Frage von googlehupf2, 66

Wieso möchte heutzutage niemand mehr zur einfachen und ehrlichen Arbeiterschaft gehören?

Also ich kann jeden Morgen guten Gewissens in den Spiegel schauen :-)

Antwort
von MuscleMind, 25

Weil die ehrliche und einfache Arbeiterschaft ein Sklavendasein mit sich bringt ;)
Finanziell kommt man nie an seine Träume ran (wenn sie klein sind schon), wenn man mehr arbeitet wird man auch nur nach stundenlohn bezahlt ergo: mehr Arbeit ist nicht gleich mehr Geld (es sei denn du arbeitest auf provisionsbasis).
Fakt ist: Der Arbeiter ist ein Herdentier und wird auch durch alle staatlichen Instanzen klein gehalten :)

Darum will niemand(der das System kennt) zu der normalen Arbeiterschicht gehören und sich ausbeuten lassen :)

Liebe Grüße, musclemind

Kommentar von googlehupf2 ,

Es werden ausnahmslos alle Menschen aus allen Schichten ausgebeutet. Das wissen auch die, die das System kennen :) Lg  

Kommentar von MuscleMind ,

die, die das system kennen, wissen wie sie die ausbeutung auf ein minimum reduzieren können:) LG

Antwort
von Maikiboy29, 42

Was verstehst du unter Arbeiterschaft?

Kommentar von googlehupf2 ,

Google liefert dir eine allgemein gültige Definition ;)

Kommentar von Maikiboy29 ,

Ich möchte aber deine Definition wissen. 

Antwort
von Mignon3, 50

Wie kommst du darauf? Nach meiner Erfahrung stimmt das nicht.

Kommentar von googlehupf2 ,

Die Jugend will studieren. 

Kommentar von Mignon3 ,

Nur ein Teil der Jugend. Die Mehrheit hat gar kein Abitur.

Kommentar von googlehupf2 ,

Hab in den letzten Jahren beobachten können, dass des Interesse immer weniger wird. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten