Wieso kommen uns Wörter eigentlich irgendwann komisch vor wenn wir sie ständig im Kopf wiederholen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Durch die öftere Wiederholung werden wir bewusster auf das zu wiederholende Wort. Wir fangen an uns mit diesem Wort mehr zu beschäftigen bzw über die eigentliche Sinnhaftigkeit nachzudenken.

Mit unterschiedlichen Betonungen verstärkt sich diese Aufmerksamkeit. Im Endeffekt ist es vor und nach der Beobachtung ein und das selbe Wort. Durch unsere klassiche Schulausbildung werden uns Wörter einfach auswendig beigebracht bzw manche werden ins Gedächtnis gesetzt durch den Kontext.

Vergleiche es mit dem Leben der meisten Menschen. Sie leben es einfach, kommt einmal der Zeitpunkt wo derjenige versucht sich im Klaren zu werden was er überhaupt tut und was er möchte, fangen die selben Gedankenspiele an.

DAS IST BEWUSSTSEIN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das kenne ich auch. Das Wort kommt einem dann fremd und unwirklich vor. Ich denke mir, daß das Gehirn durch die ständige Wiederholung des Wortes überreizt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?