Frage von 123ahnung, 187

Wieso muss man jedes Mal in den Rückspiegel schauen vorm Abbiegen?

hey ♥

mache gerade meinen Führerschein. mein Fahrlehrer scheißt mich immer zusammen wenn ich vorm abbiegen nicht in den Rückspiegel schaue!

wieso muss man jedes mal in den Rückspiegel schauen VORM abbiegen??????? das macht ihr doch alle auch nicht... und außerdem was bringt das?? wenn dir einer drauf fährt kannst du es mit dem Rückspiegel nicht verhindern

danke für eure antworten

♥sophie♥

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 70

Du darfst dich als Autofahrer nicht blind darauf verlassen, dass alle anderen sich streng nach Vorschrift verhalten. Du musst auch den Blödsinn der anderen mit einkalkulieren.

Daher gibt es bei verschiedenen Fahrmanövern eine besondere Sorgfaltspflicht, um Unfälle zu vermeiden. Zu diesen besonderen Situation gehört Wenden, Rückwärtsfahren, Abbiegen, Spurwechsel und einiges andere.

Dieser Sorgfaltspflicht kommst du beim Abbiegen nach, indem du dich VORM Abbiegen davon überzeugst, dass kein Idiot von hinten kommt. Das ist nämlich ein typischer Fall, wie man ja in anderen Antworten nachlesen kann. 

Ich gucke immer in den Rückspiegel und zusätzlich nach rechts und links, ob wirklich alles frei ist.

Kommentar von Gym80951996 ,

Ich versteh es nicht. WO und WIE kann man im Rückspiegel erkennen, ob jemand neben einem ist oder ob man überholt wird? Das ist einfach nur eine alte überflüssige Regel. Das kann man eben nur durch einen Schulterblick und ein Blick in die Seitenspiegel feststellen. Der Rückspiegel hilft rein garnichts (beim Abbiegen).

Kommentar von Hamburger02 ,

Die Seitenspiegel sind auch Rückspiegel, genauso, wie der Innenrückspiegel. Je nach Situation sieht man in dem einen oder anderen mehr. Beim Abbiegen ist meistens ein Blick in den Seitenspiegel hilfreich.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 52

Hi Sophie!

Weil du beim Abbiegen deinen Fahrstreifen verlässt und sicherstellen musst, dass neben dir Niemand fährt, dem du in die Quere kommen könntest.

Während des Abbiegens zu schauen ist zu spät, da hast du deinen ursprünglichen Fahrweg bereits verlassen.

Deshalb reicht es nicht, nur in den Rückspiegel zu schauen, sondern du musst wegen des toten Winkels auch mit dem sogenannten Schulerblick zur Seite zu sehen.

Mit dem Verkehrsteilnehmer, der hinter dir fährt, hat das nichts zu tun.

Ich schaue jedes Mal vor dem Abbiegen, ob der Weg neben mir frei ist. Und war manches mal erstaunt, wieso da Jemand fuhr (Radfahrer, anderes Fahrzeug), den ich vorher nicht bemerkt hatte.

Antwort
von TheHeckler, 89

Weil du leider immer damit rechnen musst, das andere Teilnehmer sich nicht intelligent verhalten.

Ich bin schon mehr als 1x auf einer Landstrasse nach links in einen feldweg eingebogen. Es kam Gegenverkehr und ich habe gestoppt. Das war dem Typen hinter mir wohl zuviel! Kaum das ich losfahren und abbiegen wollte, zieht der nach links um ich zu überholen.

Wäre ich einfach abgebogen hätte es geknallt. Natürlich habe ich auch geblinkt :-) Es wäre auch seine Schuld gewesen aber davon habs ich nichts ausser dem Schaden.

Auch bin ich einmal bei der 200m Barke auf der Autobahn hinter einem LKW her, weil ich die Autobahn nach rechts verlassen wollte. Hab geblinkt und mich der Geschwndigkeit angepasst. Wollte dann auf die Verzögerungsspur wechsel und hab mich tierisch erschreckt, als ein Kerl von hinten über den Standstreifen angeschossen kam. Ohne Spiegel hätte es hier auch geknallt!

