Wieso müssen sich so viele "Fleischesser" immer rechtfertigen, wenn das Thema Vegan oder Vegetarier aufkommt?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es zwingt die doch wohl kaum einer dazu, sich zu rechtfertigen.

Manche fühlen sich halt ertappt und denken, mit einer Art (Gegen-)Angriff könnten sie Verständnis erlangen.

Merke ich doch besonders stark hier auf GF.
Da sind so zwei Kandidaten vorne bei - natürlich sind es mehr. Aber zwei fallen mir besonders stark auf.
Einer ist der Meinung, dass vegan ja eine religiöse Verschwörungspropaganda sei und nur Tierisches das einzig wahre Lebenselixier.

Was das Wachsen anbelangt: habe gut 5 Jahrzehnte Tierisches zu mir genommen und habe bei 1,50 m aufgehört zu wachsen.
Hellhäutig bin ich auch noch.
Kommt halt durch meine Eltern, die ebenfalls keine Riesen  und mit heller Haut gesegnet waren.

Bei der nächsten Diskussion ums Wachsen einfach sagen: "Ich esse vegan, weil das Haus sonst aufgestockt werden müsste."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Ernährung für jeden Etwas besonderes ist. Es ist wie die eigene Persönlichkeit. Es ist ein Ritual und verbindet auch irgendwie. U du warst da in dem Punkt anders. Hast ihnen das Gefühl gegeben,dass du es anzweifelst,dass sie tierische Produkte Essen. Sie haben sich sozusagen beleidigt gefühlt,weil du in ihren Privaten Raum eingetreten bist. Sozusagen. Für sie war ihre Ernährung immer Das was selbstverständlich ist u wenn jemand plötzlich kommt u etwas völlig Anderes behauptet,in ihren Augen,dann schlägt das ordentlich auf den Magen. U sie fühlen sich diskriminiert. Hab ich Alles gelesen ^^ ernähre mich übrigens selber vegan. Also will dich da nicht beleidigen. Falls du das falsch auffassen solltest. Außerdem wurde in einer Studie noch ein Test gemacht,wie die Psychen der “Fleischesser“ u der “Pflanzenfresser.“ Dabei gab es unterschiedliche Ergebnisse. Glaube es war,dass die “Fleischesser“ gelassener sind und die “Pflanzenfresser“ strenger sind,aber dafür mehr Acht geben. War irgendwie logisch ^^ . Ich als vegan ernährende Person hatte Anfangs richtige Aggressionen,weil ich nicht verstanden hab,wie man sich mit den ganzen Infos noch tierisch ernähren kann. Aber die,die tierische Produkte konsumieren,glauben nicht wirklich an die Infos oder wissen zu wenig u denken,dass es zu kompliziert ist sich vegan zu ernähren u generell diese Veganer,die da tun,als wären sie was besseres verstärken eher,dass Manche sich weniger angezogen fühlen,mal vegane Mahlzeiten auszuprobieren. Jedenfalls begründe ich mich nicht mehr. Sage nur,dass es schon gut ist u wenn Jemand mehr wissen will,unterhalte ich mich gerne drüber,aber nicht mehr oder weniger,wie ich gefragt werde,weil sonst wirkt man ja noch,wie ein Prediger. U jup..Manche fühlen sich schon angegriffen,wenn sie hören,dass sich jemand vegan ernährt. Naja muss jeder selbst wissen. U man kann Andere nicht erziehen oder zwingen,etwas zu ändern. Lernst du auch noch.:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil viele Menschen nicht wissen was Vegan ist und glauben man sei krank wenn man so lebt und nur bestimmte Produkte ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil einige selbst uninformiert sind oder sogar intolerant oder aber weil sie deinen mit Veganern und Vegetariern begegnet sind.

