Frage von yvonna,

Wieso muß der Papst immer so ein alter Mann sein?

Gibt es da ein Mindetsalter?

Antwort von Rizzo,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Der Papst wird aus einer Reihe von Kardinälen gewählt. Um bis in dieses Amt aufgestiegen zu sein, braucht man halt schon etliche Jahre. Dazu kommt, dass ein erfahrener und langgedienter Kardinal natürlich zusätzlich noch ein paar Jahre "auf dem Buckel" hat. Der Vorgänger unseres jetzigen Papstes ist übrigens vergleichsweise jung ins Amt gewählt worden, aber im Amt dann eben alt geworden, da der Papst sein Amt nunmal auf Lebenszeit ausübt.

Kommentar von gerwitt,

Faktisch wird der Papst aus den Reihen von Bischöfen, resp. der Kardinäle gewählt. Dies ist aber nicht zwingend erforderlich. Für den Papst gelten die selben Bedingungen wie für andere Bischöfe auch: mindest. 35 Jahre alt, theologisch versiert, katholisch. Falls er noch nicht Bischof ist, müssten die Weihen, die noch fehlen (Diakonen-, Priester- und/oder Bischofsweihe), nach der Wahl nachgeholt werden.

Antwort von Bruno,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

So ist (fast) auszuschliessen, dass er auf "dumme" Gedanken kommt, wie Vorgaenger die Kinder zeugten.

Antwort von KurzAdler,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Alt = weise??? Das Alter gibt ihm ja auch irgendwie mehr Respekt, überleg dir mal, wenn da so ein 30jähriger Businessman Papst wäre - da dann doch lieber jemanden, der älter ist^^

Kommentar von lenno,

würde einen jungen papst wirklich lustig finden

Antwort von vampire,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

weil ein jüngerer (wie der letzte) zu lange am Drücker wäre, seine Position richtig ausbauen kann und das sehen die Rockträger nicht gern.

Kommentar von barnabas,

Wie viele "Rockträger" kennst Du persönlich? Solche Pauschalverurteilungen sind nicht mehr witzig. Ehrlich.

Antwort von gerwitt,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja, es gibt ein Mindestalter. Da der Bischof von Rom zugleich auch Papst ist, muß der Bischof von Rom das kanonische Mindestalter von 35 Jahren erfüllt haben. Der Papst muss männlich sein und katholisch. Da er aber meist aus den Reihen der Kardinäle gewählt wird, was nicht vorgeschrieben ist, ist er schon meist älter. Angesichts der Bürde, die katholische Kirche weltweit zu leiten, ist es verständlich, dass es ein sowohl theologisch versierter alsauch ein persönlich erfahrener Mann sein sollte. Insofern erklärt es sich von selbst, dass dieser dann schon etwas älter ist. Allerdings kann ich mir auch vorstellen, dass taktische Überlegungen eine Rolle spielen. Da das Papstamt gewöhlich auf Lebenszeit ausgeübt wird (Diskutiert wird immer noch, ob ein Papst nicht auch zurücktreten kann, wie jeder andere Bischof auch!), ist es manchmal ganz sinnvoll, einen nicht zu jungen Kandidaten zu wählen, weil man ja nicht weiß, was er aus dem Amt macht. Und bei einem alten Kandidaten ist die Wirkungsdauer 'überschaubar'.

Antwort von Qetan,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Auch in der katholischen Kirche muß man sich erst hochdienen. Da vergehen schon einige Jahre. Ein eigentliches Mindestalter gibt es ansonsten nicht.

Kommentar von gerwitt,

Das Mindestalter beträgt 35 Jahre nach katholischen Kirchenrecht.

Antwort von Mortimer,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Damit der Platz schneller wieder frei wird und all die anderen machtgierige Anwärter wieder ne Chance auf den Job bekommen?

Antwort von Mismid,

ein Papst ist eigentlich unkündbar. Welche Firma will sich schon auf sehr lange Zeit seine Mitarbeiter halten und Auftragskiller sind nicht immer unproblematisch. Ist ein Papst durch seine handlungsweise unerwünscht, ist die Arbeitszeit somit nicht unendlich

Kommentar von Mismid,

Das Alter eines Menschen sagst übrigens rein gar nichts über dessen Einstellung aus! Nur weil man alt ist, heißt dies weder daß man besser noch schlechter ist

Antwort von MathiasMuench,

Paulus schreibt in seinem Brief an Titus im 2. Kapitel: "Du aber rede, was der gesunden Lehre geziemt: dass die alten Männer nüchtern seien, ehrbar, besonnen, gesund im Glauben, in der Liebe, im Ausharren."

Mit anderen Worten: Junger Mann = nicht immer ehrbarer, ungestümer, ungeduldiger, im Glauben und in der Liebe zu Gott weniger gefestigter Zweifler.

[/ironie] (-;

Es gibt meines Wissens kein Mindestalter.

Antwort von poetvl,

Der letzte war doch ein ziemlich junger. war ja auch über 20 Jahre Papst. Ist doch ordentlich. Oder was verstehst du unter jung??

Antwort von regideur,

Nein ein Mindestalter gibt es nicht. Da es aber nur sehr wenige (Kartinäle) gibt die überhaupt in Frage kommen und diese schon eine lange katholische Karriere gemacht haben kommt (heute) kein junger Papst mehr in den Vatikan.

Kommentar von gerwitt,

Nach katholischen Kirchenrecht beträgt das Mindestalter 35 Jahre. Dieses Alter ist vorgeschrieben, damit jemand Bischof werden kann. Und da der Papst nur Papst ist, insofern er Bischof von Rom ist, gilt auch für ihn dieses Mindestalter.

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community