Frage von Funmichi, 48

Wieso können Menschen wie die vom islamischen Staat einfach flehende Frauen und Kinder umbringen?

Antwort
von DerKleineRacker, 25

Ganz einfach, weil sie religiös sind. Jemand der seine Moralvorstellungen von jemandem "da oben" diktiert bekommt, muss sich darum keine Gedanken machen. "Ultimative Autorität" bringt es glaube ich ziemlich auf den Punkt. Man gibt seine gesamte Verantwortung ab. Genauso kann das auch bei einigen radikalen Ideologien passieren, wie die, die nach dem Führersystem funktionieren.

Das Milgram-Experiment veranschaulicht diese gefährliche Eigenart des Menschen ganz gut:

https://de.wikipedia.org/wiki/Milgram-Experiment


Eine weitere Triebfeder für solches Verhalten kann auch projizierter Hass sein. Man tötet diese Menschen, weil sie für einen augenscheinlich stellvertretend für eine bestimmte Sache steht, die man hasst. 

Und dann gibt es natürlich auch noch einfache Psychopathen und Sadisten, denen das ganze Vergnügen und Machtgefühle bereitet. Wenn sich ihnen die Chance bietet, treten die so einem Verein liebend gerne bei. Von allen genannten Faktoren ist das aber der kleinste Anteil denke ich.

Kommentar von Funmichi ,

Sehr gute antwort, merci bouquo!

Antwort
von Lazybear, 18

Naja, sie denken, dass sie damit etwas gutes machen! Wie kann ein Henker jemanden hinrichten? Er ist überzeugt davon, dass die gültigen gesetze eine person als nicht lebenswert macht und er für die allgemeinheit was gutes tut, kann mir gut vorstellen das so manch einer auch bettelt und fleht und er macht es trotzdem! Naja wollte nicht über die todesstrafe diskutieren!

Antwort
von Ifosil, 21

Weil ihre kranke Ideologie noch extremer ist, also die von den Nazis. In ihrer Welt, ist alles nicht lebenswert, was nicht ihre Ideologie teilt. 
Sie entmenschlichen faktisch ihre Opfer. Das war auch schon ein Trick in den KZs der Nazis. 
Man hat den Juden einfach ihre Menschlichkeit abgesprochen. 

Kommentar von Thiamigo ,

und das war bei den Nazis nicht so?, intressante aussage

Kommentar von Ifosil ,

Doch war auch so, nur sind die vom ISIS noch viel extremer. Wir können froh sein, dass es ihnen an Möglichkeiten fehlt. 

Kommentar von Jogi57L ,

ich denke bei den Nazis des dritten Reiches war es vergleichbar auch so, oder ähnlich....... nur dass sie sich nicht auf "Allah" beriefen... sondern auf einen menschlichen "Führer"

Antwort
von 1988Ritter, 15

Das hat nichts mit IS zu tun, sondern mit dem Islam.

Um das zu verstehen, sollte man sich diverse Koran-Suren einfach mal durchlesen. Zusätzlich haben wir dann noch Hadithe (Überlieferungen), die weitere Unerfreulichkeiten beinhalten.

.....und nur um den Einwand (Kommentar) direkt zu behandeln:

In der Bibel stehen noch viel schlimmere Sachen.....

(Was dann auch nur das Alte Testament betrifft. Christen leben nach dem Neuen Testament) ist der Unterschied der, dass der Islam die Aufforderungen und Regelungen der Suren und Hadithe praktiziert.

1. Aufruf zu Mord, Totschlag, Körperverletzung, Krieg

Sure 2,178
Ihr Gläubigen! Bei Totschlag ist euch die
Vergeltung vorgeschrieben: ein Freier für einen Freien, ein Sklave
für einen Sklaven und ein weibliches Wesen für ein weibliches
Wesen.

Sure 2,191
Und tötet sie (d.h. die heidnischen Gegner), wo
(immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch
vertrieben haben!

Sure 2,193
Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht,
(Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch
Allah verehrt wird!

Sure 2,216
Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu
kämpfen, obwohl es euch zuwider ist.

Sure 2,244
Und kämpft um Allahs willen!

Sure 4,74
Und wenn einer um Allahs willen kämpft, und er wird
getötet – oder er siegt -, werden wir ihm (im Jenseits) gewaltigen
Lohn geben.

Sure 4,76
Diejenigen, die gläubig sind, kämpfen um Allahs
willen, diejenigen, die ungläubig sind, um der Götzen willen.
Kämpft nun gegen die Freunde des Satans!

Sure 4,104
Und lasst nicht nach in eurer Bereitschaft, den
Feind aufzusuchen und zum Kampf zu stellen.

Sure 5,35
Ihr Gläubigen! Fürchtet Allah und trachtet danach,
ihm nahe zu kommen, und führet um seinetwillen Krieg.

Sure 8,12
Haut (ihnen [ den Ungläubigen ] mit dem Schwert) auf
den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen!

Sure 8,39 [textgleich mit Sure 2,193]
Und kämpft gegen sie,
bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu
verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!

Sure 9,5
Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann
tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und
lauert ihnen überall auf.

Sure 9,36
Und kämpft allesamt gegen die Heiden, so wie sie
allesamt gegen euch kämpfen.

Sure 9,111
Nun müssen sie (die Gläubigen) um Allahs willen
kämpfen und dabei töten oder den Tod erleiden.

Sure 9,123
Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den
Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, dass ihr hart
sein könnt.

Sure 47,35
Lasst nun (in eurem Kampfeswillen) nicht nach und
ruft (die Gegner) nicht (vorzeitig) zum Frieden, wo ihr doch (letzten
Endes) die Oberhand haben werdet!

2. Volksverhetzung, Beschimpfung von Bekenntnissen

Sure 8,55
Als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah
diejenigen, die ungläubig sind und (auch) nicht glauben werden
(?).
Die Ungläubigen aber genießen (ihr kurz befristetes Dasein)
und verleiben sich (gedankenlos) ihre Nahrung ein (wörtlich: essen),
wie das Vieh es tut. Sie werden ihr Quartier im Höllenfeuer
haben.
Sie [die zuerst gläubig waren, dann aber wieder abgefallen
sind] sind die (wahren) Feinde. Darum nimm dich vor ihnen in Acht!
Diese Allah verfluchten (Leute) (wörtlich: Allah bekämpfe sie)!

Sure 98,6:
Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden
und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten.

3. Aufforderung zu Verstümmelungen und Züchtigungen

Sure 5,38
Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen
hat, dann haut ihnen die Hand ab.

Sure 24,2
Wenn eine Frau und ein Mann Unzucht begehen, dann
verabreicht jedem von ihnen 100 Hiebe!

Sure 24,4
Und wenn welche ehrbare Frauen in Verruf bringen und
hierauf keine vier Zeugen beibringen, dann verabreicht ihnen 80 Hiebe

Sure 4,34
Die Männer stehen über den Frauen … Und wenn ihr
fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie
im Ehebett und schlagt sie.

4. Billigung von Hausfriedensbruch und Diebstahl

Sure 24,29
Es ist (aber) keine Sünde für euch, Häuser zu
betreten, die nicht (eigentlich) bewohnt sind, und in denen etwas
ist, das ihr benötigt.

5. Verstoß gegen den Gleichheitssatz

Sure 2,228
Und die Männer stehen (bei alledem) eine Stufe über
ihnen [den Frauen]

Sure 4,11
Auf (ein Kind) männlichen Geschlechts kommt (bei der
Erbteilung) gleichviel wie auf zwei weiblichen Geschlechts.

Sure 9,29
Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den
jüngsten Tag glauben und nicht verbieten (oder: für verboten
erklären), was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht
der wahren Religion angehören – von denen, die die Schrift
erhalten
haben – (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut aus der
Hand (?) Tribut entrichten!

6. Verstoß gegen allgemeine Persönlichkeitsrechte

Sure 2,223
Eure Frauen sind euch ein Saatfeld. Geht zu (diesem)
eurem Saatfeld, wo immer ihr wollt.

Sure 4,15
Und wenn welche von euren Frauen etwas Abscheuliches
begehen, so verlangt, daß vier von euch (Männern) gegen sie zeugen!
Wenn sie (tatsächlich) zeugen, dann haltet sie im Haus fest, bis der
Tod sie abberuft oder Allah ihnen eine Möglichkeit schafft, (ins
normale Leben zurückzukehren)!

Sure 33,36
Und weder ein gläubiger Mann noch eine gläubige
Frau dürfen, wenn Allah und sein Gesandter eine Angelegenheit (die
sie betrifft) entschieden haben, in (dieser) ihrer Angelegenheit
(frei) wählen.

Sure 33,50
Prophet! Wir haben dir zur Ehe erlaubt: deine
Gattinnen, denen du ihren Lohn gegeben hast; was du (an Sklavinnen)
besitzt, (ein Besitz, der) dir von Allah (als Beute) zugewiesen
(worden ist); die Töchter deines Onkels und deiner Tanten
väterlicherseits und deines Onkels und deiner Tanten
mütterlicherseits, die mit dir ausgewandert sind; (weiter) eine
(jede) gläubige Frau, wenn sie sich dem Propheten schenkt und er
(seinerseits) sie heiraten will. Das (letztere?) gilt in Sonderheit
für dich im Gegensatz zu den (anderen) Gläubigen.

Sure 60,10
Die gläubigen Frauen (wörtlich: Sie) sind diesen
(wörtlich: ihnen, d.h.den ungläubigen Männern) nicht (zur Ehe)
erlaubt, und umgekehrt.

7. Verweigern der Glaubensfreiheit

Sure 2,191
Der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu
verführen, ist schlimmer als Töten.

Sure 2,217
Und der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu
verführen, wiegt schwerer als Töten.

