Frage von franziskili, 39

Wieso nehme ich laut der Waage nicht zu, fühle mich aber so?

also da ich zunehmen muss habe ich jetzt vor 2 Wochen oder so angefangen mehr zu essen. Ich esse meistens so zwischen 2000 und 2500 und mache im Normalfall so 3- 4 mal Sport in der Woche. Aber Nach der Waage schwankt das Gewicht immer so zwischen 500 Gramm, das heißt ich nehme nicht wirklich zu. Ich selbst fühle mich aber schon als hätte ich 10 kilo zugenommen und fühle mich so unwohl dass ich mich am liebsten gar nicht mehr im Spiegel angucken will. Kann es sein dass es mir nur so vorkommt oder werde ich wirklich di der obwohl ich nicht zunehme laut der Waage?

Antwort
von jodelblumenberg, 9

Ich glaube, du willst nicht zunehmen, mußt es aber gezwungenermaßen...dass du dich in dieser Situation nicht wohl fülst, ist nachzuvollziehen. Versuche die Sache enspannter anzugehen, wenn du zunehmen sollst, hat es sicher einen Grund. versuche in deiner Situation etwas positives zu entdecken- zum Beispiel, welche Schlemmereien du jetzt "darfst" oder kurz vorm Schlafengehen noch einen Milchshake....Es gibt auch Kleidung, die bei ein paar Kurven einfach besser aussieht, endlich kannst du soetwas tragen, wenn du zugenommen hast.

Solltest du große Probleme mit deinem nicht vorhandenen, aber gefühlten Gewicht haben, wäre es vielleicht besser, sich psychologische Hilfe zu suchen.

Kommentar von franziskili ,

ja mein Arzt will dass ich zunehme was ich aber überhaupt nicht verstehen kann..naja muss ich wohl durch :(

Antwort
von Bbygurl00oo, 14

Ist ne Kopfsache.. :) Habe das auch zB. sehe ich mich total breitschulterig und finde dass ich keine krasse Taille habe.. Und von außen stehenden Personen höre ich immer dass Gegenteil, was ich selber aber irgwie  auch nicht wahrnehmen kann/will :( 

Antwort
von healey, 22

Dann hat es nichts mit dem Gewicht zu tun sondern es ist ne Kopfsache !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community