Wieso komme ich mit meiner mutter nicht klar?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kann es möglich sein dass sie dich buchstäblich fast erdrückt mit ihrer Liebe? Vielleicht wäre ein klärendes Gespräch am sogenannten runden Tisch nicht schlecht? Schreib doch auf einen Zettel was du anders haben möchtest, was dich stört. Deine Mutter soll auch aufschreiben was sie anders haben möchte, was sie stört. Dann setzt ihr euch an einen Tisch und versucht es auszudiskutieren. Ist ein Vorschlag, habe schon hin und wieder gehört dass das auch hilfreich sein kann. Der "runde Tisch" ist eine Redewendung bei uns in der Schweiz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nur von meinem eigenen Problem mit meiner Mutter berichten. Nach vielen Jahren wurde mir erst nach dem Tod meiner Mutter klar, dass wir uns einfach zu ähnlich waren. Leider kann man die Zeit nicht zurückdrehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In zwei drei Sätzen kann man das hier nicht erklären.....

aber ich denke nur eine Trennung kann euer Verhältnis wieder verbessern.

Der Abstand wird dir und deiner Mutter guttun, denn ihr leidet beide. Wie der Abstand aussieht musst du sehen,blinder Aktionismus....ich will nach Deutschand ziehen.. bringt dir nichts. Du musst trotzdem versorgt sein, deshalb solltet ihr euch beide Hilfe von aussen holen. Alles Gute und Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pubertät. Das wächst sich aus und nennt man Abnabelung. Gerade weil deine Mutter dich so sehr liebt, ist das Abnabeln oft schwer und dramatisch.

Wenn du über 20 bist und nicht mehr zu Hause wohnst, wird das vorbei sein und du kannst nur noch mit dem Kopf schütteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf der einen Seite sind Streitigkeiten mit den Eltern normal, sogar gut, weil sie einen Abnabelungsprozess in Gang setzen und der Abschied dann nicht so schwer fällt. Im Gegenteil. 

Auf der anderen Seite denke ich, dass in Dir immer noch der Gedanke spukt, dass Deine Mutter "alles falsch gemacht hat", wie Du schreibst und Du ihr diesen Gedanken sogar mit Erpressung (Suizid) hast versuchst einzuimpfen. 

Du sagst, Deine Mutter liebt Dich über alles, dann glaub mir, sie hadert mit sich selbst genug, alles falsch gemacht zu haben, dafür braucht es keinen Selbstmord Deinerseits. Auf der anderen Seite behinhaltet so eine Aussage, dass man selbst unfehlbar ist, und sollte man einen Fehler begangen haben, dann liegt die Schuld sowieso bei der Mutter. 

Weißt Du, ich kann jetzt nur so allgemein schreiben, weil keine genauen Infos da sind, aber man wird Mutter nicht automatisch mit der Geburt. Das ist ein Prozess. Mutter ist auch ein Mensch mit einer ganz eigenen Vergangenheit, ein gewesener Teenie, ein lernender, noch bei weitem nicht alles wissender und auch vom Leben enttäuschter Mensch, deshalb werden Fehler begangen. Niemand kann alles richtig machen.  

Diese Aussage von Dir, dass sie alles falsch gemacht hat, sagt aber auch viel über Dich aus. Du wärst bereit gewesen, sie für den Rest ihres Lebens unglücklich zu machen mit Deiner Freitod-Schuldzuweisung. Gut, dass Du davon abgekommen bist. Wirklich niemand macht alles falsch und niemand macht alles richtig. Nicht Deine Mutter und nicht Du.

Die Jugend ist immer sehr arrogant besserwissend den Eltern gegenüber, ich sprech da aus Erfahrung (kenne beide Seiten) und ich mein' das nicht bös', aber das ist einfach so. Sind die Jungen dann alt, dann trifft sie die gleiche Arroganz, die sie einmal ausgeteilt haben, doch sehen sie es oft nicht. 

Ich könnte Dir den Vorschlag machen, mal einen Versuch zu starten, den Menschen hinter der Mutter kennenzulernen. Wer war sie als Teenager, als Kind, wer waren ihre Eltern, wie waren ihre Gefühle, wie die Schulzeit, die Freunde etc. Es gibt soooo vieles, was Du überhaupt nicht weißt über Deine Mutter. So könntest Du ihr vielleicht näher als Mensch kommen. Ansonsten hilft wohl nur eine räumliche Trennung, um eine objektivere Sichtweise zu bekommen. 

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das könnte an der Pubertät liegen, Die drückt sich bei die wohl sehr stark aus.

Wenn du Suizid Gedanken hast, wäre ein Besuch bei einem Psychiater vielleiht mal ratsam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bist mit Sicherheit kein "einfaches"Kind!

du weißt deine Mutter nicht zu schätzen. 

Wahrscheinlich bist du ziemlich verzogen u. denkst zu sehr an dich!

Es wäre wahrscheinlich sogar das Beste, weg zu ziehen, damit du weißt, was du an ihr hattest?

Wie stellst du dir das vor, nach Deutschland zu ziehen mit 17?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von therealvcrest
25.11.2015, 13:47

Ja genau so beschimpft mich meine mutter auch immer
Sie sagt selbst oft ich soll weg sie will mich niewieder sehen

Das mit deutschland geht klar hab mich um alles gekümmert

0
Kommentar von therealvcrest
25.11.2015, 14:34

Das rutscht ihr halt so raus wenn wir streiten

0

Pubertierende junge Frauen wie du zerstören das sowieso schon angeschlagende Bild der Jugendlichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?