Frage von MausMitGebiss, 154

Wieso machen Mädchen bei GNTM mit, wenn sie nicht bereit sind, ihre Haare schneiden zu lassen - dann können sie doch gleich daheim bleiben!?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 4Moriarty2, 98

weil sie sich denken..."immer noch besser als an der straßenecke für 5€ cocks sucken"...

Kommentar von MausMitGebiss ,

Ja... ABER ... die sind da dann vllt. 2-3 Wochen dabei, bis es ans Umstylen geht und dann sagen sie einfach "nö, mach ich nich *heul heul* und dann werden sie heim geschickt... das wissen sie doch auch schon vorher.

Kommentar von 4Moriarty2 ,

aber wenigstens müssen sie dann für 2-3 wochen keine dicks an der straßenecke sucken...für 5€.

Kommentar von XxH1TM4NxX ,

Moriarty moin! hahah :D

Kommentar von simsataby ,

5€ für was, das einem Spaß macht ist doch gut

Antwort
von kidsmom, 48

Grundsätzlich bin ich ganz deiner Meinung, aber diese Ziegen glauben an ein Wunder und hoffen insgeheim sich dem Umstyling nicht stellen zu müssen.

Wobei irgendwie die ganze Sendung fragwürdig ist, denn wozu will man z.B. eine blonde Asiatin? Ein fast Albino "blondes" Mädel würde man ja auch nicht schwarz färben...

Antwort
von 23andi, 25

Das ist in diesem Fall doch nur Zwang, was eigentlich die ganze Sendung wirklich in Frage stellt... Es müssen doch nicht alle den selben Schemata-Look haben!

Antwort
von xsojemandx, 27

Gute Frage...hab ich mich gestern auch schon gefragt...

Antwort
von user023948, 79

Sie wollen ins Fernsehen...

Kommentar von MausMitGebiss ,

das würde ich als grund nur dann verstehen, wenn sie sich durch ihre weigerung, sich umstylen zu lassen, nicht selbst blamieren würden.         ich meine nicht, dass die teilnahme an der show an sich eine blamage ist, sondern dass man so dämlich sein kann und es aus so einem nichtigen grund dann abbricht. das ist die blamage

Antwort
von voruebergehend, 55

Das ist doch eh alles gefaked.

Antwort
von Janiela, 36

Warum gucken sich Mädchen GNTM an, wenn sie nicht die Bereitschaft haben, selbst bis ins Mark sexualisiert zu werden und dafür "danke" zu sagen?

Wahrscheinlich aus ähnlichen Gründen: Weil das, was kommuniziert wird, worum es angeblich gehen soll, etwas grundlegend Anderes ist als das, worum es wirklich geht. Es wird behauptet, dass es bei GNTM darum geht, jungen schönen Mädchen die Chance zu geben, sich selbst zu verwirklichen und einen starken Karriereberuf auszuüben. In Wirklichkeit geht es darum, dem Fernsehpublikum legal die Geschlechtsteile minderjähriger Mädchen zu präsentieren und Minderjährige zu erotisieren. Es wird auch behauptet, dass die Mädels schön sind, weil sie so schön sind. Von sich aus. In Wirklichkeit geht es darum, Schönheit zu konstruieren, indem man das Mädchen so lange verfälscht, bis es angepasst an den "allgemeinen Massengeschmack", also möglichst durchschnittlich und sexualisiert ist. Außerdem wird Schönheit erst dadurch erzielt, dass man behauptet, dass etwas jetzt schön ist.

Wäre es so, dass alles so ist, wie es behauptet wird, dann bräuchte man KEINEM GNTM-Mädchen jemals die Haare schneiden. Denn sie wären ja so schon schön genug. Man bräuchte dann übrigens auch kein MakeUp und auch keine entblößende Kleidung. Da es aber nicht darum geht, junge Mädchen in irgendeiner Form zu respektieren, kann man gut verstehen, dass und warum junge Mädchen mit anderen Erwartungen dort ankommen als an sie gestellt werden.

Einerseits würde ich dir sagen, dass du dir sowas nicht angucken solltest. Andererseits scheinst du Mädchen ja genau so sehr zu verachten wie die Fernsehwelt (Was? Die liebt ihre Haare? Fernsehen ist nix für individuelle Interessen, Püppchen! Du bist nur für mein Vergnügen da!), dann passt das ja wieder.

Kommentar von MausMitGebiss ,

Dafuq? Was du für einen Stuss schreiben kannst, Wahnsinn :D

Wenn sich ein Mädchen weigert, seine Haare zu schneiden, drückt das einfach nur aus, dass sie nicht bereit ist Wandlungsfähigkeit (bzw. eher Wandlungswille) zu zeigen als darum, sie irgendwie emotional verletzen zu wollen.

