Frage von bmama,

Wieso legt unser Hund immer seine Pfote auf unser Bein oder Arm?

Unsere Hündin setzt sich immer vor uns/neben uns und legt dann ihre Pfote auf unsern Arm/Bein . Hat das was mit "Ich will beachtet werden?" zu tun. Oder, ist es eine Dominanzhaltung? Zweites glaube ich allerdings nicht unbedingt, sie ist ein sehr ängstlicher Hund (unser Problem , an dem wir noch arbeiten) und ein sehr verschmuster hund (totaler mischling- belgischer Schäferhund, Podenco, bardino(nehmen wir an, da sie die doppelte Wolfskralle hatte).

Antwort von ilsemarie,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sie sagt enfach "Hallo hier bin ich" ich möchte dir nahe sein. So einfach ist das. Vergiss alle Rangordnungstheorien. Sie sagt damit, dass sie dich mag und ein wenig Zuwendung deinerseits auch nicht schlecht wäre.

Antwort von karinnox,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

bitte nicht immer alles gleich in "schiene-dominanz" werfen.... bei deiner hündin ist das sicher "aufmerksamkeit--beachten"....ich sag jetzt deshalb bei "deiner" hündin --da es andere ""fälle"" auch gibt. aber da du sie selber als unsicher ängstlich beschreibst---trifft ""aufmerksamkeit"" eher zu.. und ein ""dominanter"" hund würd net eine pfote nehmen... der steht vor dir wenn du sitzt und knallt dir beide vorderpfoten auf die schultern oder beine.... :-)

Antwort von klara1982,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

bin auch der meinung das sie aufmerksam braucht. unsere hündin macht das immer wenn sie futter möchte.

Antwort von sammybabyjunior,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich bin der Meinung sowohl als auch:

Er fordert eure Aufmerksamkeit, will gestreichelt werden oder spielen aber normalerweise bestimmt der Rudelchef, also du/ihr wann gestreichelt oder gespielt wird...

Antwort von Babsi2404,

Ich bin auch der Meinung, dass es um Aufmerksamkeit geht. Unsere Hunde legen nicht nur ihre Pfote auf meinen Arm, sondern stupsen auch noch mit der Schnauze gegen meinen Arm, damit ich sie streichle. Und ich muss sagen: ich bin diesbezüglich von ihnen sehr gut erzogen ;-)

Antwort von lubelu,

Aufforderung zum Körperkontakt. Nähe suchen, so fängt bei manchen Hunden das "einlullen" an. Sprich Hund entscheidet wann er gestreichelt werden will. Dominanz? Wieso sollte es das sein??? Knurrt Sie, unterdrückt sie dich? Stellt Sie sich dir in den Weg wenn du vorbei gehen willst??? Problem finde ich das nicht. Mein Hund legt jeden Morgen seinen Kopf auf meine Beine und fordert seine Streicheleinheiten ein, aber die bekommt er auch nur, wenn ich es will, Sie macht dieses aber auch wenn sie merkt das es mir nicht gut geht,und von daher, kannst eigentlich nur du selber beurteilen was Dein Hund will. Wenn er sich sonst unterordnet, warum erwähnst Du dann das wort "Dominanz"?

Antwort von Betty1990,

Das ist über Ferndiaknose schwer zu sagen, aber da du ja sagst das sie eigentlich ängstlich ist, könnte man sagen das sie wirklich Nähe sucht, muss aber nicht! Versucht sie dann auch komplett auf den Schoß zu kommen? Denn ist es mehr son "Runter vom Sofa jetzt will ich da liegen" Ansonsten spielt eine Rolle wann macht sie es? z.B. laute Geräusche, hektische Bewegungen, ... oder macht sie es einfach ganz willkürlich?

Antwort von Princessjanii,

Das ist betteln. Ich würde sie ignorieren, wenn sie das macht udn wenn sie ihre Pfote wieder runtertut, dann ihr das geben, was du denkst was sie wollte. Wenn sie eher für streicheleinhieten bettelt, dann karulst du sie halt ein bisschen, wenn sie eher für futter bettelt, dann gibts wenn sie aufgehört hat ein Leckerli!

lg Princess

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community