Frage von NorthernLights1, 99

Wieso laufen Porn***s immer nach einer 08/ 15 Reihenfolge ab, die im realen leben kaum nachvollziehbar ist?

Mehr als einen fi***film kann man sich gar nicht angucken, da jeder weitere nach der selben Reihenfolge abläuft...was ist daran...an den x-wiederholungen den so interessant ?

Jugendliche und Erwachsene, die sich Fi***filme gar zur Vorlage nehmen, laufen bzw versuchen auch nach dieser 08 / 15 Reihenfolge nachzugehen ( Erwartungen / Ideale ) und sind fix und fertig, wenn es nicht so passiert.

Wie macht ihr es ? Versucht ihr euch an Fi** filme zu richten oder macht ihr euer eigenes spiel ?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von windsbraut0307, 43

Nun ja, es handelt sich hier ja um ein einziges spezielles Thema in den Filmen und dieses Thema wird ziemlich schnell auf den Punkt gebracht und intensiv beleuchtet. Was soll da sonst noch groß passieren. Das ist ja der Grund, warum sich Leute solche Filme besorgen, damit sie sich nicht noch stundenlang das Geplänkel drum rum antun müssen. Allerdings kann ich auch nicht nachvollziehen, dass dieses stupide Reinraus, anregend oder nacharmungswürdig sein kann. Wer glaubt, dass diese Filme nun Annähernd etwas mit der Realität zu tun haben, ist allerdings auf dem Holzweg.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Ich könnte ja verstehen, wenn ein mann sich einen Po.r*.o reinzieht, aber mehrere nach dem gleichen Prinzip, ist doch voll langweilig :)

Antwort
von Turbomann, 48

Weil sie nur darauf aufgebaut sind und es nur um reinen Sex geht.

Wenn sich zu junge Leute nur an solchen Filmen orientieren bekommen sie eine völlig falsche Vorstellung vom Sex und und das hat mit Liebe und Erfüllung im intimen Bereich zwischen zwei Menschen nicht das geringste zu tun.

Viele denken dann, dass ihre Frauen auch so reagieren müssten wie die im Film.

Sex wird heute eh überbewertet und die Meßlatte wird höher und höher gelegt und kein normaler Mensch kann da mithalten.

Klar kommt dann die Enttäuschung, wenn es privat nicht auch so läuft wie in den Filmen.

Es muss jeder trotzdem noch frei entscheiden können ob er solchen Filmen was abgewinnen kann oder nicht.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Das Problem ist aber, dass immer mehr Menschen sich über Sex indentifizieren bzw dieses Extreme anstreben ( immer einen Orgasmus haben zu bzw immer der frau einen zu bereiten müssen ). Das ist mitunter auch ein Grund, warum sex so schnell beim kennenlernen vollzogen wird bzw wenn der partner es nicht bringt, gegen einen neunen eingetauscht wird :/

Und dass alles wird als sexuelle freiheit verkauft.

Kommentar von loema ,

Immer der Frau einen Orgasmus bereiten müssen?????
Was willst du damit sagen???
Ist das unüblich, dass sowohl der Mann als auch die Frau einen Orgasmus hat? Interessant.

Kommentar von NorthernLights1 ,

@loema

Nein, aber alles darauf setzen ( mit druck / erwartung ), hat mit Liebe nichts zu tun. 

Wenn du hier einige fragen auf GF mal liest, dann siehst du viele junge Männer, die denken, es muss immer zum orgasmus kommen, sonst sind sie keine wirklichen Männer bzw haben sie dann angst ganz schnell ausgetauscht zu werden.

Kommentar von Turbomann ,

@ NorthernLights1

Ja sicher, aber was erwartest du denn in unserem Zeitalter? Die Medien, das Internet das alles trägt auch dazubei, dass solche Filme heute überall zugänglich sind.

Wir leben doch in einer Spaßgesellschaft wo jeder alles ausleben will, egal auf welche Art.

Heute lernt man sich kennen und dann ist man schneller bereit als früher zu sagen: "gehn wir zu dir oder zu mir". So ist das heute.

Andere suchen per Anzeigen Sexpartner um ihre Lust auszuleben, andere besuchen Swingerclubs und noch mehr.

Sexuelle Freiheit hat sicher gegenüber früher auch eine gewisse Berechtigung, aber alles hat zwei Seiten und nicht alles was als sexuelle Freiheit angepriesen wird, macht die Menschen auch immer frei.

Manche werden süchtig nach solchen Filmen und dann macht sexuelle Freiheit ganz sicher nicht frei.

immer einen Orgasmus haben zu bzw immer der frau einen zu bereiten müssen

Was das anbetrifft, stöhnen vor der Kamera ist ein leichtes und dafür sind diese Darsteller in den Firmen geübt.

