Frage von Judyleinx3, 35

Wieso macht meine Bartagame ihr/en Geschäft/Kot auf mir?

Hallo!

Mein Freund und ich haben seit Februar diesen Jahres eine Bartagame weiblich ca. 9 Monate alt. Das Problem ist das sie schon öfters ihren Kot auf uns abgelassen hat wenn wir sie rausgenommen haben und auf uns liegen hatte. (ich weiß klingt ekelhaft) Ich wollte wissen ob das einfach nur Angst von ihr ist oder doch andere Gründe haben könnte? Lg

Antwort
von Morwyn, 13

Eine Bartagame gehört ins Terrarium oder in einen für sie gestalteten Außenbereich ;)

Eine Wohnung und vorallem ein Mensch ist kein Ort für sie.

Sie verharren oft auf den menschlichen Körpern, weil es die einzige Stelle ist, welche Wärme abgibt.

Im Terrarium brauchen wir Temperaturen von 25-50 Grad, 2-3 Arten von Lampen, bis zu 70 000 lux und UV. All das gibt es in der Wohung nicht, weswegen es ein suboptimaler Ort für das Tier ist.

Einfach mal etwas durchklicken: http://www.bartagamen.keppers.de/Auslauf.html Links ist auch der Beitrag mit den Ideen für ein Gehege.

Man kann ein richtiges Außengehege bauen, oder z.B. ein Flexarium nutzen. B

Antwort
von MaraleinBenny, 24

Ich denke auch dass es die Angst ist. Reptilien sind nun mal keine schmusetiere und sollten meiner Meinung nach auch nur dann aus dem Terrarium genommen werden, wenn es einen guten Grund gibt und notwendig ist. Lasst das Tierchen doch im Terrarium, wenn er erst seit Februar bei euch ist, kennt er euch vielleicht auch noch nicht gut genug. Richtig zahm werden Reptilien meiner Meinung nach nicht, sie dulden uns bloß weil wir Futter geben und sie sich an unsere Anwesenheit gewöhnen....

Kommentar von Spinnenfan ,

Terrarientiere sind reine Beochbachtungstiere! Die gehören ins Terrarium, das so naturnah wie nur möglich eingerichtet ist. Dass sie nicht zahm werden ist richtig, es gibt halt überall Tiere, die man als gutmütig bezeichnen kann, die halt nicht beißen, Regelmäßiges Handling kann zwar dazu führen, dass sie vielleicht nicht beißen, aber die werden niemals denken, dass die einen Besitzer haben, der sich kümmert und dass man zu dem lieb sein muss... Wenn ihr Tiere halten wollt, die ihr auf die Hand nehmen könnt, dann holt euch ein Kaninchen oder so, die können das haben, für Reptilien aber, bedeutet jedes Handling Stress pur, auch wenn man ihnen diesen nicht ansieht...

Kommentar von MaraleinBenny ,

Bin ganz deiner Meinung. Wobei ich sagen muss, mein kleiner (Chamäleon) kommt sofort zur Scheibe wenn ich nach Hause komme. Da ist auch oft das Futter uninteressant, hauptsache ich halt die Hand hin und er darf einmal den Arm Langlaufen ;D aber das auf die Allgemeinheit zu beziehen, wäre falsch. Lasst euren kleinen Racker einfach im Terrarium, der is zum angucken da, wie spinnenfan sagte :)

Antwort
von steegoo, 27

Oft führt die Angst die du auch schon genannt hattest dazu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community