Frage von help4help, 102

Wieso lesen auch katholische Priester aus dem Evangelium?

Das Wort Evangelium kam in der Christmette der ARD gestern sehr oft vor. Meines Erachtens predigte ein katholischer Geistlicher. Hat die katholische Kirche nicht eine eigene •Frohe Botschaft• aus der sie lesen kann? Wenn ja, wie bezeichnet man diese?

Antwort
von Nordseefan, 16

Dir ist aber schon klar, das die Bibel für die evangelische UND katholische Kirche gilt?

Luther hat die Bibel ja "nur" übersetzt.

Eher würde schon anderes ein Schuh draus: Die Evangelsichen haben die Bibel "geklaut" dann vor Luther gab es ja nur die eine Glaubensrichtung im Christentum.

Kommentar von help4help ,

Nein, das war mir nicht klar! Vielen Dank für die Aufklärung.

Antwort
von josef050153, 22

Das Lesen aus dem Evangelium ist eines der wenigen guten Dinge in der katholischen Kirche.

Kommentar von help4help ,

Ja, das ist mir klar. Wer liest sündigt nicht!

Antwort
von omikron, 20

Es gibt nur die eine "Frohe Botschaft" (auf griechisch: eu = gut, froh, angelion = Botschaft, Nachricht).

Das Evangelium gab es schon, da gab es noch gar keine evangelische Kirche. :-)

Kommentar von gottesanbeterin ,

...und auch noch keine römische oder orthodoxe Kirche!

Kommentar von omikron ,

Ja, die Konfessionen kamen erst später. Aber "die Kirche" gab es bereits.

Antwort
von Deichgoettin, 29

Lies selbst:

https://www.google.de/#q=evangelium

Antwort
von klugerpapa, 65

Die gleiche Bibel wie die Protestanten. Kein Kirchgänger, hm? Schade!

Kommentar von help4help ,

Wenn es die gleiche Bibel also die gleiche Basis warum gibt es dann zwei Religionen? Kann man die nicht mergen?

Kommentar von pilot350 ,

Die Trennung wurde geschaffen durch Luther. Manifestiert in den 95 Thesen an der Kiche zu Wittenberg. Eine seiner Beweggründe war, dass sich die katholische Kirche finanziell dadurch bereicherte in dem man den Menschen erklärte man könne sich von den Sünden frei kaufen und einen Platz im Himmel sichern. Mit diesen Einnahmen wurde der  Bau des Petersdoms in Rom finanziert.

Kommentar von hummel3 ,

Es gibt im Christentum keine "zwei Religionen". Worin sich die einzelnen "Konfessionen" unterscheiden ist lediglich die Auslegung gewisser Details des Inhalts.

Aber wie soll man das jemand erklären, welcher es sich vielleicht gar nicht "mergen" kann oder will. Und den Eindruck hinterlassen deine Spuren hier.

Antwort
von hummel3, 29

Du scheinst von der verbreitetsten Religion der Welt wirklich keine Ahnung zu haben. - Es gibt nur eine Bibel und darin nur ein Evangelium, gültig für alle Christen, egal welcher Konfession sie sich auch zurechnen. 

Auch wenn es bei der Auslegung des Glaubens in Details manchmal einen anderen Eindruck erweckt, ist die katholische Kirche kein Verein mit einer eigenen Frohen Botschaft. - Diese hat Jesus Christus nämlich für alle Christen gemeinsam hinterlassen.

Kommentar von help4help ,

Schon der Messias sprach: Helfet den Ahnungslosen, tuet Gutes!

Kommentar von hummel3 ,

Wenn man schon mit der Frage ein gewisses Unwissen bewiesen hat, sollte man nicht auch noch versuchen die Bibel falsch zu zitieren. Das muss dann ja schief gehen.

Kommentar von gottesanbeterin ,

"Diese hat Jesus Christus nämlich für alle Christen gemeinsam hinterlassen."

Echt? zur Zeit des Jesus von Nazareth hats schon Christen gegeben?

Die Lehre des Jesus gilt der ganzen Menschheit, nicht bloß Christen, die hat schließlich zu seinen Lebzeiten noch gar nicht gegeben!

Kommentar von hummel3 ,

Echt? zur Zeit des Jesus von Nazareth hats schon Christen gegeben?

Ein spitzfindiger Einwand wie ich finde. - Ich glaube, du weißt sehr gut, was ich auf die Frage bezogen, sagen wollte.

Und natürlich gilt, dass Jesus Christus seine Botschaft "für die gesamte Menschheit" hinterlassen hat.

Antwort
von Eselspur, 36

Alle Christen haben dieselbe Bibel.
Natürlich lesen wir Katholiken das Evangelium - wir tun das in einer ungebrochenen Tradition von fast 2000 Jahren!

Kommentar von help4help ,

Wenn es die gleiche Bibel also die gleiche Basis warum gibt es dann zwei Religionen? Kann man die nicht mergen?

Kommentar von hummel3 ,

Es gibt im Christentum keine "zwei Religionen". Worin sich die

einzelnen "Konfessionen" unterscheiden ist lediglich die Auslegung
gewisser Details des Inhalts.

Aber wie soll man das jemand erklären, welcher es sich vielleicht gar
nicht "mergen" kann oder will. Und den Eindruck hinterlassen deine
Spuren hier.

Kommentar von Eselspur ,

es gibt nur eine Religion, die in verschiedenen Konfessionen aufgespalten ist. Gründe für die Entstehung der Konfessionen sind u.a. die unterschiedliche Entwicklung im Römischen und im Persischen Reich und die Reformation in Deutschland und in England.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community