wieso liegt es nicht jedem?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da hat dein Kumpel recht, wenn man jemandem etwas beibringen will braucht man vor allem Talent und Wissen in Methodik und Didaktik. Man muss Kinder gern haben und sich gerne mit den Eltern, also Erwachsenen auseinandersetzen können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schon, dass z.B. Nachhilfe geben nicht Jedermanns Sache ist. Unabhängig davon, wieviel man selbst weiß, kommt es bei so etwas ja darauf an, wie man sein Wissen weitergeben kann. Gerade bei Nachhilfe braucht man viel Geduld mit anderen und die hat nunmal nicht jeder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es den Leuten so zu vermitteln, dass sie es auch verstehen, DAS liegt nicht jedem. Hatte schon so viele Lehrer bei denen ich und 60 % der Klasse nix geblickt haben aber schon den Stoff erklärt bekommen haben, der darauf ansetzt. Verständlich auch, dass niemand fragen wollte, wie es denn nochmal genau geht, da er es genauso schlecht nochmal erklärt bekam und bei erneuter Nachfrage mit der bitte es verstänlicher zu erklären der Lehrer immer genervter und energischer wurde. Eigentlich sollten sie ja froh sein, wenn Schüler nachfragen... ...und dann wundern sich alle, warum die Leute nur noch schlechte Noten schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja also naja. Ich denk es lieht nicht jedem. Weil auch wenn du es weißt koenmte es schwer werden es einem zu erkaleren. Also bz sagen wir mal so , es kommt auf die perdon an die du unterrichtest. Wenn ich meiner freubdin kurz was erklaere, verstand se die sache weil sie mitdachte. Aber dann gab es eine andere prdon der ich mal veruchte zu helfen und jaa. Es war eben schwerer , weil du z.b. viele hintergrundgedanken hast die dein egemueber nicht hat und dem du es beibringen musst. Also es kommt ein bisschem auf einen selber an eie man es erklaert , und ein bisschem auf dein gegenueber. Auch beispielyseise lehrer. Ich bdmerk das selber vei meimer lehrerin also jetzigen mathelerherin , dass sie das sehr unverytsebdlich erklaert. Mein alter mathelehrer , der uns das thema schon beigebracht hatte , komnte das super erklaeren mit logischdn beispielen. Und senn ich jetzt meiner lehrerin ohne mein wissen zuhoere , was auch vorkommt , da ih ja nicht alley weiß ? Iyt das eben nicht so einfach. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weckmannu
02.02.2016, 23:57

Deine Gedanken sind nicht übel. Wegen der miserablen Rechtschreibung hat man alle Mühe herauszufinden, was du sagen wolltest.

0

Eigenes Wissen so weiterzugeben, dass der Lernende es gerne macht und vielleicht sogar Spass daran findet ist eine Kunst die nicht Jeder beherrscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an Nachhilfeschülern verzweifeln, da ich absolut keine Geduld mit Leuten habe, die auch nach dem 3. oder 4. Mal mit einer Aufgabe nicht klarkommen.

Würde deinem Kumpel also zustimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?