Frage von SoEinTyp16, 75

Wieso quälen einen Träume so und was kann ich dagegen tun (Liebe, Mädchen)?

Ich mag schon gut ein Jahr ein Mädchen und seit wir im letzten Sommer einen Ferienjob zusammen gemacht haben (das war aber nur Zufall) würde ich auch sagen, dass ich sie liebe. Das Ganze ist aber ziemlich hoffnungslos, da sie einen Freund hat und ich in einer anderen Liga spiele als sie. Das ist auch jetzt nicht das große Problem, da ich mich damit abgefunden habe, dass das nie was wird (vorallem auch da ich im letzten Schuljahr bin und ich sie nur aus der Schule kenne). Das wäre alles jetzt nicht so dramatisch, weil ich vorher ähnliche Situationen auch schon hatte, nur träume ich jetzt auch ab und zu von ihr (was vorher nie so war). Grundsätzlich bin ich jemand, der sich an das gerade Geträumte nur sehr, sehr selten erinnern kann. Nun zum Ereignis, dass mich dazutrieb, diese Frage zu stellen. Ich hatte also einen Traum an den ich mich später noch erinnern kann. Ich schaffe es irgendwie sie zu fragen, ob wir mal was zusammen machen wollen und sie willigt ein. Wir sind dann also beim Bergsteigen und klettern immer höher und sind total glücklich. Also wir oben auf dem Berg sind fühlen wir uns total frei ruhen uns kurz aus und steigen gemeinsam wieder runter. Dann bin ich bei einem weiteren Treffen mit ihr in einem Schwimmbad. Wir schimmen die ganze Zeit und sind wieder einfach nur glücklich. Am Ende kaufen wir etwas zu essen und verlassen das Schwimmbad und wir entscheiden uns, eine Party zu veranstalten. Als dann einige unser Freunde kommen ist sie auf einmal weg - ohne dass wüsste wohin oder das sie mir was gesagt hätte. Das was dann kam kann ich schwer beschreiben, weil es vorallem ein Gefühl war. Alles andere (also die anderen Leute und die Umgebung) gerieten in den Hintergrund und es war totenstill, ich war komplett einsam und wusste nicht was ich da machen sollte, weil ich nicht verstand wo sie hin und wieso sie überhaupt weg ist. Dann bin ich aufgewacht. Dieses Gefühl der Einsamkeit und Panik hatte ich jedoch noch für mehr als 10 Minuten bis ich mich beruhigen konnte. Ich habe schon öfter von ihr geträumt und es war nie ein Happy End, aber so ein starkes schlechtes Gefühl hatte ich noch nie. Dazu kommt, dass viele Handlungen im Traum nicht zu mir passen: Ich würde z.B. sie niemals so ansprechen und einfach fragen, ob wir was zusammen machen wollen, da ich mit ihr nur in dem Ferienjob geredet habe und sie sonst nie angesprochen habe. Ich hab mich mehr still und heimlich in sie verliebt ohne, dass es jemand mitbekommen hat - erstrecht nicht sie. Ich bin sehr schüchtern und traue mich quasi nie Mädchen nach einem Date oder so zu fragen (oder auch einfach nur nach einem Treffen). Außerdem gehe ich nicht auf Partys und schmeiße sie erst recht nicht. Also eigenlich passt dieser Traum nicht zu mir, auch wenn er bis zum Schwimmbad echt super war. Sie hat oft gelacht, was ich liebe und auch einfach ihre Mimik & Gestik. Und dann lässt sie mich einfach ohne etwas zu sagen alleine mit diesen Gefühlen.

Letzter Teil als Bild, weil keine Zeichen mehr.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JohnnyGhost, 22

Naja, das ist  für einen slebst immer schwer zu verstehen aber die erklärung ist denkbar einfach und logisch:
Das was du träumst spielt sich unterbewusst in dir ab. Wenn du hell wach bist, bist du dir überhaupt nicht klar darüber was dein Unterbewusstsein tut, Im Schlaf hingegen ist das Bewusstsein das Dir nicht klar ist.
Das kann mitunter sehr weit auseinander gehen was diese beiden Teile der Wahrnehmung so produzieren.