In Zeiten in denen ständig ein Vegetarier oder Veganer mit Fragen ankommt "Warum ermodet ihr Tiere?" ist es gani symthomatisch auf diese Essensweisen so zu reagieren. Das haben solche Missionare einen zum Teil auch schon beigebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiniro
21.10.2016, 11:05

Begegnen dir ständig Veganer, die so drauf sind?

0

Du zählst halt noch immer zu einer Minderheit. Daher fehlt vielen einfach das Wissen, wie sie Dich und Deine Art zu leben handhaben sollen.

Ich glaube, dass sich das im Laufe von ein paar Jahren sehr verbessern wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Gesellschaft ist es nunmal so verankert das man Fleisch isst. ich denke die meisten komkentare kommen von "älteren" menschen ? Ich persönlich werde nie von meinen freunden drauf angesprochen , da sie eben das gewohnt sind , unsere Eltern, Tanten und Großeltern eben nicht , damals hat man alles gegessen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiniro
21.10.2016, 11:04

Immer dieser "man".

Wurde damals echt alles gegessen?

Das Nahrungsangebot hat sich (nicht nur) von meiner Kindheit an kontinuierlich verändert.
Was damals exotisch war - denke dabei an meine allererste Kiwi - ist heutzutage nichts Besonderes mehr.

Davon abgesehen, gab es auch schon zu Großmutters Zeiten Menschen, die nicht alles gegessen haben.
Die Gründe dafür sind jetzt mal zweitrangig.

0

ich kenne das eigentlich nur umgekehrt. ich bin Fleischesser und freue mich auf ein saftiges Steak vom Grill und der Veganer der neben mir steht, will es mir madig machen mit Erläuterungen "Weißt du eigentlich, daß..."

Soll doch jeder essen, was er möchte, aber diese ständige Missioniererei mal sein lassen. Veganer benehmen sich, als hätten sie einen neuen Gott "die Pflanze" gefunden, den sie anbeten und alle anderen sollen ihnen folgen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OffTheRanch
20.10.2016, 21:19

Ja, so eine ähnliche Antwort hab ich auch gerade geschrieben.. ich kenne es auch nur umgekehrt. Während hier so gut wie alle Fleischesser das Essverhalten der Veganer und Vegetarier tolerieren, wenden diese sich gegen einen...

4
Kommentar von Rebellionn
20.10.2016, 21:30

Schubladendenken ist das. @TorderSchatten ..war ja echt ein blöder Veganer,wenn er dir da reinreden will. ^^ Vielleicht wurde er erst kürzlich vegan u hat sich informiert. Wenn man was neues weiß,was blöd ist,dann versteht man eben nicht mehr das alte Verhalten

0
Kommentar von kiniro
21.10.2016, 11:07

Ich finde es ja interessant, wie viele Veganer die Fleischliebhaber hier auf GF zu kennen scheinen.

Und noch interessanter, dass diese Veganer alle nach dem Motto "meat is murder" unterwegs zu sein scheinen.

1

Ach, viele Fleischfresser haben das Gefühl, dass man sie konvertieren will und dass man ihnen ein schlechtes Gewissen einreden will...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi- hi, coccinelle.

Deine Wortwahl ist falsch: nicht die FE rechtfertigen sich sondern du bist da dran, zu erklären, weshalb du nix magst.

Grins, spätestens ab deinem Satz: Ich bin Veganer., wäre bei mir alles klar, gäbe es gar keine Diskussion, und wir würden in der Küche schauen, ob wir nicht auch für dich was finden.

Müsli / Cornflakes habe ich immer, Fruchtsirup ohnehin, Knäcke, Zwieback, Margarine (für Rosinenstuten)

Wir könnten Bratkartöffelchen mit Zwiefi und Rapsöl zaubern...

So, wie du schreibst, würdest du mir ja auch nicht in meine Ernährung rein labern - warum sollte ich es da bei dir tun, :-), lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kenne nur das gegenteilige. Veganer Missionieren und schmeissen mit Populismus auf NPD Niveau um sich. z.b.

