Frage von IronDetektiv, 133

Wieso kommt eine Farbtönung bei der Reaktion von FeCl3•6H2O?

Bei einem Experiment in der Schule haben wir eine Färbung bei dieser Reaktion festgestellt. Wie kommt diese Färbung zustande? Wieso kommt eine Farbtönung bei der Reaktion von FeCl3•6H2O?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Christianwarweg, Community-Experte für Chemie, 110

Verstehe jetzt nicht so genau, was du meinst. FeCl₃ ist gefärbt. Willst du wissen, warum das gefärbt ist? Oder warum FeCl₃ · 6 H₂O anders gefärbt ist als welches ohne Kristallwasser (weiß gar nicht, ob das so ist)? Oder habt ihr FeCl₃ in Wasser gelöst (gelblich) und dann Fluoridionen dazugegeben und es war keine Farbe mehr zu sehen (oder sehr schwach)?

Kommentar von indiachinacook ,

Gute Fragen. ☺

Kommentar von Mustermu ,

Ich denke nicht, dass sie in einem Schülerversuch Fluoridionen in eine (saure) Eisen(III)-lösung gegeben haben.

Zugabe von Thiocyanat als Nachweis- und Farbreaktion halte ich für wahrscheinlicher. Oder es geht allgemein um die Farbe des Eisen(III)-chlorids. Auch möglich.

Kommentar von Christianwarweg ,

Da steht nichts von Schülerversuch. Zugabe von Fluoridionen zu einer Eisen(III)-Lösung ist (abgesehen vom Handhaben einer Fluoridlösung) vollkommen unproblematisch. Es entsteht dabei kein HF.

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Chemie, 81

Zum Reagieren gehören meistens zwei.

FeCl3•6H2O ist der eine Reaktionspartner. Welches ist der andere?

Die Anlagerung von Wasser an FeCl3 kann nicht gemeint sein - wasserfreies FeCl3 ist viel dunkler als kristallwasserhaltiges.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten