Frage von LyciaKarma, 114

Wieso lobt Sandra Schneiders (Pferdeprofis) mit so einer tiefen Stimme?

Hallo,

ich schaue zwar nicht regelmäßig Pferdeprofis, aber wenn, dann fällt mir immer auf, dass Sandra Schneiders mit wirklich tiefer Stimme lobt.

Das ist dann kein hohes "feeiiiin!" - wie ich das zb mache, sondern ein "prüüüüüma!" in tiefster Stimmlage.

Wieso? Mir hat man beigebracht, dass Pferde (und Tiere generell) höhere Stimmlagen besser finden.

Kann mir das jemand bitte erklären?

Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 87

Keine Ahnung, warum Madame Prüüüüma immer ihr nerviges Prüüüüüma brüllt. Das ist wohl ihr Stil.

Aber ich halte eh nicht viel  von ihr. Sie ist nett, sie mag Pferde, das ist ihr großer Pluspunkt, aber reiterlich kocht sie mit sehr lauwarmem Wasser. (Sie ist jede Woche bei uns im Stall als mob. Reitlehrerin. Na ja......) Außerdem habe ich sie in Verdacht, ein Angsthase zu sein.

Kommentar von LyciaKarma ,

Oh, wo wohnst du denn? Würde sie gerne mal live sehen, weil ich da noch nicht so ganz weiß, was ich von ihr halten soll.. Denke aber, dass sie eher in die Schublade kommt, wo auch Tamme Hanken drin ist. 

Kommentar von Dahika ,

nein, da tust du ihr unrecht. Hanken ist ein Brutalinski, das ist sie absolut nicht. Wirklich absolut nicht. Wenn es um liebevolles Umgehen mit Pferden geht, würde ich ihr mein Pferd sofort anvertrauen. Unbesehen, was ich von vielen Reitlehrern nicht sagen würde. Ich glaube auch, dass sie ganz gut ist, normale Pferde von unfähigen Besitzern brav zu machen. Ich glaube nicht, dass sie etwas für wirklich schwierige Pferde ist, die über die Uhr gedreht worden sind. Und ich glaube, dass sie bei schwierigen Kandidaten Angst hat!
Aber wie sagt Plewa: "brav allein genügt nicht." Ich glaube nicht, habe es jedenfalls bei uns nie gesehen, dass sie in der Lage ist, ein Pferd zu gymnastizieren.
Es klingt jetzt vermutlich extrem angeberisch, aber ich glaub, dass sie mir reiterlich nichts vormachen kann. Ich geb allerdings zu, dass ich keine Westernreiterin bin. Von daher kann sie mir im Westernreiten sicher etwas vormachen: Tore öffnen vom Pferd aus z.B. Aber was das Eigentliche ist: Geraderichten des Pferdes...das bezweifel ich dann doch sehr. Da hat sie meines Erachtens halt Freizeitniveau.
Aber gut, es gibt sicherlich ReiterInnen, für die sie erst mal gut ist. Wenn das Pferd dann lieb ist, sollte man dann aber mit jemand anderem weiterarbeiten.
Ihr Reiterhof liegt ca 5 Minuten strammen Fußmarsches von meinem Stall entfernt. Ich fahre, wenn ich einkaufen gehe, da täglich vorbei.

Kommentar von LyciaKarma ,

Ich glaube, ich muss mich nochmal etwas mehr mit der Dame beschäftigen. Vielleicht tue ich ihr ja wirklich unrecht. Danke für deinen langen Kommentar! 

Antwort
von VeraLu, 47

die tiefe stimme beruhigt pferde mehr als das hohe gequietsche. ich persönlich mache beides aber eine tiefe stimme strahlt ruhe aus.gerade für die pferde die eh schon hochgepuscht genug sind.

höhere stimmlagen können allerdings durchaus motivieren. das pferd wird aufmerksamer. aber wie gesagt tief ist meistens besser.

Antwort
von RainbowHorse, 48

Also mit hoher stimme pusht man das pferd eher und macht es eher wild und wach und mit tiefer stimme beruhigt man tiere im algemeinen eher, dass ist bei menschen ja nicht anders

Antwort
von Jaydog4, 53

Mir wurde beigebracht mit einer tiefen ruhigen Stimme mit dem Pferd zu reden, es zu loben. Das ist aber glaube ich bei jedem anderst. Der eine lobt sein Pferd mit einer hohen, der andere mit einer tiefen Stimme. Also auf die Frage gibt es nicht wirklich eine "richtige" Antwort.

Antwort
von hupsipu, 114

Hmm gute Frage! Ich finde es grundsätzlich wichtig konstant zu bleiben, also entweder immer hoch zu loben oder immer tief, und das auch immer mit den selben Worten. Ich tendiere aber selber auch zu hoch = aktivierend, treibend, kritisch und tief = lobend, beruhigend, bremsend. Das ist aber intuitiv so, nicht bewusst...

Kommentar von LyciaKarma ,

Bei mir ist das halt auch so - wenn ich mein Pferd ermahne, geht meine Stimme automatisch eine Oktave runter :D 

Sie arbeitet ja auch immer mit fremden Pferden, also soo viel Kontinuität ist da ja auch nicht drin, weil eben die Pferde wechseln. 

Kommentar von hupsipu ,

Spannend! Muss ich direkt mal angucken ;-) wann und wo kommt denn das?

Allerdings kenne ich zB viele Blüter, die total gut auf Männer reagieren - somit scheint eine tiefe Stimme schon eher beruhigend zu sein. (Neben anderen Faktoren, klar)

Kommentar von LyciaKarma ,

Weiß ich nicht, sehe das nur ab und zu auf Youtube.  

Eigentlich läuft das auf VOX, soweit ich weiß. Vielleicht kann man das auch online schauen, musst du mal googlen.

Kommentar von Spiky2008 ,

Das läuft auf VOX um 19:00h glaub ich ☺️

Antwort
von Michel2015, 45

Tiefe Stimmen sind immer beruhigend. Das geht auch uns so. Ein alter Mann, der Geschichten erzählt, fesselt einen extrem. Es ist die Tonfrequenz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten