Wieso laufen unter Windows 10 so viele Programme im 32bit Modus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da gibt es 2 Möglichkeiten entweder es gibt davon keine extra 64 Bit Version weil es dadurch keine Vorteile gibt (was bei sehr vielen Programmen der Fall ist) oder er hat nicht darauf geachtet das er die 64 Bit Version installiert.

Wenn er versehentlich eine 32 Bit Version installiert hat und er lieber die 64 Bit Version haben will hilft nur neuinstallieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt wahrscheinlich daran, das es sich einfach um 32-Bit Programme handelt, die nicht im 64Bit Modus laufen können. Ohne Neuschreiben kannst du das Problem also nicht "beheben". Die meisten Programme haben es im übrigen gar nicht nötig auf 64 Bit zu laufen, da sie sowieso nicht mehr RAM brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso willst du daran etwas ändern? Die meisten Programme laufen aus Kompatibilitätsgründen mit der 32bit Speicheradressierung. Mehr als 4GiB Arbeitsspeicher (2^32 Bit) brauchen die meisten Programme so wie so nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es von dem Programm nur eine 32 Bit Version gibt, kann es im Task Manager auch nicht mit 64 Bit angezeigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?