Frage von Hopefullyxx, 13

Wieso Pferd auf Weg zur Halle unruhig?

Ich habe eine 5 jährige sehr temperamentvolle Stute. Bin schon ewig- mit Unterstützung dran sie einzureiten. Zuanfang ( letztes Frühjahr/ Sommer) klappte alles super.. Schnell gelernt, lieb gelaufen im Schritt und Trab, Ausritte als handpferd . Dann fing sie an dem Schweif extrem schief zu stellen , zickig in der Halle zu werden , buckeln und Zügel aus der Hand zu ziehen. TA, osteopathin und Sattler waren da-> neuer Sattel . Mit neuem Sattel war die ersten Male wieder alles gut. Nun läuft sie direkt am Stall auf dem Auslauf ganz ruhig und lieb. Longieren, bodenarbeit und führtraining macht sie auch alles sehr respektvoll.Sobald man sich zu Fuß auf den Weg zur Reithalle macht, ist sie aufgeregt und schlägt mit dem Kopf. In der Halle muss man erstmal min. 10 min. Laufen bis sie etwas runterkommt und man sich drauf traut. Nach ein paar runden läuft sie lieb im Schritt ,lässt sich aber auch von allem ablenken. Die ersten 10 min des Heimweges sind dann nochmal sehr aufregend, da erschreckt sie sich im Feld! Vor allem , stürmt los oder zeigt anderen Pferden wie toll sie ist. Der restliche Heimweg durchs Dorf ( wesentlich mehr Geräusche ect) ist sie dann sehr cool als wäre nie was gewesen. Heute bin ich mit ihr spazierengegangen und nur an der Halle vorbeigelaufen und es war dann so extrem ( gebuckelt, weghüpfen u. Erschrecken vor nichts)das ich mich nicht mehr daraufgesetzt habe was ich im Anschluss eig vorhatte. Ich würde sie endlich gerne mal reiten können..weiß langsam nicht mehr weiter :/

Antwort
von Fridie17, 5

Vielleicht solltest du nicht ganz alleine mit ihr zur Reithalle reiten? Oder sind andere Pferde dabei? Nimm dir doch mal jemand Ruhigen mit, vielleicht hilft das ja. Und ansonsten hört sich das nach einem "typischen Jungpferd" an! Lass vllt mal einen Bereiter drauf, wenn sie weiter so zickt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community