Frage von DerStudent94, 96

Wieso kommen so viele literarischen Genies aus Deutschland?

Göthe, Schilling, Thomas Mann und nun werd ich wohl die Weltbühne betreten. Wieso aber kommen die alle aus Deutschland? Ich frage mich ob das mir im Blut liegt.

Antwort
von mychrissie, 15

Und was ist mit Baudelaire, Rimbaud, Molière, Balzac, Flaubert, Victor Hugo...usw.

Und mit Shelley, Byron, Whitman, Pound, Hemingway, Irving, Blake, W.H. Auden... usw.

Und mit Tolstoi, Dostojewski, Turgenjew, Gogol ...usw?

Die deutschen sind uns lediglich näher, weil sie in unserer Sprache gedichtet haben.

Und der unbestritten allerallergrößte Dichter aller Zeiten ist ja schließlich ein Engländer, nämlich Shakespeare.


Antwort
von thetee99, 46

Es haben wohl früher auch einige ausländische Dichter extra deutsch gelernt, weil sich die Sprache - aus welchen Gründen auch immer - wohl sehr gut für Dichtkunst eigenen würde...

Vielleicht lag es an der damaligen Mode zu schreiben, vielleicht auch an den bereits Namenhaften Schriftstellern aus Deutschland... aber das Land der "Dichter und Denker" sind wir wohl nicht mehr, oder?

Kommentar von Kandahar ,

Das lag daran, dass die deutsche Sprache eine überaus reiche und ausdrucksvolle Sprache ist. Sofern man sie beherrscht. Aber wer kann das heute noch?

Kommentar von DerStudent94 ,

Also ich würde behaupten sie nicht nur zu beherrschen, sondern auch in der Lage bin weiterzurntwickeln. 

Antwort
von BerlinParadox, 54

Der Typ heißt Goethe. Und NICHT Göthe.
Auch andere Länder haben große Schriftsteller. Die kennst du vielleicht nur nicht. In der westlichen Welt besonders Franzosen, Russen, Spanier, Briten und Amerikaner. Wir Deutschen sind also keineswegs das Maß aller Dinge, wenn es um Literatur geht. :)

Kommentar von mychrissie ,

Natürlich heißt er heute Goethe, wurde aber zu seiner Zeit häufig als "Göthe" geschrieben.

Antwort
von wilees, 15

Du kennst mit Glück einige deutsche Schriftsteller. Auch andere haben literarische Genies - Shakespeare,  Sir Walter Raleigh und Edmund Spenser, Francis Bacon.

Aber Du gehörst wohl eher nicht dazu, wenn ich mich an eine Deiner letzten obstrusen Fragen erinnere.

Antwort
von apophis, 36

"So viele" Du hast jetzt drei genannt. So viele sind das nun nicht.

Antwort
von Fluffinator1, 41

Eindeutig der nächste Göthe, schon der Rechtschreibung wegen.

Meiner Meinung nach liegt es an der deutschen Sprache, die extrem flexibel und präzise sein kann. Dagegen sind Sprachen wie Französisch oder Spanisch einfach hoffnungslos rigide.

Kommentar von linkezecke ,

Der heißt Goethe und nicht Göthe

Kommentar von Fluffinator1 ,

Wow, beim Intelligenztest kam bei dir "Ameise"/"Fliege" raus, oder?

Antwort
von SeanMueller, 35

Komm mal runter xD

Antwort
von linkezecke, 30

"Herkunft ist keine Leistung, darauf stolz zu sein ist Mist"

Vielleicht liegt es daran, dass du die anderen Sprachen nicht beherrschst und deswegen nie was von den ausländischen Genies gehört hast?

Antwort
von Lyannaa, 48

Wen einer von denen dein Vater ist vielleicht 

Kommentar von DerStudent94 ,

Man könnte es meinen, aber nein. 

Antwort
von osna97, 18

klaro das stark ausgeprägte litarische Gen besitzen nur Menschen die aus Deutschland kommen.

Völliger Blödsinn komm mal wieder runter. Wenn du es von GF auf eine Weltbühne schaffen willst brauchst du mehr als deine Gene

Antwort
von Kandahar, 24

Na, dann leg mal los.

Allerdings solltest du dir dazu ein anderes Podium suchen. GF ist da weniger geeignet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten