Frage von Morientes141926, 210

Wieso leugnet der türkische Staat den Genozid an den Armeniern?

Antwort
von Nairi1997, 111

Weil es für die gar kein Völkermord war, obwohl sie genau wissen, dass es einer war. Für die war es "nur" Verteidigung im Bürgerkrieg. Doch jeder weiss insgeheim, dass es bestimmt nicht so war. Die heutigen Türken sind viel zu stolz und viel zu stark auf Erdogan fixiert, dass sie wahrlich ihre eigenen Meinungen und Bestimmungen vergessen haben und sich voll und ganz nach der Lüge richten. Sie führen nicht ihr eigenes sondern Erdogans Leben und das ist ein riesiges Problem. Sie verschliessen ihre Augen vor der Wahrheit und rütteln stark an der Menschlichkeit und dem Sozialdenken der Türkei. Die Türken sind sozial? Wenn sie das wären würden sie der Wahrheit ins Gesicht sehen und sie aussprechen. Aber glaub mir, das wird nie geschehen. Denn die Türken hassen die Armenier. Das sehe ich heute noch jeden Tag. Sie bombardieren armenische Kirchen, sie verhöhnen die Christen und sie geben ihnen so gut wie keine Rechte. Sie dürfen zur Schule gehen, aber was bringt das? Später werden sie nie eine Arbeit finden.

Der Völkermord begann nicht am 24.04.1915, sondern schon viel früher als Abdülhamid noch Regent der osmanischen Türken war. Es wurden damals schon Armenier beraubt, ermordet und massakriert. Der Beginn des 1. Weltkrieges war nur ein Vorwand und gefundenes Fressen um die vermeintliche Ausschaltung, Ermordung sowie die Deportationen der Armenier zu veranlassen. Man sagt immer wieder, die Armenier sollen wie die Türken die Archive öffnen, doch was bringt es wenn die Türkei ihre Archive öffnet? Die haben doch so gut wie alle Beweise bereits vernichtet und nur Unwichtiges und Belangloses archiviert. Es gab so viele Zeugen, die viele Bücher über diese heikle Thematik geschrieben haben, aber wer liest das? Niemand glaubt ihnen, dass sie wirklich dabei gewesen sind. Doch zwei Menschen sind irgendwie durchgedrungen. Kennst du Jakob Künzler und Johannes Lepsius? Diese beiden waren sozial sehr engagiert und haben Hilfsorganisationen gegründet und in den Kriegsgebieten die Überlebenden des "1. Holocaust" verarztet und gepflegt. Auch diese beiden haben Bücher geschrieben und ihren Kindern, Enkeln und Freunden und Verwandten erzählt. Viele sind überzeugt, dass irgendwann Schluss ist mit dem Blödsinn und die Wahrheit ausgesprochen und somit die Türkei in die Knie gezwungen wird.

Aber: Die Türkei hat einen mächtigen Einfluss auf die Weltwirtschaft. Sieh nur, was geschehen ist, als die Armenien-Resolution verabschiedet wurde. Ich weiss, was ich jetzt sage ist echt fies aber ich muss es loswerden: Die Türken sind nicht ganz dicht! Sie haben keine Ahnung was sie mit ihrem Verhalten anrichten! Sie verstehen nicht, dass die Armenier nicht auf Rache aus sind, sondern dass sie ENDLICH Frieden haben wollen. Die Türken fühlen sich immer gleich angegriffen! ERDOGAN IST EIN MACHTGIERIGER IDIOT, DER DENKT ER HABE DIE WELT IN DER HAND! Jeder der gut findet, was er macht, hat nicht ganz alle Tassen im Schrank. Mensch, seid nicht so blind und versteht endlich, was er mit euch anstellt! Er macht euch Versprechungen an die er sich nie halten wird. Er bedroht andere Staaten, ja sogar einzelne Menschen. Er akzeptiert nur seine Meinung, wer dagegen ist, wird eingesperrt. Wer das Wort Völkermord in den Mund nimmt, wird eingesperrt. Wer laut ausspricht, dass er Armenier ist, wird eingesperrt (das letzte stimmt nicht ganz, aber bestimmt kommt das auch noch). Wer den Völkermord als solchen anerkennt (z.B. eben Deutschland) muss mit erheblichen Konsequenzen rechnen. DAS KANN DOCH ALLES NICHT WAHR SEIN ODER?

Es tut mir leid ich sage nur meine Meinung und wer die nicht akzeptiert ist selbst schuld, denn jeder kann sagen, was er denkt. Aber bitte lasst mich mit kontraproduktiven und aggressiven Kommentaren in Ruhe. Ich bin nur eine 18-jährige Frau und ich stehe zu dem was ich sage, denn für mich ist meine eigene Meinung sehr wichtig. Ich bin mit der Thematik aufgewachsen, habe viele Dinge gesehen, gelesen und angeschaut, was für mich Beweis genug ist, dass der Völkermord tatsächlich stattgefunden hat und dass nicht nur die Armenier darunter zu leiden hatten.

Tut mir leid, dass ich nicht ganz konkret auf deine Frage eingegangen bin, aber ich musste das einfach loswerden. Ich hoffe, ich mache dich mit meiner Antwort nicht allzu sauer. Ich verstehe nur manchmal manche Menschen einfach nicht. Falls du etwas zu sagen hast, bitte ich hindere dich nicht daran, aber bitte anständig bleiben!

Ich hoffe trotz Angriffen und Fakten, dass ich dir mit meiner langen Antwort geholfen habe. :)

Antwort
von zetra, 39

Wer leugnet beansprucht fuer sich mindestens die halbe Wahrheit.

Das deutsche Parlament hat sich fuer den Voelkermord der Tuerkei gegen die Armenier ausgesprochen, locker koennten sie aus den Archiven des 3.Reiches Beweise dafuer beibringen. DE baute die Bagdadbahn, stationierte Krupp-Kanonen am Bosporus usw.Der Verbuendete Tuerkei im1.Weltkrieg hatte u.a. die Dardanellen und somit die Durchfahrt zum Schwarzen Meer frei zu halten. Diese enge Verbindung ergibt natuerlich, dass DE genauestens ueber die Vorgaenge gegen die Armenier Bescheid wussten. Die Perversitaet dabei war ja die Duldung diesr Vorgaenge durch DE. Ihre jetzige Einschaetzung kommt ohnehin sehr spaet, allerdings muss man dabei sehen, DE hat sich mit der Aufarbeitung der Nazizeit auch nicht mit Rum bekleckert.

Antwort
von Mastrodonato, 16

Viel wurde hier geschrieben - hier kann man auch eine der Diskussionen nachlesen: http://geschichte-forum.forums.ag/t377-aghet-der-genozid-volkermord-an-den-armen...

Kommentar von zetra ,

Es gibt darueber ein gutes Buch, ich habe es vor laengerer Zeit gelesen, wollte es jetzt weiter reichen. Aber wie es nun einmal so ist,das Buch ist verschwunden, ich kann noch nicht einmal den Autor benennen. Sorry. Die Handlung beteht darin, ein Dorf hat sich auf einem Berg verschanzt und der tuerkischen Armee erhebliche Verluste, bei der Erstuermung zugefuegt.

Antwort
von Apfelkind86, 85

Weil es für einen übertriebenen Nationalismus, den man dann super für allerhand Schweinereien instrumentalisieren kann, nicht förderlich ist, zugeben zu müssen, dass das "beste supidupi Land wo gibt auf Welt, isch schwör" doch ein paar dunkle Flecken hat.

Aus genau dem gleichen Grund will die AfD den Schulen vorschreiben, das dritte Reich nur noch so am Rande zu behandeln.

Antwort
von atzef, 81

Im Grunde macht die Türkei das eigentlich nicht. Sie schönt lediglich ein wenig die Opferzahlen und erzählt dazu eine offizielle Version, die zwar nicht den Begriff Völkermord verwendet, aber selber eigentlich eine Menge Hinweise auf einen Völkermord enthält.

"Völkermord" passt halt nicht zum möchtegernehraften Selbstbild vieler Türken, die es für "ehrbarer" halten, den Fakten zum Trotz zu lügen.

Ein typisches Verhalten für Leute, die Dreck am Stecken haben. Kennen wir schließlich auch von unseren Nazilandsleuten...

Antwort
von Modem1, 28

Die leugnen auch das Istanbul früher mal Konstantinopel hieß .

Kommentar von zetra ,

Auch bei ernsten Themen darf der Humor nicht zu kurz kommen. Danke.

Antwort
von voayager, 55

Sie wollen nicht wie die Deutschen als Schandnation dastehen. Auch will der türkische Staat sich nicht bei Armenien entschuldigen und schon mal garnicht finanzielle Wiedergutmachung vornehmen. Dann isses auch so, dass die Türkei stolz auf ihre Vergangenheit schauen möchte, eine Verurteilung des Osmanischen Reiches wäre dann aber fällig, man müßte sich als Staat und Bürger über seine Vergangenheit schämen, was mit der so oft hochgehaltenen islamischen Ehre nicht verinbar ist.

Kommentar von zetra ,

Dieser Voelkermord hatte ja ein Muster, welches spaeter in DE von den Nazis kopiert wurde.

Todesmaersche: Es wurde solange marschiert, bis es keine Marschierer mehr gab.

Antwort
von Hacker48, 86

Es gibt immer noch einige Menschen, die den Holocaust leugnen. Aber gegen diese Menschen geht der Staat vor. In der Türkei sieht das anders aus ...

Antwort
von Neutralis, 105

Sie leugnen es nicht wirklich, viele wurden so erzogen, dass sie wirklich glauben es wäre nur eine Lüge.

Antwort
von Korrelationsfkt, 85

Fehlender Rückgrat.

LG

Antwort
von azeri61, 99

weil man keine beweise hat die türkei ist bereit seine archive zu öffnen armenien ist dagegen das viele armenier gestorben sind leugnet die türkei auch nicht

Kommentar von PatrickLassan ,

weil man keine beweise hat

Das Osmanische Reich war zur damaligen Zeit ein Verbündeter des Deutschen Reichs, es gibt deshalb Aussagen deutscher Offiziere.

Darüberhinaus gibt es jede Menge weitere Beweise.

Die türkei ist bereit seine archive zu öffnen armenien ist dagegen

Das Märchen wurde hier schon oft genug erzählt.

Kommentar von Nairi1997 ,

Hahaha gut gesagt :)

Kommentar von azeri61 ,

"Aussagen von Offizieren" der war nicht schlecht. Gibt auch genug aussagen von den Türken die sagten das sie von den Armeniern massakriert worden sind, außerdem ist die Türkei bereit immeenoch ihre Archive zu öffnen und unabhängige Forscher "schnüffeln" zu lassen Armeniern hat das abgelehnt also was redest du da ?

Kommentar von Nairi1997 ,

Erzähl nicht so viel Blödsinn. Die Aussage, dass die Armenier sie angegriffen hätten, war nur eine Ausrede, um ihr schlechtes Gewissen zu beruhigen. Die Armenier haben sich lediglich gegen die türkische Macht gewehrt und sich verteidigt. Und wie schon vorhin in meiner Antwort beschrieben: Was bringt es denn, wenn die Türken ihre Archive öffnen? Nichts!

Kommentar von Apfelkind86 ,

Achso und weil die Türkei so ein demütiges Land ist, dass sich gerne nach der Meinung anderer richtet, wird sie ohne Zustimmung der Armenier, die sie ja sooooooo doll lieb hat, natürlich gar nichts tun, richtig? xD

Kommentar von azeri61 ,

"Der russische Botschafter Sazanov in Paris bedtätigt, dass die Armenier einen Aufstand anzettelten und zusätzlich in den ostanatolischen Städten Van und Catak 6000 Menschen umbrachten" Datum 14. Mai 1915 Dokument : [Turquie/Vol.887 Armenie-I Aout- 1914-Decembre-1915] Eines von vielen Dokumenten....

Kommentar von azeri61 ,

"Wer deine Meinung nicht akzeptiert ist selbst schuld" aber mich hier als blöd darstellen weil dir meinen aussagen nicht gefallen sehr interessant wie du so tickst ;)

Kommentar von Nairi1997 ,

Ich habe nicht deine Meinung kritisiert, sondern nur die Fakten aufgezählt. Ich habe euch gesagt ihr sollt euch von mir nicht angegriffen fühlen. Meine Art etwas zu beschreiben ist verteidigend, weil ich oft herbe Gegenargumente zu hören kriege und mich dann schlecht dastehen lassen. Tut mir leid wenn du denkst, ich akzeptiere deine Meinung nicht.

Kommentar von azeri61 ,

Du musst meine meinung nicht akzeptieren. Aber zu glauben das alles richtig ist was man sagt und andere argumente als blödsinn sieht zeigt von arroganz aber nun ist gut es lohnt sich nicht in einer plattform wie dieser zu diskutieren.

Kommentar von Nairi1997 ,

Das hat nichts mit Arroganz zu tun (die ich nicht habe übrigens) sondern mit freier Meinungsäusserung. Etwas als Blödsinn zu sehen ist eine Meinung! Diskussion beendet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community