Frage von Autophobie, 101

Wieso komme ich nicht drüber Weg und bekomme auch sonst nichts mehr hin so dass mein ganzes Leben im Eimer ist und den Bach runter geht TEIL II?

Jedenfalls hier noch einmal die Übersicht zu mir:
Zuerst einmal komme ich nicht über dieses Mädchen hinweg dabei hasse ich sie über alles und wünsche ihr von ganzem Herzen den Tod.
Ich kann keinem anderen Menschen mehr vertrauen.
Ich bin so gut wie alleine.
Kann mit keinem mehr über meine Probleme reden.
Habe noch nie ein Gefühl von liebe erfahren.
Ich bin 19 und noch fuing Jungfrau.
Ich bin mega schüchtern was Mädchen angeht.
Ich bin ein eher verschlossener Mensch.
Ich bin ein Stubenhocker.
Ich hasse mich selbst.
Ich habe das Gefühl nichts in meinem Leben richtig zu machen.
Ich mach immer das falsche.

Mit realen Menschen möchte und werde ich nicht darüber sprechen geschweige denn zu einem Psychiater werde ich erst recht nicht gehen! Die Gründe dafür habe ich ja jetzt mehrfach genannt.

Danke fürs durchhalten und lesen dieses enormen Textes, vlt habt ihr ja noch irgendeine Idee oder einen Tipp und bitte lest euch auch meine aller erste Frage durch.

Ich wünsche eine gute Nacht! :)

Antwort
von Becca22, 24

Nein ich sehe in deinem Text keine Gründe warum du nicht zum Psychiater willst dafür aber viele warum du solltest…
Ich weiß, du weißt nicht, wo du dich sonst hinwenden sollst aber wir können dir hier nicht helfen!:/
(Es gibt auch noch hotlines bzw Chats für Suizid-gefährdete! Lass dir helfen! SUCHE DIR JEMANDEN ZUM REDEN!)

P.S.:http://echt-leben.com/

Antwort
von Wuestenamazone, 25

Unten steht du müßtest einem Menschen gegenübertreten und dein Versagen zugeben. Ich glaube ich hab auch auf den ersten Teil geantwortet. Dann hast du versagt und? Das passiert öfter als du denkst. Geh hin und sag es als hier so schon fast gewalttätige Fragen zu stellen. Na ja das war keine Frage.

Antwort
von catwomaneins, 41

Wieso möchtest du nicht zum Psychiater ? Ich fühle mich auch so... Wenn du magst kannst du mir schreiben :)

Kommentar von Autophobie ,

Ich dachte das wäre klar, na dann eben nochmal:
**1. Ich war als Kind lange Jahre in Behandlung
2. ich kann keinen Menschen mehr vertrauen
3. Ich müsste in echt einem Menschen gegenüber treten und mein Versagen zugeben

Kommentar von catwomaneins ,

Ach und wo steht das du schon in Behandlung warst ?!

Kommentar von Autophobie ,

In Teil 1 der Frage

Kommentar von Autophobie ,

Deswegen lautet die Überschrift hier ja auch: Wieso... Teil II

Antwort
von HinataHime, 32

Wie stellst du dir unsere Hilfe vor?
Willst du überhaupt welche?

Kommentar von Autophobie ,

Wie gesagt eigentlich weiß ich eh das nichts mehr wieder wird und das es keine Hilfe mehr gibt bzw mir niemand helfen kann, trotzdem wollte ich noch ein letztes mal den Versuch wagen jemanden von meinen Problemen zu erzählen und zu gucken ob es jemanden interessiert (was es offensichtlich nicht tut).
Trotzdem danke fürs lesen denke ich und alles gute für die Zukunft.

Kommentar von HinataHime ,

Mich interessiert es schon,sonst hätte ich nicht darauf geantwortet,ich hätte dir keine Freundschaftsanfrage geschickt,oder dich angeschrieben. Desinteresse sieht anders aus^^" Nur hab ich keine Ahnung wie dir geholfen werden soll...psychologische Behandlung brauchst du definitiv,aber es bringt nichts,wenn du das nicht möchtest:/

Kommentar von HinataHime ,

Was wünschst du dir für dein Leben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community