Frage von TUAKA, 28

Wieso kommen die Reize von außen (Freud)?

Bei dem Instanzenmodell kommen ja Reize von der Umwelt auf das Ich zu, dabei dachte ich, dass Reize von dem Es, also dem Unbewussten, zum Ich ausgestrahlt werden. Warum kommen denn die Reize von außen? Oder sind es die Triebe, die von dem Es zum Ich kommen?
Kenn mich damit noch nicht so aus :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheTrueSherlock, 11

Wenn du einen Schokokuchen siehst, dann ist das ein Reiz von außen, den du über die Augen und vielleicht die Nase (Duft) aufnimmst. Jetzt wolltest du aber eine Diät machen bzw. du hast schon viel Süßes heute gegessen. Dein Über-Ich spielt dann den Moral-Apostel und sagt dir, dass so viel Zucker nicht gut ist und es von der Gesellschaft mehr angesehen ist, wenn man sich gesund/gesünder ernährt. Dein Es will aber den Kuchen unbedingt (Das Es steht für die Triebe und will denen immer nachgeben). Das Ich wägt zwischen den Trieben und Wünschen des Es und den Moralvorstellungen des Über-Ichs ab und kommt dann zu einem Entschluss: Kuchenstück essen oder nicht.

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Danke für den Stern :)

Antwort
von hydrahydra, 17

Wenn du etwas siehst oder riechst, ist das ein Reiz, und der kommt nunmal nicht von innen.

Antwort
von marit123456, 15

Die Reize von außen sind deutlich stärker, daher gerät das Es deutlich in den Hintergrund.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community