Frage von more24, 122

Wieso kommen manche die Rauchen noch ins Hohe alter?

Hallo :)

Ich kenne einen der ist 60 Jahre alt und ihm gehts auch noch gut der raucht auch noch 2 Packungen am tag. Wieso Leben andere noch mit 80 jahren oder 100 Jahren noch ? Und andere sterben früher ? Wieso ist das so ?

Danke für eure Antworten :)

Antwort
von BiancaVictoria, 41

  • Weil rauchen nicht gleich frührt tot bedeutet, jedoch ist rauchen ein Faktor dafür.

    z.B. führt Übergewicht, Rauchen, Stress, zu wenig Bewegung, falsche ernährung zu Buthochdruck , etc. dazu das beispielsweise Blutgefäße geschädigt werden und du so z.B. an einem Herzinfarkt , KHK, etc, sterben kannst.

    Das bedeutet also das wenn du rauchst aber du sonst eine gesunde Lebensweise hast das nicht so schädlich ist wie für  jemand der raucht, trinkt und Übergewicht hat.

    Jedoch ist das auch genetisch bedingt und man weiß halt nie was für eine Erkrankung man durch das rauchen bekommt.

    z.b.

    • Lungenkrebs -> sonst. Krebs (Mundkrebs,.....)
    • schlechte Zähne (eines deiner kleinsten Probleme)
    • schlechte Durchblutung aller Körperbereiche
    -> das Bedeutet z.B. das "nur" einzele Körperteile wie z.B. Füße betroffen sein können und diese im schlimmsten Fall "absterben", aber auch Hirn und Herz (ohne die kannst du ja schlecht Leben)



Ich könnte die noch eine Std. lang eine Liste schreiben, der Punkt ist das man selbst entscheiden muss ob man raucht oder nicht, die meisten Menschen wissen gar nicht das sie an bestimmten Krankheiten leiden.
Ich kannte einen Mann dem ging es auch super der trank und rauchte wie er wollte und bekann irgendwann die mitteilung das es Magenkrebs bekommen hatte und das mit Mitte 60, diesen Mann gibt es jetzt nicht mehr..... heutzutage hätte dieser Mann noch mindestens 80 werden können und seine Rente genießen können.

Antwort
von SarahundItchy, 67

Hallo :)
Auf den ganzen Zigaretten Schachteln steht ja "kann" muss also nicht , jeder Mensch ist anders und nimmt die Stoffe anders auf , man muss ja nicht rauchen um Lungenkrebs zu bekommen oder COPD oder so vieles mehr , es ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich , ich selber rauche und mein lungenvolumen ist nicht mehr so Bombe wie das von meinem Freund der auch raucht :)

Antwort
von Pangaea, 17

Weil der Schaden, den man sich mit bestimmten "ungesunden" Lebensweisen zufügt, immer aus zwei Komponenten besteht: Aus den schädlichen Substanzen und aus der Empfänglichkeit des Körpers für die Schäden.

"Ungesundes Leben" bedeutet nicht automatisch einen frühen Tod, und "gesundes Leben" ist keine Garantie für ewige Gesundheit.

Es ist immer eine Frage der statistischen Wahrscheinlichkeit. Raucher sterben im Durchschnitt 8 Jahre früher als Nichtraucher.

Aber Winston Churchill mit seinem Lebensmotto "No sports, just whisky and cigars" wurde 90 Jahre alt, während James Fixx, der "Erfinder" des Joggings, mit 52 beim Joggen tot zusammenbrach. Trotzdem ist Joggen statistisch gesehen gesünder als Whisky und Zigarren.

Antwort
von Othetaler, 50

Rauchen ist sicher eine bedeutende Risikoquelle um krank zu werden und jung zu sterben. Allerdings ist es nur ein Risikofaktor. Wenn deine genetische Disposition entsprechend ist, kannst dir der Qualm halt nichts anhaben.

Antwort
von tanzesinge, 36

Genau aus dem Grund wieso nichtraucher mit 30 sterben. Rauchen garantiert dir weder einen niedrigen Lebensalter noch ein gesundes Leben. Vielleicht würde der Raucher nicht 60 sondern 90 jahre alt werden, wenn er Nichtraucher gewesen wäre, vielleicht aber auch nicht. Wir können nicht in die Zukunft sehen. Zumindest nicht auf diese Art und Weise.

Antwort
von zeytiin, 55

Weil das so in unseren Genen ist .. Wen du anfällig bist für haut Krebs brauchst du nicht in Solarium gehen sogar einfach Sonne kann es auslösen .. ( Gene sind ein wichtiger bestand Teil ) welche Krankheiten dir vererbt wurden

Antwort
von Despote, 39

Hab schon oft gehört, Helmut Schmidt wurde trotz Rauchens 96 Jahre alt. Kann ich nur sagen: Hätte er nicht geraucht, wäre er vielleicht 120 Jahre geworden.

Antwort
von Mignon2, 52

Sicherlich hängt es von den Genen ab. Der eine bekommt Krebs, ein anderer nicht.

Antwort
von mpapadopolus, 49

Rauchen erhöht nur das Risiko zu erkranken, aber auch mit einem hohen Risiko besteht die Chance gesund zu bleiben.

Antwort
von pelzhase, 6

Sehr simpel, Rauchfleisch hält länger. Scherz beiseite. Habe in der Altenpflege beobachtet, ältere Menschen, ob Mann oder Frau, sind fiter und leben länger, als die die nicht rauchen. Was das wohl heißen mag.

Antwort
von NerdForever, 28

Wenn du anfangen willst zu rauchen, dann würde ich dir diese Tipps/Antwort nicht geben, aber:     Manche Leute haben halt eine bessere Abwährung in der Lunge oder so, bei manchen ist die ganz schnell zu, bei manchen kommt es auch aufs essen an, Fleisch-Gemüse...        Halt sowas, und sowieso, auch wenn sie nicht rauchen, sterben manche Leute früher, manche später, as mit dem rauchen ist halt nur so ne Sache...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten