Frage von jansenvonhorst, 66

Wieso mache ich mir viele Gedanken darüber, was andere über mich denken könnten?

Guten Abend,

momentan packt mich dies genannte Problem wieder sehr akut.

Bei fast allen Leuten die mir quasi fremd sind ist es so, dass ich mir unendlich viele Gedanken darüber mache, was diese Person über mich denken könnte. Reagiert sie mal unertwartet oder kommt gelangweit/ genervt rüber fange ich an, den Fehler bei mir zu suchen ("Du langweilst sie vielleicht, oder nervst du sie sogar...?).

Sehr stark macht sich das momentan wieder bei einem Mädchen bemerkbar, das ich neulich im Internet kennenlernen durfte. Ich habe nicht viele Freunde, nur einen richtig guten Kumpel & fokussiere meine Gedanken deshalb viel zu sehr auf solch Internetbekanntschaften. Aber nun gut - ich mag es, Menschen kennenzulernen, auch wenn es im Internet ist.

Ständig tritt dieses Problem auf. Sobald sie im Chat emotionslos reagiert, geht die Fehlersuche los und im schlimmsten Fall, ziehe ich mich zurück, weil ich vermute, sie zu langweilen... Wenn wir telefonieren, ist das ganz anders. Wir lachen, reden über allen Kram und ich habe nichtmal annähernd das Gefühl, sie zu langweilen oder sonstwas. Im Gegenteil... sie ist sehr charmant und wir reden miteinander, als würden wir uns schon sehr lange kennen. Die Vertrautheit entwickelte sich durch unsere Gemeinsamkeiten, denke ich.

Nach dem Telefonieren chatten wir vor dem Schlafengehen kurz, irgendwas ist vielleicht anders & ... die Fehlersuche geht wieder los.

Ich glaube, sie wird das nicht so meinen, wie es ankommt. Daran denke auch jedes Mal, aber die negativen Gedanken kommen dann doch immer wieder durch... Das verunsichert mich so sehr, dass ich mich dann jedes Mal wenn wir reden, erst ans Gespräch rantasten muss.

Ich würde gerne einfach so locker neue Kontakte knüpfen können, ohne dass dabei sofort ein riesiger Denkprozess in meinem Kopf angestoßen wird... War schon kurz davor, den Kontakt erstmal auf Eis zu legen, aber habe mich dagegenentschieden... Ich will jetzt nicht einknicken und wieder alles verwerfen, sondern daran arbeiten und am Ende mit dem Ergebnis froh sein.

Wie erreiche ich diese Ziele, wie finde ich den richtigen Weg?

Falls es interessiert, ich bin M/16.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarkusSpitzli, 31

Hey 

Ich finde mich in deiner Beschreibung wieder. Zumindest als ich noch jünger war. :-) 

Mir scheint es als ob es dir an Selbstsicherheit fehlt. Anstatt dir selbst die Bestätigung zu geben, dass du in Ordnung bist wie du bist, forderst du es unbewusst von Aussen. 

Solange du Bestätigung erhältst ist alles in Ordnung. Wehe jedoch wenn keine Antwort kommt, die Antwort lange auf sich warten lässt oder negativ ausfällt. Dann dreht der Kopf im roten Bereich. 

Eines vorweg: Du bist ok wie du bist. Egal was die anderen sagen, du bist ok. Jeder hat seine Stärken und Schwächen. Wenn du lernst zu dir zu stehen wirst du automatischer selbstsicherer. Verurteile nicht deine Fehler. Akzeptiere sie und lerne aus ihnen. Sei stolz auf deine Stärken

Ein wunder Punkt bei der schriftlichen Kommunikation ist der Informationsverlust. Sobald du mit jemandem sprichst hörst du die Schwingungen der Stimme und kannst besser interpretieren, was die Person wohl meint. Darum sind eure Telefonate auch viel angenehmer. Wenn du die Person sogar siehst, erkennst du visuell wie sie reagiert. 

Mein Tipp: Treffe dich mit Menschen und löse dich von der schriftlichen Kommunikation. 

Antwort
von marenka111, 17

Hallo, wenn ich deine Frage lese, denke eigentlich sofort, dass du sehr wenig Selbstbewusstsein hast. Das hast du allerdings nicht, wenn du telefonierst und du über gleichgesinnte Dinge sprichst. Du hast aber doch bestimmt jede Menge Eigenschaften und Eigenarten, die dich als Mensch eben auszeichnen. Diese musst du allein für dich akzeptieren, denn das bist du und du musst lernen, dich so zu mögen und dich auch so vor anderen bewegen und mit ihnen reden.

Wenn du der Meinung bist, es ist ok so wie du dich verhälst, dann darf dir vorrangig gar nicht der Gedanke kommen, was andere über dich denken. Denn du willst doch sicher so akzeptiert und angenommen werden, wie du bist. Niemand wird jedem gefallen, aber dem du gefällst, der passt dann auch zu dir und du zu ihm.

Du bist noch sehr jung und wirst das bestimmt auch lernen, wenn du daran arbeitest. Sei selber davon überzeugt, was du kannst und was in dir steckt, denn das macht selbstbewusst.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community