Wieso müssen immer Männer den ersten Schritt machen und nicht Frauen wenn Mann und Frauen gleiche Rechte haben?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

JEDER Mensch hat das Recht eine Person abzulehnen! Männer können und tun es genauso! Und das ist gut so!

Oder würdest du lieber (wie es in anderen Ländern leider üblich ist) zwangsverheiratet werden??

Heutzutage sprechen Frauen auch Männer an, ergreifen die Initiative usw. Ich lade einen Mann auch zum Essen ein und bezahle, oder halte einem Mann die Tür auf etc. Warum auch nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gruß Dich Sikoko!

Das ist anerzogen bei Männern und bei Frauen auch, die immer warten, dass sie angesprochen werden. Das zu durchbrechen dauert lange Zeit und ist über Jahrhunderte anerzogen.

Ich habe mich auch immer darüber geärgert:  Stell Dir mal vor, ein Anzahl Mädchen sitzen auf einer Bank und die ganz hinten am Tisch, mit der willst Du tanzen. Damit die raus kann auf die Tanzfläche, müssen die anderen aufstehen und sie durchlassen. Das ist schon ziemlicher Stress für den Mann, denn muss sich ziemlich überwinden, weil die natürlich die Köpfe zusammenstecken, denn die kennen sich und sind zusammen gekommen. Das weiß er natürlich. Und nun stell Dir das mal umgekehrt vor, wenn Männer zusammensitzen und ein Mädel sucht den ganz hinten raus. Klar, das wird nicht passieren, garantiert!

Aber Ausnahmen gibt es immer. Ich bin auch schon von Frauen angesprochen worden, aber das nicht beim Tanzen allerdings.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass die Gesellschaft immer freier wird und Frauen emanzipierter werden etc. Aber ich glaube auch, dass das eine Art Urinstinkt ist, sodass in den meisten Fällen der Mann den ersten Schritt macht. Es ist eben "Männlich" oder wird so angesehen, wenn man dominant, selbstbewusst ist, sagt, was man will. Männer sind meist sowieso direkter. Frauen sind oft zurückhaltender, machen sich mehr Gedanken, wie sie ankommen. Vielleicht wird diese Zurückhaltung auch als "weiblich" erachtet, auch weil man damit dem Mann seine Rolle lässt, und ihn "männlich" fühlen lässt. Natürlich gilt das nicht für Alle und es gibt mit Sicherheit auch Frauen, die ebenso in die Offensive gehen. Ich zähle dazu aber beispielsweise auch nicht, ich "lasse" mich ansprechen; ich lächle einen interessanten Mann höchstens an, und wenn dann nichts passiert, lasse ich es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und ich verstehe deine Logik nicht. Natürlich haben Frauen das Recht deinen Kaffee und natürlich auch 'dich' abzulehnen. Ebenso wie du dieses Recht bei einer Frau hast. Dass Frauen keine Männer ansprechen würden ist Unsinn. Auch das kommt vor. Wenn man Schwierigkeiten hat, einen Partner zu finden sollte man in erster Linie mal bei sich selbst vorbeischauen. So etwas hat Gründe, denn niemand möchte jemanden der auf sie unsympathisch wirkt. (was nebenbei erwähnt NICHTS mit dem Aussehen an sich, sondern viel eher mit Hygiene und Körperpflege zu tun hat)

Absurd ist daran jedenfalls nichts, du scheinst in veralteten Rollenbildern festzustecken, denn du scherst alle über einen Kamm, nur weil 'du' schlechte Erfahrungen machst.

Als kleiner Tipp: Zwanghaftes Suchen wirkt abschreckend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwie verwirrt mich die Frage ein bisschen.

Natrürlich haben Frauen das Recht zu einem Mann "Nein danke, kein Interesse" zu sagen. Frauen sind schließlich Personen und keine Objekte.

Aber genauso darfst doch auch du das selbe tun, oder verbietet dir das irgendjemand?

Was verstehst du an dem Ganzen nicht?

Ich mein klar, ich kann die männliche Sicht verstehen. Ich mein du kneifst die Arschbacken zusammen, bist aufgeregt wie Sau, gehst zu der Frau und bekommst ein "Nein".

Ist es vielleicht möglich das du ein bisschen frustriert bist?

Es gibt eigentlich einen einzigen Satz und wenn man diesen wirklich verstanden und verinnerlicht hat, dann kann man es einfach verstehen. Sowohl für Mann als auch für Frau : Attraction is not a choice!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aber die Frauen sind auf der suche und haben das Recht den man einfach abzulehnen. 

Ja selbstverständlich haben sie das, niemand hat das Anrecht auf jemand anderen. Willst du eine Frau besitzen oder eine gleichberechtigte Partnerin? Ich kann dir jetzt schon sagen, dass deine Einstellung ein Problem ist. Allein dein Text strahlt soviel Negativität aus, ich würde dich niemals ansprechen oder deinen Kaffee annehmen, wenn du im RL auch nur halb so viel ausstrahlst. 