Also. IMMER den Verkehr hinter dir im Auge behalten. Nicht alle anderen Fahrer benehmen sich vernünftig

Kommentar von md2208 ,

Als würdest du aus meinem Leben sprechen! Nur hat es bei mir auf der Landstraße gekracht, denn hinter mir war eine Schlange und der Kerl meinte, eine Schlange von 3 Autos überholen zu müssen und hat mich dann mitten im Abbiegevorgang erwischt.

Man muss beim Autofahren wirklich für alle um einen herum mitdenken ...

Kommentar von TheHeckler ,

Ja!

Genau so ist es auch wenn man an eine Kreuzung kommt und Vorfahrt hat. Ich bin trotzdem immer vorsichtig. Ich weiss das ich Vorfahrt habe, wissen das aber auch die anderen?

Kommentar von Vando ,

Meine vollste Zustimmung euch beiden!

Antwort
von Antitroll1234, 49

wieso muss man jedes mal in den Rückspiegel schauen VORM abbiegen???????

Damit DU entsprechend der StVO §9 Abs.1 letzte Satz, eine Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs ausschließen kannst.

http://www.gesetze-im-internet.de/stvo\_2013/\_\_9.html

das macht ihr doch alle auch nicht...

...sprich mal bitte nicht für alle.

Antwort
von Thyralion, 86

Ich mach das schon. Radfahrer haben in der Stadt z.B. die unfreundliche Eigenschaft gern durch die Lücke beim Abbiegen zu schlüpfen. Außer mir natürlich, ich bin da ein vorbildlicher Radfahrern. :D

Mit dem Blick, kannst du die noch rechtzeitig erkennen.

Antwort
von Vando, 56

,,mein Fahrlehrer scheißt mich immer zusammen wenn ich vorm abbiegen nicht in den Rückspiegel schaue!"

Auch zurecht. Man schaut in den Rückspiegel um erstmal grob zu checken, ob ein Auto hinter dir fährt und wie nah oder ob es womoglich sogar (unberechtigterweise) zum Überholen ansetzt. Daran kann man abschätzen wie stark man vor dem Abbiegen bremsen sollte. Dann schaut man in den Außenspiegel um zu gucken ob Fahrradfahrer, Fußgänger oder sonstiges von hinten kommen. Und ja, das mach ich auch.

Kommentar von Antitroll1234 ,

ob es womoglich sogar (unberechtigterweise) zum Überholen ansetzt.

Wieso unberechtigt ? Der Linksabbieger muss sich sogar davon vergewissern das keine Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs entsteht, dies geht nur durch einen Blick in den Rückspiegel.

Siehe StVO §9 Abs.1 letzte Satz:

Vor dem Einordnen und nochmals vor dem Abbiegen ist auf den nachfolgenden Verkehr zu achten; vor dem Abbiegen ist es dann nicht nötig, wenn eine Gefährdung nachfolgenden Verkehrs ausgeschlossen ist.

http://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__9.html

Kommentar von Vando ,

Es ist schonmal vorgekommen, das ein Hinterherfahrender einen baldigen Linksabbieger links überholen wollte. Das sollte man nicht tun und deswegen schrieb ich in Klammer ein unberechtigt dazu. Da das selten vorkommt, hab ich das wie einen Ausnahmefall mit ,,womoglich sogar" formuliert.

Kommentar von Antitroll1234 ,

Es ist schonmal vorgekommen, das ein Hinterherfahrender einen baldigen Linksabbieger links überholen wollte

Genau dies ist ja nicht verboten ;-)

Und genau deshalb muss ein Linksabbieger auf den nachfolgenden Verkehr achten.

Antwort
von Rockuser, 35

Rad, Motorrad und Roller- Fahrer machen manchmal komische Sachen. Daher macht man das.

Antwort
von Herkuliano, 92

und wenn dir ein radfahrer oder ein jogger überholt , willst du die dann überfahren weil du die nicht gesehen hast im rückspiegel ??

Antwort
von Kathyli88, 59

Doch, genau das machen alle autofahrer, denn wenn von links oder recht hinter der ein fahrradfahrer kommt der fährt während du abbiegst, hast du schuld. Oder ein motorradfahrer. 

Antwort
von md2208, 66

1. Als erfahrener Autofahrer sieht man automatisch immer wieder in alle Spiegel. Das ist nunmal so. Außerdem kannst du sehr wohl reagieren, wenn du siehst, dass da einer angerast kommst. So habe ich mir mal selbst den Hintern gerettet. Denn die Versicherung wird dann gegen dich argumentieren können, wieso du denn nicht reagiert hast.

