Frage von Lori1309, 48

Wieso Leben?

Manchmal bin.Ich echt kurz davor mein Leben aufzugeben da ich einfach nicht mehr kann. Bin Azubi im zweiten lehrjahr und muss mir meine eigene Wohnung finanzieren. Ich bekomm das alles nicht hin. Noch zusätzlich hab ich keine stabile psyche und habe mich schon paar mal geritzt. Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich weiter machen soll im Leben.

Antwort
von Kitharea, 24

1. Therapeuten suchen wo du dich wohlfühlst um dir den ganzen Mist von der Seele zu reden

2. sieh es als Herausforderung. Die Welt kann dich nicht unterkriegen egal wie schlecht sie dir zusetzt.

3. Einen Schritt nach dem Anderen. Alles geht vorbei. Denk nicht an "in 2 Jahren bin ich erst fertig" sondern an - was kann ich mir heute zu essen machen und freu dich drauf (mitunter kann auch ein Wurstbrot die Erfüllung schlechthin sein wenn man tierisch Hunger hat) - was kann ich hier, jetzt und heute tun. Vielleicht helfen auch Kärtchen wo alles draufsteht was man machen kann fürs Erste um dich aus einem Tief rauszuholen

4. Aufgeben ist nicht

5. Denk nicht an die negativen Dinge die passieren könnten, sondern an die positiven die passieren werden.

6. Setz dich hin und denk drüber nach, was du schon alles geschafft hast obwohl es dir niemand zugetraut hat.

Das Leben läuft nicht 60 Jahre auf einen Schlag - das kannst du nicht planen. Es läuft immer nur jetzt und hier. Morgen sieht sie schon wieder ganz anders aus vielleicht. Lass dich nicht runterziehen. Hol dir Hilfe. Setz dir keine zu hohen Ziele und erlebe für's Erste nur einen Schritt nach dem Anderen. Sei neugierig drauf wie es wohl weitergeht mit dir.

Antwort
von Grimwulf78, 4

https://www.gutefrage.net/frage/ist-es-ok-wenn-ich-keinen-sinn-im-leben-brauche-...

Der MarioXXX hat es ganz gut auf den Punkt gebracht.

Antwort
von CarolaA, 18

Hallihallo.

Ich kann mir gut vorstellen, wie du dich fühlst. Ich war vor langer Zeit auch einige Mal kurz davor, irgendwo hinunterzuspringen.

Aber meist hielt mich der Gedanke an meine kleinen Geschwister (20, 8, 7) zurück, dass ich springe bzw. mir etwas antue.

Zu deiner finanziellen Situation: Normalerweise kann man so etwas wie Wohngeld beantragen bzw. ich glaube, dass es in Deutschland sogar Sozialhilfe gibt. Wende dich doch dafür mal an das zuständige Amt.

Im Leben kann man nie alles auf einmal schaffen, auch wenn es bei manchen Menschen so aussieht. Wichtig für dich ist es jetzt, alles nach der Reihe und einem gewissen Ziel abzuarbeiten.

Als erstes wäre es sicher von Vorteil, wenn du dir Unterstützung für deine finanzielle Situation suchst und danach dein Leben wieder versuchst dein Leben lebenswert zu finden.

Liebe Grüße, CarolaA.

Antwort
von Biberchen, 14

es wäre schön wenn du eine erfahre Person, zu der du auch Vertrauen hast, an deiner Seite hättest die dir in deinen finanziellen Dingen helfen könnte.

Antwort
von habakuk63, 14

Hast du deine Situation und deine Nöte schon mit deinem Verlobten besprochen, oder ist der ahnungslos? Wieso musst du die Wohnung alleine finanzieren?

Antwort
von Schlauerfuchs, 3

Ggf beim Arbeitsamt nach finanziellen Ausbildungshilfen fragen od / und beim Wohngeldamt. 

Ist finanziell nicht einfach mit der eigenen Wohnung während der Ausbildung. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten