Frage von Jasil123 06.01.2011

wieso kommt vor das "dass" immer ein komma?

  • Antwort von Scanner 06.01.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du irrst, da kommt nicht immer ein Komma davor.

    Und dass Du das nicht weißt, ist ja nicht schlimm.

  • Antwort von Geschrieben 05.03.2011

    Im Hauptsatz steht das Verb immer an zweiter Stelle: "kann man annehmen". In diesem Fall nehmen zwei Nebensätze die erste Stelle ein. In Nebensätzen steht das Verb an letzer Stelle, zB "dass er im Haus irgendeiner Beschäftigung nachgeht". LG

  • Antwort von annokrat 06.01.2011

    hast du dir einen bollen in deutsch gefangen und willst die note jetzt anfechten?

    nach den beiden sätzen zu urteilen, ünber die wir hier diskutieren, dürfte für den stil ein bollen gerechtfertig sein.

    annokrat

  • Antwort von andisazi 06.01.2011

    Das ist ein eingeschobener Nebensatz. Du kannst ihn von "dass" bis "einzugreifen" entfernen, ohne dem Hauptsatz seinen Sinn zu nehmen. Der Teil von "anstatt" bis "einzugreifen" steht in Kommas, weil es sich um einen erweiterten Infinitiv mit "zu" handelt.

  • Antwort von DrummerKoko 06.01.2011

    denn es ist eine konjunktion und vor eine konjunktion MUSS IMMER ein komma! (außer vor und und oder)

  • Antwort von AyraRulz 06.01.2011

    ein "dass" trennt haupt und nebensatz voneinander, was ein komma erfordert, oder es trennt 2 nebensätze voneinander, was auch ein komma erfordert.

  • Antwort von Geltend 06.01.2011

    Das "dass" ist eine Konjunktion, die einen Nebensatz einleitet.

  • Antwort von Siniii 06.01.2011

    Mit dem Wort "dass" wird immer ein Nebensatz eingeleitet und folglich kommt auch das Komma dahin.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!