Frage von Spielwiesen, 42

Wieso neue Rechnung für einen wegen Todesfalles gekündigten Telekom-Anschluss?

Ich habe am Tag der standesamtlichen Beurkundung den Telekom-Anschluss meiner verstorbenen Mutter gekündigt (mit Schreiben per PDF MIT Unterschrift und angehängter Sterbeurkunde) - alles wurde von der Telekom bestätigt. Das letzte Telefongespräch fand am 19.10.2016 statt, als ich das Zimmer im Heim ausgeräumt habe (Umzugstermin). Am nächsten Tag war das Zimmer mit dem dazugehörigen Telefonanschluss neu belegt. Gestern erhielt ich nun eine ganz normale Rechnung für November mit den letzten Anrufen, die vom 19.10. waren, und traute meinen Augen nicht.

Abgesehen von der unnützen Ausgabe für einen stillgelegten Anschluss müsste man doch auch bei der Telekom vertragliche Prinzipien beachten, oder ?

Wie lang muss ein Anschluss nach Kündigung wegen Todes des Inhabers noch bezahlt werden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Telekomhilft, Business Partner, 9

Guten Tag Spielwiesen,

mein aufrichtiges Beileid.

Hast du bereits eine Kündigungsbestätigung von uns erhalten? In dieser ist das Kündigungsdatum vermerkt. Alles was nach diesem Datum berechnet wurde, wird dann von uns wieder zurückerstattet.

Abrechnungstechnisch ist es leider nicht möglich, die Grundpreise nur bis zum Kündigungsdatum zu berechnen, daher folgt im Anschluss noch eine Rechnung mit einem Guthaben, welches dann ausgezahlt wird.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Kommentar von Spielwiesen ,

Inzwischen habe ich im 3. Anlauf (3 x 28 Min.) eine leicht gereizte Mitarbeiterin erwischt und erfahren, dass eine Schlussrechnung all die Kosten auf den Punkt bringt und dann abschließt. Für November gibts dann eine Gutschrift.

Fein, so bin ich zufrieden - danke!

Kommentar von Telekomhilft ,

Guten Morgen Spielwiesen,

tut mir leid, dass der Weg so steinig war. Es freut mich aber, dass nun alles geklärt ist.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Antwort
von netzy, 19

nicht lange rumärgern, eine definitive Auskunft dazu kann dir sowieso nur die Telekom geben, also Hotline anrufen und dort klären

hier können wir nur Vermutungen anstellen........

Antwort
von joheipo, 20

Wie lang muss ein Anschluss nach Kündigung wegen Todes des Inhabers noch bezahlt werden?

Da am 19.10. der Anschluß noch benutzt wurde, wie Du schreibst, will die Telekom dafür noch die Gebühren haben. Damit ist sie im Recht.

Kommentar von Spielwiesen ,

Ja, aber doch nicht bis Ende November? Es ist eine Rechnung mit Grundgebühr und Flatrate für November. Die Telefonate vom 19.10. waren in der Oktober-Flatrate (eine 2-Std.-Festnetz-Flatrate) schon enthalten. 

Antwort
von Omikron6, 24

 "Gestern erhielt ich nun eine ganz normale Rechnung für November mit den letzten Anrufen, die vom 19.10. waren, und traute meinen Augen nicht."

Wenn das letzte Telefongespräch am 19.10. stattgefunden hat, muss es doch auch bezahlt werden. Und wenn in der Rechnung nun das Gespräch vom 19.10. auftaucht, ist das doch zutreffend!  Wo ist das Problem?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community