Glaubst du die Frauen dort bekommen bei jedem Darsteller mit dem sie drehen müssen immer einen Orgasmus?

Heute ist alles erlaubt was gefällt, es muss sich ja nicht jeder dem Feiheitstrend unterwerfen.

Kommentar von NorthernLights1 ,

richtig, aber genauso wie mit dem anderen konsum / wegwerfmentalität, werden die menschen immer schwächer / unfähiger zu unterscheiden bzw lassen sie sich schnell von einem vermeindlichen Ideal herreisen und dadurch machen sie oft, unbemerkt, ihr leben schwerer / komplizierter.

Sie achten weniger, was ein Partner für sie bedeutet, sondern sehen nur ihre zwecke. Werden sie nicht erfüllt bzw sind zu langweilig, wird gewechselt und die gesellschaft sagt, dass ist voll ok, da es ja jeder so tut :/

Aber hast recht. Jeder entscheidet selbst, aber man wird immer mehr zum aussenseiter, wenn man nicht so mitzieht bzw findet man kaum noch ähnlich denkende Partner...

Kommentar von Turbomann ,

@ NortemLights1

Sorry, aber deinen letzten Satz kann ich nicht bestätigen. Keiner wird zum Außenseiter, es sei denn er fühlt sich als Außenseiter.

Ich sage immer "tote Fische schwimmen mit dem Strom, lebendige Fische immer gegen den Strom".

Wenn ich als Mensch ein Selbstbewusstsein habe und manches nicht mitmache, nur weil die Allgemeinheit das gut finde, dann liegt es an mir, ob ich als "toter Fisch" mit der Masse schwimme oder mit meiner eigener Meinung meine eigene Richtung beim schwimmen nehme.

Wenn alle auf der Brücke stehen und runterspringen, muss ich dann auch springen?

Wenn alle rauchen oder Drogen nehmen, weil das alle tun und es auch bei Jugendlichen so cool und in ist, muss ich das dann auch machen?

Man macht sich meistens selber zum Außenseiter und dann fühlt man sich auch so.

Man findet immer gleichgesinnte Partner auf beiden Seiten, jeder wie er denkt.

Man findet auch bei der Partnersuche noch Menschen die nicht alles mitmachen nur weil es heute angeblich zum guten Ton gehört oder weil sich die Gesellschaftsform geändert hat und alles gutgeheißen wir.

Ich kenne viele Leute, die noch nicht mal einen Po...o gesehen haben, die nicht ihre Partner wechseln wie andere ihre Hemden und die erkannt haben, was es bedeutet sein Glück festzuhalten wenn sie es gefunden haben und beide ständig dafür alles geben, dass es auch so bleibt.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Ich bin kein toter Fisch, aber dennoch zweifelt man ab und zu, ob man sich nicht selbst sein Leben verbaut, sprich zu hohe Ansprüche stellt, die nie erfüllt werden können....aber runtergehen kann man auch nicht, denn dann wäre man ja so wie die anderen. 

Kommentar von NorthernLights1 ,

Bei Liebe und deren werte gibt es nicht wirklich viele Möglichkeit. Man kann nicht nur ein bißchen treu sein, ein bißchen respekt haben, ein bißchen den Partner wertschätzen oder ein bißchen ehrlich sein ..Nein, es gibt bei der liebe nur 100% treue oder 100% Untreue, usw.

Sind dass zu hohe ansprüche ? :/

Antwort
von loema, 62

Das was in den Filmen gezeigt wird kann Mann nur durchziehen, wenn man die Frau vorher in Vollnarkose setzt.
Es ist pure Gewalt.
Partnerschaftlicher Sex kann nicht so aussehen. Sonst wäre es einfach Männersex mit Frau als Wixloch.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Nein mit romantik und partnerlichen sex / Nähe hat es wirklich nichts zu tun :/

Klar sex sieht im endeffekt ähnlich aus, aber der weg dahin ist ein völlig anderer

Kommentar von NorthernLights1 ,

aber du siehst, dass aber gerade dieser gesichtslose / austauschbare sex in der gesellschaft vorherrscht. Es geht immer mehr nur um den zweck und nicht das Zusammengehörigkeitsgefühl beim sex

Kommentar von loema ,

Sorry aber ich kann deine Kommentare nicht mehr ernst nehmen, wenn du dich weiter oben beklagst, dass auch Frauen gerne einen Orgasmus beim Sex haben.