In Deinem Fall ist das nichteinmal der Fall. Dein Unterbewussein spiegelt genau dein Bewusstsein wieder. Du bist wach, verliebt, "träumst" von diesem einen Mädchen und davon was du alles mit ihr machen (unternehmen) wollen würdest, deine Ratio (Verstand) weiß aber ganz genau, dass das niemals so sein wird (glaubt zumindest das zu wissen, denn wissen kann man sowas nie).
Dein Unterbewusstsein bekommt das aber mit auch wenn es nicht aktiv ist, verarbeitet die Information und drück diese Information in seiner aktive Phase (wenn du schläfst) in form von Bildern bzw "Filmen" aus.

Kurz gesagt Du träumst in diesem Fall genau das was dir tagsüber so durch den Kopf schießt.
Warum das bisher nicht so war, das hat auch mit dem Unterbewusstsein zu tun. Echte Liebe die wirklich, wie man so schön sagt "aus dem Inneren des Herzens" empfunden wird, die wird nicht nur bewusst empfunden sondern auch unterbewusst. Soll heißen dass Du es an der Stelle wirklich ernst meinst. Alles andere müsste man folgerichtig nicht als Liebe sondern als "Verknalltheit" bezeichnen.
Das Bewusstsein kann das kaum unterscheiden, das Unterbewustsein aber schon.

Kommentar von SoEinTyp16 ,

Danke für die ausführliche Antwort, das scheint dann doch alles recht logisch zu sein. Hast du zufällig auch Tipps, wie man solche Träume beeinflussen oder vermeiden kann?

Kommentar von JohnnyGhost ,

Also ohne irgendwelche "chemikalische Hilfsmittel" glaube ich ist das gar nicht möglich. bzw wäre die wohl beste möglichkeit sich zu "entlieben" aber das ist eine Aufgabe der hohen Auto-Psychomanipulation
Bis dahin ist Ablenkung das beste Mittel. Aktiv und inetnsiv Mit etwas anderem beschäftigen.

Antwort
von littlecittykat, 5

Da die Antwort schon geschrieben wurde würde ich eret mal fragen in wie vie Stufen über/unter di geht sie? Und wenn du sie liebst gebe ich dir dann lieber den Rat dich einfach nur normal anzufreunden, was aber nur funktioniert wenn sie nicht viel jünger ist. wenn du sie nur vom sehen und vom zuhören kennst, ist dir vielleicht ganz anders als du denkst(auch wenn es schwer vorstellbar ist) also könnte es generell sein das deine Traumvorstellung zerstört wird, wenn du sie auch mal außerschulisch siehst. Ich denke du solltest dir den Kopf nicht darüber zerbrechen. Wenn du sie siehst lächele und nick mal mit dem Kopf, sobald du das ein paar mal getan hast, musst du dafür sorgen, das du auch mal weniger Aufmerksamkeit zeigst. Dadurch beginnt sie sich zu hinterfragen, was los ist. Wenn du dies mal eine Zeit lang machst (ohne unhöflich zu sein), und wieder netter wirst, merkt sie wahrscheinlich dass du ihr nicht hinterherrennst , aber nett bist. Gleichzeitig aber muss sie auch Lächeln, besser gesagt merkt sie das du besonders und nicht einfach so zu haben bist. So kann man sich auch normal anfreunden.

Sorry wenn es zu lang ist, oder unnütze Infos sind

Antwort
von softie1962, 26

Man sagt, dass in den Träumen das Erlebte verarbeitet wird. Vielleicht weil du sie einerseits magst aber andererseits deine Vernuft dir sagt, dass du keine Chance hast hat dein Unterbewustsein das zu einem Traum "verwurstet".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community