2. Das machen bestimmt nicht ALLE, aber nur weil z.B. nicht alle guten Noten in der Schule schreiben, heißt es nicht, dass gute Noten schlecht sind, oder?

Kommentar von Luke91Nukem ,

Ich arbeite auch sehr viel mit den Spiegeln. Hin und wieder ein Blick schadet nicht und kann Unfälle verhindern. Nur sollte man dabei auch nicht den Schulterblick vergessen, denn alles sieht man dann auch nicht 

Antwort
von Max7777777, 44

Mit der Einstellung krachts mit Garantie. Hast du schon mal deinen Fahrlehrer gefragt warum man das tun muss....

Antwort
von Gym80951996, 19

Ich mach das nur an sehr unübersichtlichen Stellen in Großstädten (wohne in keiner). Sonst mach ich das nie :D Im Rückspiegel sieht man nur das Nachfolgende Auto. Will man Radfahrer erkennen, reichen die Seitenspiegel aus und einen Schulterblick mach ich immer beim Abbiegen. Den Rückspiegel finde ich eher unwichtig beim Abbiegen.

Antwort
von Ellen9, 30

Zurecht reagiert Dein Fahrschullehrer ermahnend verärgert; warum...haben die anderen Community Mitglieder gut beantwortet.

Antwort
von CoreFusion, 38

o.O okay ich nehm die frage dennich mal ernst ... du vergewisserst dich das dich keiner überholen will oder das keiner neben dir ist wenn du abbiegen willst... das ist dir vielleicht unwichtig ... aber wenn zb ein fahrradfahrer neben dir ist und der sich gerade im toten winkel befindet und du den nicht erkennen kannst .. du abbiegst und den umnietest dann hast "DU" ein problem .... Autofahrer sind immer die dummen.

und ich schaue auch in die spiegel ..was gehen mich andere an ob die das machen oder nicht ;) DU möchtest die lappen haben also musst du das einfach mal durchziehen =) mich hat es auch angekotzt wie auf dem klo zu sitzen xD aber mein gott da mussten wir alle durch. aber ich leg dir echt ans herz in der Prüfung immer wieder in den rückspiegel zu schauen auch wenn nichts da ist ... das sehen die prüfer sehr gen "KEIN WITZ". das deutet auf achtsamkeit hin =) VIEL GLÜCK WEITERHIN

until the days =)

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 9

Wenn Du nachher hineinschaust, siehst Du dann den Radfahrer in seinem Blute liegen - vorher ist schon besser...

Antwort
von KeinName2606, 29

Natürlich mach ich das. Wenn man nicht hinschaut dann übersieht man schnell mal irgendwas.

Kommentar von Gym80951996 ,

Die Seitenspiegel reichen. Durch den Rückspiegel sieht man nichts wichtiges. Gerade in unübersichtlichen modernen Autos ist der fast überflüssig.

Kommentar von KeinName2606 ,

Falsch. Der Abstand ist nämlich bei Seitenspiegeln verzerrt.

Kommentar von Gym80951996 ,

Ja im äußersten Bereich kann sich das Bild verzerren, man kann aber umdenken und das gut einschätzen. Möchte gerne mal sehen, wie du im Rückspiegel erkennen kannst, dass sich ein Radfahrer weiter hinten neben deinem Auto befindet ;)

Kommentar von KeinName2606 ,

Mir geht's da eher um Autobahnen nicht um Radfahrer. Umdenken ist gefährlich!

Antwort
von utnelson, 45

Und was ist wenn ein Fahhrad kommt oder das Auto links an dir vorbei will und du guckst nicht dann fährst du dem rein und baust einen Unfall.

Kommentar von Gym80951996 ,

Dafür sind die Seitenspiegel und/oder Schulterblick da. Möchte mal wissen, wie du im Rückspiegel sowas (besser) erkennen kannst als in den Seitenspiegeln.

Kommentar von KeinName2606 ,

Den Abstand? Du weißt schon, dass die Seitenspiegel den Abstand verzerren und er größer erscheint?  Bitte sag mir nicht, dass du den Führerschein hast. Außerdem - toter Winkel. Eventuell sieht man das Fahrzeug im Rückspiegel aber in den Seitenspiegeln nicht. Das passiert ganz ganz selten, und dann krachts und es heißt "aber ich hab ihn nicht gesehen"....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community