Und wenn sich Mädchen WEGEN SO EINEM SCH**ß!!! Wie dem Verlust ihrer nachwachsenden Haare so anstellen, ist das einfach merkwürdig. Das hat rein gar nichts mit Verachtung zu tun. Menschen mit so einer Ansicht sind absolut krank... um es mal neutral auszudrücken. Ob du das auf dich beziehst, entscheidest nur du.

Kommentar von Janiela ,

Was die Haare bedeuten, kann von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein. Es gibt Kulturen, in denen die Haare mehr oder weniger heilig sind und in denen die allergrößte Entwürdigung darin besteht, einem Menschen die Haare abzuschneiden. Es gibt Menschen, die lieber vergewaltigt würden, als ihre Haare zu verlieren. Noch heute wird in vielen Ländern gerade um die Haare von Frauen viel Aufhebens gemacht. Allein der Umstand, dass eine sehr bemerkenswerte Anzahl von Frauen auf der Welt Kopftücher trägt, sollte dir vermitteln, wie wichtig Haare für Menschen sein können. Man kann deshalb übrigens einen Friseur, der die Haare zu kurz schneidet, wegen Körperverletzung anzeigen. Selbst die Bundeswehr hat erkannt, dass Haare viel verändern und lässt inzwischen Zöpfe zu. Wenn man eine Frau, die außerhalb der westlichen Industrienationen lebt, entwürdigen und seelisch brechen will, dann schneidet man ihr gegen ihren Willen die Haare. In S/M-Sessions zwischen Leuten, die darauf abfahren, wird bisweilen auch mal integriert, dass man einer (unterworfenen) Frau die Haare abschneidet. 

Ein anderer Punkt, der damit wesentlich zusammenhängt, ist, dass gerade pubertäre Mädchen (wie die Teilnehmerinnen bei GNTM) und erstrecht solche, die mit ihrem Aussehen Geld verdienen wollen, sich enorm mit ihrem Aussehen identifizieren. Jeder gesunde Mensch verfügt über ein wenig Selbstverliebtheit und diese Mädchen erstrecht. Gerade für Mädchen, für die die stereotype Frauenrolle eng mit langen Haaren verknüpft ist, spielen die Haare eine große Rolle. Sie sind ein Merkmal, das kritischen Einfluss darauf hat, ob sich jemand gerne im Spiegel anguckt oder nicht. Gerade in der pubertären Phase der gigantischen Unsicherheit über sich selbst, gerade unter Berücksichtigung einer in der Pubertät etwas anderen Hormonsituation, können die Haare die Grenze ausmachen.

Das Mädchen, das nach Hause gegangen ist, LIEBT ihre Haare. Sie liebt ihre Haare genau so, wie du deine engsten Sozialkontakte liebst. Sie liebt ihre Haare so sehr, dass sie sogar die Chance dafür sausen lassen würde, sich ihren sehnlichsten Karrieretraum zu erfüllen. In fast jedem Film kommen Perücken zum Einsatz. Bei professionellen Fotoshootings werden Tausende und Millionen von Dollars für Requisiten, Gage, Gehälter, Hotels und vieles mehr ausgegeben - und da soll das so ein riesiges Problem sein, ihr einfach eine Perücke zu besorgen? Echthaarperücken bekommt man in Topqualität für ein paar hundert Euro. Es geht nicht darum, ihre Wandelbarkeit zu testen, sondern ihre Bereitschaft, sich demütig zu unterwerfen und ihren Anweisungen zu folgen.

Ich finde ebenso wie du, dass Haare nachwachsen und dass es Schlimmeres gibt als ein paar Monate bescheuert auszusehen. Ich würde mir wahrscheinlich auch die Haare schneiden lassen, um deutlich weniger Wichtiges damit zu erreichen. 

Aber was ich verächtlich finde ist, dass du diese Perspektive einem Mädchen überstülpst, das offensichtlich eine ganz andere emotionale Ausgangslage in Bezug auf ihre Haare hat als du. Und für diese Bindung kann sie nichts. Nicht alle bekommen die Haare dort geschnitten und alternative Lösungen gibt es. Man weiß auch nicht, ob sie die nicht vielleicht sogar vorgeschlagen hat, was dann aber nicht gezeigt wurde.

Bloß weil DU an deinen Haaren nicht so hängst wie an deinem Traumberuf, muss das nicht bedeuten, dass das für alle anderen auch gilt.

Generell solltest du vielleicht bedenken, dass nicht alles, was anders ist als du, auch falsch, komisch, schlecht oder krank ist.

Antwort
von Isabel2312, 40

Frag ich mich auch- wohl weil sie dumm sjn

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community