Kommentar von NorthernLights1 ,

klar ist es schön, wenn man seinen Partner einen Orgasmus bescheren kann, aber es sollte kein druck / erwartung sein, wenn man an den gemeinsamen sex herangeht !

Viele beginnen den sex, schon im Hinterkopf, " hoffentlich werde ich befriedigt bzw hoffentlich kann ich es ihr / ihm richtig besorgen ). 

Nein..warum einfach ohne erwartung rangehen ? Einfach nur spass haben und genießen und kommt es dann doch zum Orgasmus, ist es schön, aber würde eben nicht gleich vom Anfang geplant / erwartet :)

Kommentar von loema ,

Aha. Und zufälliger Weise bekommt der Mann immer einen Orgasmus. Bei der Frau wäre es dann Druck.
Interessante Einstellung.

Kommentar von NorthernLights1 ,

samenerguss heißt nicht immer, dass der mann einen orgasmus hatte :)

Und desweiteren...auch wenn es beim mann so wäre, kann er doch nichts dafür, dass es bei ihm schneller / besser geht als bei der frau.

Hätte ich einen Partner, würde ich es nicht von ihm verlangen / erwarten, mich jedesmal zu befriedigen, sondern es so hinnehmen wie es kommt. 

ich bin nicht so ein mensch, der sagt, ich hab dir etwas gegeben und nun erwarte ich es auch zu gleichen teilen von dir...nein, ich kann auch mehr Geben als Nehmen :)

ich hab damit kein Problem, aber viele andere menschen, die nur etwas  geben, wenn sie es auch was zurück bekommen.wollen.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Deshalb hat mitunter eine dauerhafte beziehung mehr sinn ! Mit der gemeinsamen Zeit, werden die Partner erkennen, was der andere braucht, um befriedigt zu werden. Das aber braucht eben Zeit und Übung.

Wenn man natürlich ständig nach einigen malen den Partner wechselt bzw ihm nicht die nötige Zeit gibt, sich und körperlich gegenseitig sich kennen zu lernen, wird man nie entweder den mann oder die frau richtig befriedigen können bzw immer einen Druck im Kopf haben, nach dem motto: Alles oder Nichts ( der erste moment / sex zählt ).

Nur in dauerhaften Beziehungen gibt man sich die nötige Zeit und auch die zeit macht es, dass sie enger zusammen sich fühlen. 

Wer sich aber von der schnelllebigen zeit sich mit reißen lässt, was eben sehr viele tun, wird nie jemanden druckfrei / erwartungsfrei genügen / befriedigen können

Kommentar von loema ,

Ein Samenerguss beduetet keinen Orgasmus?
Und nur in einer langen Beziehung sollten Frauen ihre Genügsamkeit aufgeben dürfen, und auch mal ab und zu einen Orgasmus zu bekommen. Soso

Kommentar von NorthernLights1 ,

du drehst es dir wohl alles hin wie du es willst / hören willst ?! :)

Nein, ich meine, dass feste Beziehungen besser sind, da man seinen Partner dadurch körperlich, charakterlich und menschlich besser kennt und wertschätzt. Man nimmt sich gegenseitig wahr und zeit, und nicht wie bei Fastfood-beziehungen, wo man fast nur druck im Kopf hat, sexuell " perfekt " zu sein, um ne weile den status beziehung zu genießen.

> bei dauerhaften beziehungen, beruhend auf Liebe, geht es nicht vorrangig um sex

> bei ständig wechselnen Partner, geht es um alles oder nichts...wenn es scheitert, steht schon der nächste am start, sprich, es dreht sich mehr um sex und danach sucht man die partner aus.

Man reduziert den partner auf eine eigenschaft und entscheidet dann über alles

Kommentar von NorthernLights1 ,

in dauerhaften beziehungen geht es um viele andere dinge und sex ist nur eines davon, welches man mit der zeit immer besser koordinieren kann, da man sich die nötige zeit und respekt gibt. So entstehen keine drücke / Zwänge oder erwartungen, ausgetauscht zu werden, wenn er / sie es nicht bringen...

Kommentar von loema ,

Du verdrehst es auch nicht schlecht....
Deine Vorliebe für lange Beziehungen mit schön viel Zeit und Respekt sei dir gegönnt.
Daraus abzuleiten, dass Sexkontakte sich nicht für weibliche Orgasmen eignen, kann ich trotzdem nicht nachvollziehen.
Weshalb sollten Frauen denn überhaupt Onenightstands haben, wenn es die Männer deiner Meinung nach völlig unter Druck setzt?
Ich beende die Diskussion an dieser Stelle und wünsche dir alles Gute.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community