Frage von Profex, 116

Wieso pinkelt unser Yorshire immer auf die Couch?

Hallo liebe GF Community... Ich habe IMMERNOCH dieses große Problem, dass unser Yorkshire Terrier Biewer (jetzt knapp 3 Jahre, weiblich) immer auf unsere Couch pinkelt. Er macht beim spazierengehen sein Geschäfft (sowohl klein als auch groß) draußen und wird dann immer sehr gelobt mit Leckerlie und streicheln etc. Aber wenn er allein zuhause ist, was eben öffters der Fall ist wenn alle in der Schule bzw. Arbeit sind, dann macht sie immer auf die Couch... Sie weis genau dass sie das nicht darf und dass sie ärger bekommt aber sie macht es immer wieder. Wenn man den Fleck dann sieht, zieht sie den Schwanz ein und verkriecht sich in ihren Korb ohne das man ein Wort sagen muss. Weil sie ja genau weis, dass sie es nicht soll. Wir haben aufgehört mit ihr zu schimpfen, weil das ja nichts bringt und versucht ihr ein Katzenklo in die Wohnung zu stellen, damit sie gehen kann wenn keiner zuhause ist. Das funktioniert auch eigentlich aber auf die Couch macht sie immernoch. Mein Vater ärgert sich immer sehr wenn er dann auf die Couch sitzt und asgt er will der Hund abgeben und das will ich natürlich nicht... Aber warum ist sie denn nach 3 Jahren immer noch nicht Stubenrein????? Brauche Hilfe, will mein Hund nicht verlieren!!!

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 19

Ob du das hören möchtest oder nicht.

***Aber wenn er allein zuhause ist, was eben öffters der Fall ist wenn alle in der Schule bzw. Arbeit sind, dann macht sie immer auf die Couch.***

da hast du deine Antwort deine Hündin hat nie wirklich gelernt alleine zu bleiben. Sie macht das nicht um euch zu ärgern, sondern sie hat so dermaßen Stress während eurer Abwesenheit das sie unsauber wird.

Da hilft auch kein Katzenklo, somit machst du das Problem nur noch schlimmer. Nur weil ihr einen kleinen Hund habt , sollte man ihn nicht dazu erziehen auf ein Katzenklo zu machen. Ich stelle ja auch nicht für meinen 25 Kilo hund ein Klo ins Wohnzimmer. Das wäre ja so groß wie ein Sandkasten.

***Sie weis genau dass sie das nicht darf und dass sie ärger bekommt aber sie macht es immer wieder***

Und nein eure Hündin weiß es nicht das sie das nicht darf. Sonst würde sie ja nicht hin pinkeln.

***Wenn man den Fleck dann sieht, zieht sie den Schwanz ein und verkriecht sich in ihren Korb ohne das man ein Wort sagen muss. ***

Habt ihr euch in 3 Jahren Hundehaltung schonmal mit Beschwichtungsgesten beschäftigt falls nein tut das bitte. Da gibt es etliche Bücher und auch Videos bei youtube. Eure Hündin sieht anhand Euer Körperhaltung das ihr sauer seid, wegen der erbeuten Pfütze.

Dann habt ihr sie geschimpft oder bestraft, und genau das verknüpft der Hund mit Euer Körperhaltung und verkrümmelt sich ins Körpchen. Rute einziehen gegenüber seinen Menschen , finde ich fatal und ist ein absoluter Vertrauensbruch.

Der Hund hat Angst vor euch, vom aller feinsten.

So jetzt ist Umdenken angesagt, wenn ihr in der Schule oder Arbeit seid, wird es sich vermutlich um 6-8'stunden Alleinsein handeln.

Das ist definitiv zu lange für einen Hund. Ihr müsst dem Hund das Alleinsein beibringen. Dafür besorgt ihr euch 1-2 richtig zuverlässige Hundesitter der euch hilft während der Trainingsmonate, und beginnt das Training in kleinen Schritten. Erstmal zuhause räumliche Trennung üben, und das in Sekunden schritten, bis das nicht sitzt dürft ihr den Hund keine 10,30 ,60 Minuten alleine lassen. Erstmal muss wieder Vertrauen aufgebaut werden. Das euer Hund weiß ihr kommt zuverlässig wieder zurück. Dazu holt ihr euch noch einen Trainer der euch das professionell zeigt. Es bringt nichts wenn der Hund 20 min Alleinsein kann, und ihr lasst montags wenn alle wieder zur Schule müssen und arbeiten , wieder alleine.

Ohne Hundesitter und Hundetrainer bekommt ihr das nicht hin. Wenn euch das Geld zu schade ist, wäre es für den Hund am besten, ihn abzugeben. Das er in eine Familie kommt wo er das bekommt was er braucht...

Denkt mal darüber nach.

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 28

Also, mir sträuben sich nicht nur die Nackenhaare wenn ich Deine Angaben in der Frage lesen muß!

Armer Hund!

sie weiß genau, daß sie das nicht darf und daß sie Ärger (mit wem und wie?) bekommt aber sie macht es immer wieder... 

Unfassbar! Und das geht jetzt schon drei Jahre, daß ein Hund aus Verlassensangst oder wegen medizinisch bedingter Inkontinenz auf ein Sofa pieselt ohne daß irgend etwas, das dem Hund wirklich hilft, unternommen wird?

Statt dessen wurde der Hund bestraft und ihm wissende Absicht unterstellt!

Traurig wirklich!

Das Sofa kannst du vergessen. Es ist unverkäuflich!

Du solltest Dringendst (!) einen geeigneten Hundetrainer in Deiner Nähe aufsuchen, damit Du lernst artgerecht mit Deinem Hund umzugehen. Denn durch Vermenschlichen wird Deinem Hund niemals geholfen. Mit Angst machen wird er nicht erzogen.