Im Übrigen ist deine Verallgemeinerung totaler Unsinn. Ich habe -und das nicht als einzige Frau in meinem Umfeld- meine Beziehungen initiiert, sprich, den Mann angesprochen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tragosso
17.01.2016, 10:53

'Allein dein Text strahlt soviel Negativität aus, ich würde dich niemals
ansprechen oder deinen Kaffee annehmen, wenn du im RL auch nur halb so
viel ausstrahlst.'

DH...

2

"Müssen" muss garnichts. Ich denke diese Einstellung hinkt noch etwas der Zeit hinterher. Ich (m) finde es völlig ok wenn eine Frau den Mann anspricht bzw. den ersten Schritt macht. Viele Männer finden das auch gut und ich glaube sooo selten kommt das auch nicht vor. Mir selber ist das auch schon mehr als einmal "passiert".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 die Männer haben interesse und fragen nach eine Kaffee aber die Frauen ...  haben das Recht den man einfach abzulehnen.

Ja sicher dürfen sie das!

Sprichst du JEDE Frau an, die Single zu sein scheint oder sprichst du nur diejenigen an, die deinem bevorzugten Typ Frau entsprechen?

Also doch nur die, die etwa in dein "Beuteschema" passen.

Auch die Frau, wenn sie denn auch auf der Suche ist nach einer Beziehung, hat genauso wie du eine Vorstellung, wie der Typ Mann sein soll, mit dem sie sich eine Beziehung vorstellen kann.

Und dann entsprichst du eben nicht ihrem "Beuteschema".

Sag doch mal ehrlich - wenn du auf schlank, blond, langbeinig, max Mitte 20 stehst (Hurra - es leben die Klischees!) und dann kommt da so ein Mauerblümchen an, eher klein und kurzbeinig, ein paar Kilo zu viel, unscheinbar und 10 Jahre älter als deine Schmerzgrenze ist ... und dann lädt die dich auf nen Kaffee ein und zeigt eindeutiges Interesse ... was machst oder denkst du dann?

Denkst du "Hurra - endlich eine Frau!" oder schaust du, wie du aus der Situation am schnellsten wieder raus kommst?

Und genau wegen dem Wandel in den Traditionen, von der du sprichst, dürfen Frauen auch interessierte Männer ablehnen.
So etwas nennt man Gleichberechtigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das verstehe ich wirklich nicht.

Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht was du mit deiner Frage aussagen möchtest. Ich erlebe diese Verallgemeinerung in meinem Umfeld überwiegend nicht. Frauen können selbstverständlich genauso den ersten Schritt machen. In welchem Verhältnis muss man wohl nicht mit der Goldwaage nachmessen. Soll jeder bei sich selbst bleiben und es so machen wie er es für richtig hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann verstehst du die Natur halt auch nicht. Im gesamten Klasse der Säugetiere sind die männlichen Vertreter jene, die den ersten Schritt machen, also warum sollte das auf einmal bei uns Menschen anders sein, nur weil es dir nicht behagt, nur weil du damit Probleme hast, den ersten Schritt zu tun!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
18.01.2016, 11:10

Es IST anders. Nimm bitte zur Kenntnis, daß hier andere User ganz andere Erfahrungen gemacht haben. Wir sind nicht NUR Tiere; wir sind MENSCHEN; wir haben auch einen freien Willen.

Und da bekanntlich auch Frauen Menschen sind ... 

Mensch, sieh das doch bitte nicht so verbissen.

2

Hallo,

diese Einstellung, dass Männer immer den ersten Schritt machen müssen, wandelt sich inzwischen auch schon (man siehe die vielen Antworten hier auf GuteFrage.net  und auch die Initiative von vielen modernen Frauen heute) . Das eine Frau auf der Suche ist heißt aber auch nicht, dass sie bei jedem Ja sagen muss. Du als Mann kannst es auch ablehnen, wenn dich ne Frau nach nem Treffen fragt. 

LG SarahTee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voayager
16.01.2016, 19:25

deine Stimme, in "Gottes Ohr", ich als Mann werd ja wohl wissen, was Sache ist. Da hat sich kaum was zu früher geändert.

0

Fast 30......! Wie steht es ansonsten mit der Lebenserfahrung? Mit Europa hat das bestimmt nichts zu tun.... Jeder lebt doch sein eigenes Leben und kann es sich, je nach Fähigkeit, selbst gestalten....!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glücklicherweise ist es so, dass Frauen das Recht haben, einen Mann abzulehnen. 

Genauso wie ein Mann das Recht hat, eine Frau abzulehnen, wenn er von ihr angesprochen wird. 

Es ist in der erwachsenen Gesellschaft ja nicht mehr so wie seinerzeit im Sandkasten: Gibst du mir deine Schaufel, bist du mein Freund. 

Da spielen die Hormone eine Rolle. Die Attraktivität. Und ob man jemanden riechen kann. Also muss die Chemie stimmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frauen sprechen doch auch Männer an wenn sie ihnen gefallen. Das ist heute schon so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voayager
16.01.2016, 19:26

Ausnahmen bestätigen die Regel

0

also bei haben Frauen auch schon den 1. Schritt gemacht.. bei vielen anderen auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch Frauen sprechen Männer an oder machen den ersten Schritt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voayager
16.01.2016, 19:27

eine kleine Minmderheit liebe Daria und dann hat es sich auch schon

0