  • Es gibt nur Massentierhaltung...
  • Alle Fleischesser sind Tierquäler
  • 16kg Getreide für 1kg Fleisch (natürlich immer bestes Brotgetreide)
  • 15.000 Liter Wasser für 1kg Fleisch (natürlich immer Trinkwasser...und es verschwindet immer und kommt NIE wieder)
  • "Studien haben 'bewiesen' "vegan ist am gesündesten,
  • wir sind Pflanzenfresser
  • Fleisch wird extra "subventioniert"
  • Fleischesser sind sich nur zu bequem auf Fleisch zu verzichten
  • "Menschen hungern wegen deutschem Fleischgenuss"
  • 90% der ominösen Sojaernte wird komplett verfüttert...
  • In Fleisch steckt haufen Antibiotika,
  • Tiere leiden den ganzen Tag,...weil der Landwirt nichts besseres zu tun hat, als täglich sein Kapital zu quälen!
  • artfremde Milch.....aber noch artfremdere Fake-Milch aus Soja und Mandeln ist okay
  • "Fleisch ist Mord"
  • Alles Qualzuchten
  • Fleischesser haben alle nur ein schlechtes Gewissen
  • Alle Tiere werden mit B12 supplementiert
  • Tierische Nahrung übersäuert irgendwie den Körper
  • Vegan ist voll ethischer
  • Milch entzieht angeblich Kalzium (loool)
  • Vegan löst Welthunger
  • Fleischesser sind süchtig nach Fleisch
  • Veganismus Frieden auf allen Erdteilen bringt
  • Veganismus der Problemlöser für alles ist
  • Fleisch verursacht angeblich immer Krebs.
  • "Fleischlobby",
  • "Tierleidlobby"....
  • "lobby lobby"Entschlacken, Entgiften, entirgendwas...

Dagegen ist NPD und AFD ein furz im Wind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fleischesser sind süchtig nach Fleisch. Und diese Abhängigkeit wird ihnen eben bewusst, wenn sie auf einen Vegetarier treffen. Dazu kommt, dass diesselben Personen, Abhängigkeit mit Charakterschwäche gleichsetzen (was Schwachsin ist). Und das will natürlich niemand über sich denken. 

Sie können es nicht glauben, dass jemand tatsächlich keinen Verzicht übt, wenn er kein Fleisch ißt. Es ist so ähnlich bei Menschen, die keinen Sexpartner haben. Da wird dann auch gerne jede Meinung, jede Kritik und überhaupt alles darauf zurückgeführt, dass derjenige ja gereizt, weil untervögelt ist.

Es geht im Kern darum, sich minderwertig zu fühlen im Angesicht der Freiheit eines anderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unddannkamessah
21.10.2016, 00:41

Na, aber nicht jeder braucht alle 2 Sekunden Fleisch? Es gibt auch Leute die nur selten Fleisch essen und trotzdem nicht ganz darauf verzichten wollen.
Wenn ich zuhause koche, mache ich sogut wie nie Fleisch, einfach weil es mir selbst gekocht auch meist nicht so gut schmeckt....
Aber wenn man mal in ein Steakhaus oä geht, warum nicht? Ziemlich einseitige Charakterisierung.

2
Kommentar von TorDerSchatten
21.10.2016, 08:23

Es geht im Kern darum, daß die eigene Lebensweise von einem externen Dritten kritisiert wird. Ich fühle mich nicht minderwertig, sondern frei, indem ich mich für Fleischessen entschieden habe.

Im Übrigen fühle ich mich ebenso frei, beliebig oft Sex zu haben.

0

Einfach nur, sei Veggies in der Minderheit sind  !

Warte noch ein paar Jahre. Dann rechtfertigen sich die Fleischesser! Die 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von coccinelle25
20.10.2016, 21:23

Haha, die Vorstellung ist ja mega lustig..

0