Wieso mögen sich Juristen und BWL'er nicht so gerne?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Aufgrund der Vorurteile. BWLer behaupten öfters Juristen würde das logische Denken fehlen und einige Juristen behaupten, dass BWLer Personen sind, die planlos irgendwas studieren wollten quasi "Wer nichts wird, wird Wirt, wer gar nichts wird, wird Betriebswirt."

Aber beide halten meist nichts von Lehramt-Studenten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Juristen und BWL´er? Im Grunde ist es völlig egal wer was studiert. Studium ist Studium und da muss sich keiner dazu erheben irgendein Fach abzuwerten. BWL ist einfach etwas in Verruf geraten weil es ein Massenfach ist, dazu degradiert wird, wer BWL studiert kann hinterher HartzIV anmelden. In der Tat ist es nicht einfach mit einem Bachelorabschluss was zu reißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?