von Wonnepoppen ,

irgendwie hast du meine Antwort nicht richtig verstanden, deinem Kommentar nach zu schließen?

Antwort
von dereinedude, 16

Du erwartest von nem 1 Jahre alten Kind, dass es "erzogen" ist? Weißt du überhaupt was das Wort heißt? 

Kommentar von Wonnepoppen ,

wieso ein Jahr?

Es steht nichts vom Alter da!

Kommentar von dereinedude ,

3 ist Kleinkind und alles darunter ist Baby, ich habe irgendeine Zahl genommen da OP von mehreren Kindern redet. Du hast den Punkt meiner Aussage trotzdem verfehlt.

Antwort
von Hunkpapa, 21

brüllen und schreien ist gut für die entwicklung der stimmbänder

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten