Wieso macht crystal so schnell abhängig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schau dir mal einen so-genannten 'Meth-Mund' an. Crystal enthält kein Abführmittel, aber es führt zu massiver Abmagerung, die ähnlich schädlich ist, wie du das an den Zähnen sehen kannst.

Auch die Nieren werden schwer geschädigt. Crystal gehört zu den Drogen, die den Körper am schnellsten zerstören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Juliko5,

Crystal, Spice und sogenannnte Legal Highs sind chemische Cannaboide die zu den Psychoaktiven Substanzen zählen.

Das heißt, dass sie anders im Kopf wirken als zum Beispiel reines Cannabis.

Da es chemische Drogen sind, die nur auf natürliche Träger aufgebracht werden, die immer wieder neu und anders zusammen gesetzt und mit den übelsten Sachen gestreckt werden sind sie außerdem sehr schwer zu dosieren. Meist genügen schon 0,1 - 0,2 Gramm als Einzeldosis.

Wenn man zuviel nimmt, dann kommt man ganz schnell auf einen Trip aus dem man im schlimmsten Fall nie mehr raus kommt. Es ist eine Psychodroge! Sie wirkt unter Umständen wie ein Schalter in deinem Gehirn, der nicht mehr zurück geht. Oftmals werden Psychotische Verhaltensweisen dadurch ausgelöst, die nicht einmal mehr mit Medikamenten behandelt werden können, da die Zusammensetzung der Droge nicht bekannt ist.

Meiner Erfahrung nach machen die chemischen Drogen auch das Gehirn schneller marode. Die Leute werden sozusagen schneller dumm.

Solltest du also gefragt haben um dir darüber klar zu werden, ob du das Risiko eingehen sollst, dann kann ich dir nur abraten, lass es lieber bleiben. Ein ordentlichen Joint wäre zwar illegal, aber letztendlich gesünder.

Noch besser wäre es natürlich darüber nachzudenken, was dich eigentlich so belastet, verletzt oder langweilt, dass du den Versuch starten willst es mit Drogen zu betäuben.

Nichts auf der Welt sollte dazu in der Lage sein. Du solltest dir selbst so viel Wert sein, dass du diese Erfahrung einfach nicht machen musst. Du kannst auch Ohne leben.

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Juliko5
03.02.2016, 19:43

Keine angst ich nehme keine drogen ich wollte nur wissen was es ist

1
Kommentar von Ololiuqui
03.02.2016, 20:10

“Crystal“ ist der Straßenname für (meist sehr unreines) Methamphetamin. Ein Amphetamin, kein Cannabinoid.

1
Kommentar von DoubleBuckel
03.02.2016, 21:30

Crystal Meth (Methamphetamin) ist kein synthetisches Cannabinoid und wirkt völlig anders. Ansonsten ist die Antwort für synthetische Cannabinoide recht zutreffend. 

1

https://de.wikipedia.org/wiki/Methamphetamin

Es ist alles beschrieben, was man für ein erweitertes Wissen benötigt. Noch speziellere Informationen findest du zu genüge im DarkNet, bei der Selbstforschung und mit einfachem Nachdenken...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Crystal Meth (Methamphetamin) 

- bewirkt eine sehr starke, auf natürliche Weise nicht erreichbare Ausschüttung von Dopamin ("Glückshormon", "Belohnungshormon") im Belohnungszentrum des Gehirns -> Daran gewöhnt sich das Gehirn mit zunehmender Einnahmedauer, der krasse Kick wird "normal", dafür werden normale belohnende Reize langweilig -> Man kann nur noch mit Meth glücklich sein. Und wenn ein Mensch unglücklich ist und weiß, was ihm dagegen hilft, dann wird er es auch nutzen. 

- erreicht das Gehirn zudem aufgrund seiner Lipophilie (Fettlöslichkeit) auf jedem Applikationsweg sehr schnell -> Die Anflutgeschwindigkeit einer Droge beeinflusst das Suchtpotential: Schneller Kick -> Schnelle Sucht. Außerdem lässt sich Crystal im Gegensatz zu seinem "kleinen Bruder" Amphetamin gut rauchen, wodurch es das Gehirn noch schneller erreicht. 

- wirkt sehr lange, sodass der Konsument am Ende des Rausches meist ziemlich ausgelaugt und depressiv ist und schnell auf die Idee kommen kann, diese Nebenwirkungen mit einer weiteren Einnahme zu kaschieren. Dabei kommt es zu einer sehr schnellen Toleranzentwicklung. 

- lässt sich prima in den Alltag integrieren, da man anfangs noch weitgehend funktionsfähig bleibt oder gar eine starke physisch/kognitive Leistungssteigerung wahrnimmt. 

Diese Punkte treffen auf viele nicht-halluzinogene Stimulanzien zu (z.B. Kokain, Amphetamin), jedoch ist Methamphetamin zudem einfach herzustellen, günstig zu erwerben, und hinsichtlich seiner pharmakologischen Eigenschaften tatsächlich wohl eins der mächtigsten, was Euphorie und Suchtentwicklung angeht. 

Trotzdem ist es vermutlich nicht in der Lage, das Gehirn schon nach einem einzigen Konsum so weit zu verändern, dass man von einer krankhaften Abhängigkeit sprechen kann.

Was im Crystal für Verunreinungungen drin sind, hängt vom Herstellungsverfahren und den Dealern ab, die dort alles mögliche (wohl manchmal auch Abführmittel) zur Gewinnmaximierung reinmixen. Das europäische, tschechische Crystal ist von der Herstellung aus jedoch relativ sauberes Methamphetamin mit Reinheitsgehalten um die 80-90%.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?