Im Gegenteil mit Angst machen, wenn Du heim kommst wird dieses Problemverhalten, ausgelöst durch die Hundehalter, permanent nur noch schlimmer..

Hunde haben Bedürfnisse die über das Lösen und Futtern hinaus gehen.

Eine "Katzentoilette" ist für Katzenhaltung und löst niemals das Problem Deiner Unkenntnis einen Hund artgerecht zu halten.

Kommentar von Bitterkraut ,

Statt dessen wurde der Hund bestraft und ihm wissende Absicht unterstellt

Ja, wenn ich sowas lese, blutet mir immer das Herz. Es sollte nicht jeder nen Hund halten dürfen.

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Würde es nach mir gehen gäbe es strike Schulung vor Hundeanschaffung und Hundezucht, sowie - Kontrollen

Antwort
von spikecoco, 41

dein Hund hat Probleme mit dem Alleine bleiben und macht aus Stress auf die Couch. Anscheinend wurde es ihr nicht beigebracht, denn Hunde wollen nicht alleine bleiben und müssen dies erst erlernen. Da ihr früher mit ihr gemeckert und vielleicht auch noch anders betraft habt, zeigt sie dieses Verhalten indem sie sich verkriecht. Dies hat nichts mit schlechtem Gewissen zu tun, sondern sie hat kein Vertrauen mehr zu euch. Der Hund kann überhaupt nichts dafür, ihr habe dies verschuldet. Ein Hundetrainer, ein Hundesitter, dies würde in Betracht kommen um dem Hund den Stress zu nehmen.

Antwort
von Bitterkraut, 55

Sie weis genau dass sie das nicht darf und dass sie ärger bekommt aber sie macht es immer wieder. Wenn man den Fleck dann sieht, zieht sie den Schwanz ein und verkriecht sich in ihren Korb ohne das man ein Wort sagen muss. Weil sie ja genau weis, dass sie es nicht soll.

Nein, der Hund weiß nicht, daß er das nicht soll, der Hund weiß nur, daß ihr schlecht drauf seid beim heimkommen und er hat Angst vor euch!!!

Wie lange ist er denn immer allein? Offenbar habt ihr wenig bis keine Ahnung vonHunden, in den 3 Jahren auch keine erlangt, besser wärs für den Hund, wenn ihr ihn abgebt. In liebevolle Hände.

Kommentar von Profex ,

Sie freut sich immer wenn wir heimkommen und verschwindet nur in ihr en Korb wenn sie auf die Couch gemacht hat. Der Hund wird Liebevoll behandelt sonst hatte ich hier ja auch keine Frage gestellt, wir waren schon beim Arzt und haben viele Leute gefragt. Der Hund hat auch keine Angst vor uns, er weis nur das er nicht auf die Couch machen soll und tut es immer wieder. Das Internet war für mich die letzte Anlaufstelle für Rat, eben aus dem Grund dass es immer solche Leute gibt wie dich, die nicht richtig lesen oder einfach nur nicht verstehen wollen. Wenigstenz hast du mich darin bestätigt, das man solche Fragen wohl nicht im Internet stellen darf...

Kommentar von spikecoco ,

Doch der Hund hat angst vor euch und ist verunsichert, weil er gelernt hat das etwas negatives passiert wenn ihr nach Hause kommt. Denn dein Hund kann  nicht verstehen warum er für etwas bestraft wird. Denn in seinen Augen hat er nichts falsch gemacht, denn das Hinmachen auf die Couch ist eine Stressreaktion.

Kommentar von Profex ,

Kommentar von spikecoco ,

doch, aber wenn man so wenig Ahnung und Einfühlungsvermögen wie du hast, kann man dies natürlich nicht verstehen , schade nur um deine kleine Maus. Ich kann dir garantieren das dein Hund dieses Problemverhalten bei geeigneten Menschen nicht zeigen würde. Wenn du seit 3 Jahren beratungsresistent und ungeeignet bist deinen Hund so zu erziehen und zu halten, das er nicht mehr Stresspinkeln muss, frage ich mich warum du hier weiterhin diese Frage stellst.

Kommentar von Bitterkraut ,

Wenn er verschwindet hat er Angst. Leider hast du keine Ahnung von Hunden. Bitte gebt ihn ab.  Mit Vermenschlichungen wirst du nicht weiterkommen.

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Bitte lese das Buch: Mit dem Hund auf Du - Zum Verständnis seines Wesens und Verhaltens, Autor: Eberhard Trumler

Danach verstehst Du warum Dein Hund sich freut und warum er sich dann vor Angst in seinen Korb verkriecht!

Der Hund hat einfach nur Angst, daß er gleich wieder bestraft wird - ohne überhaupt jemals zu wissen warum.

Hunde sind andere Wesen als Menschen, sie lernen anders.

Antwort
von Skrollan1, 17

Wenn sie alleine ist hat sie vieleicht Angst und kann es nicht mehr halten.Oder euer Sofa hat irgendein Geruch an sich wo dein Hund sehr mag und dann kann sie nicht anders als drauf zu machen.

Antwort
von dogmama, 31

Das funktioniert auch eigentlich aber auf die Couch macht sie immernoch

dann versperrt doch mal die Couch damit sie da nicht mehr drauf kommt, Stühle und/oder Kartons drauflegen. .



Kommentar von Profex ,

da sind wir gerade dran

Kommentar von Bitterkraut ,

dann wird er woanders hinpinklen. Der pinkelt weil er Stress hat und er verkriecht sich, weil er Angst hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community