Frage von ScienceFan, 67

Wieso phosporesziert Erdnussbutter, wenn man sie mit einem starken Laser bestrahlt?

Und welche Stoffe verursachen dies, würde mich echt interessieren.:D Ich bin übrigens durch dieses Video( https://www.youtube.com/watch?v=aZtZjs_v_K0 ) auf diese Frage gestoßen.^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von OlliBjoern, 45

Der Laser regt Moleküle an, so dass innerhalb dieser Elektronen auf ein höheres Energieniveau angehoben werden. Dieser "angeregte" Zustand kann ein paar s anhalten, innerhalb dieser Zeit (auch wenn der Laser aus ist) geben die angeregten Moleküle wieder Energie ab (was man dann sieht). Viele organische Farbstoffe (aber auch andere organische Moleküle) können dies. Ich könnte mir vorstellen, dass es so etwas wie Carotinoide sind (gelbe bis rötliche Stoffe, die auch in Karotten und anderen Gemüsen vorkommen).

Dieser Effekt ist übrigens einerseits zwar recht interessant, bei manchen Spektroskopiearten (z.B. Raman) stört er andererseits (ebenso wie die Fluoreszenz), weil man dort andere reflektierte oder gestreute Wellenlängen detektieren möchte.

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 22

Welche Moleküle in der Erdnussbutter dafür verantwortlich sind, kann ich dir nicht sagen.

Phosphoreszenz kommt jedoch durch die Umwandlung des angeregten Singulett-Zustands in einen Triplett-Zustand durch innere Konversion. Dieser Triplett-Zustand hat eine längere Lebensdauer, wo durch die Emission von Licht länger dauert. Dies ist der wesentliche Unterschied zur Fluoreszenz. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community