Sure 47,8
Diejenigen aber, die ungläubig sind, – nieder mit
ihnen!

8. Diverse Suren

Sure 47, 4-5: “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann
herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet
habt; dann schnüret die Bande!“

Sure 48, 28: “Er ist es, der seinen Gesandten (Mohammed)
geschickt hat mit der Führung und der Religion der Wahrheit, daß er
sie siegreich mache über jede andere Religion. Und Allah genügt als
Bezeuger.” (siehe auch 5.34)

Sure 66, 9: “Prophet! Führe Krieg gegen die Ungläubigen und
die Heuchler (munaafiqien) und sei hart gegen sie! Die Hölle wird
sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Ende!“

Sure 9, 123: “O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der
Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte
finden; und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.“

Sure 8, 39: „Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr
ist und bis alles an Allah glaubt..“

Sure 4, 89: “Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie
ungläubig sind, so daß ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher
keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg.
Und wenn sie sich abkehren (vom Glauben), dann ergreifet sie und
tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von
ihnen zum Freunde oder zum Helfer.“

Sure 4, 74: “Und so soll kämpfen in Allahs Weg, wer das
irdische Leben verkauft für das Jenseits. Und wer da kämpft in
Allahs Weg, falle er oder siege er, wahrlich dem geben wir gewaltigen
Lohn.”

Sure 9, 5: „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so
erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und
belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch
bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst
sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.“

Sure 9: „Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann
tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt
sie und lauert ihnen überall auf! …“

Sure 9, 52: “Erwartet ihr (die Ungläubigen) etwa, dass uns
nicht eins der beiden schönsten Dinge treffen wird (Sieg oder
Märtyrertod)?’ Und wir erwarten von euch (den Ungläubigen), dass
euch Allah mit einer Strafe treffen wird, sei es von Ihm oder durch
unsere Hand. Und so wartet; siehe wir warten mit euch.“

Sure 2,193: ´Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum
Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist….´

Sure 9, 111: „Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und
ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg
und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts,
das ihr abgeschlossen habt; und das ist die große Glückseligkeit.“

Sure 5,17: „Ungläubig sind gewiß diejenigen, die sagen:
Christus, der Sohn Marias, ist Gott!“

Sure 4, 104: „Und erlahmet nicht in der Verfolgung des Volkes
(der Ungläubigen); leidet ihr, so leiden sie, wie ihr leidet. …“

Sure 47, 35: „Werdet daher nicht matt und ladet (sie) nicht ein
zum Frieden, während ihr die Oberhand habt; …“

Sure 5, 38 (42): „Und der Dieb und die Diebin, schneidet ihnen
ihre Hände ab als Lohn für ihre Taten. (Dies ist) ein Exempel von
Allah, und Allah ist mächtig und weise.“

Sure4, 89: “Wenn sie sich abkehren, dann greift sie und tötet
sie, wo immer ihr sie findet.”

Kommentar von hummel3 ,

Wow, ein neues Meisterwerk! DH

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Hm, das dürfte für den Anfang reichen!

Antwort
von Hamburger02, 5

Weil sie im Auftrag von Allah handeln und es daher gottgefällig und gerechtfertigt ist.

Dieser Allah, bei den Christen "Gott" oder "HERR" und bei den Juden JHWH genannt, gibt solche Befehle schon seit es ihn gibt.

Mose hatte er befohlen, 3000 seiner Landsleute umzubringen, weil sie sich nicht JHWH unterwerfen wollten.
Joshua befahl er, Städte, die sich JHWH nicht unterwerfen wollten, zu vernichten, die Einwohner zu töten, zu vergewaltigen, auszurauben und zu versklaven.

Den Christen hatte er befohlen, die Kreuzzüge zu beginnen und die Moslems, die das heilige Land besetzt hielten, zu ermorden und zu vertreiben. Selbst der Papst, Stellvertreter Gottes auf Erden, stellte fest: "Deo lo vult" (Gott will es so).

Nach den Kreuzzügen wurde der Osten, insbesondere das Baltikum chritianisiert und auch da hatten die Kreuzritter den Befehl von Gott, Ungläubige zu töten. Das traf auch davor und danach auf weitere Christianisierungen zu.

Inzwischen hat Gott/Allah/JHWH wohl keine Freude mehr an der inzwischen doch stark nachlassenden Mordlust von Juden und Christen. Daher wendet er sich inzwischen mit seinen Befehlen an die Moslems, die ihm nach wie vor die Treue halten und seine Befehle ausführen.

Antwort
von furkansel, 15

Weil die isis Terroristen unmenschen sind, einer Gehirnwäsche unterzogen wurden und viele Ganoven und Kriminelle aus Europa usw da sich groß und mächtig fühlen und kräftig mitmischen.

Antwort
von Fragenwacht, 12

Weil sie die Mittel dazu haben. Wobei man auch ohne Waffen Kinder und Frauen umbringen kann. Dabei ist auch es nicht wichtig, ob diese flehend sind oder nicht. Neben stumpfen und spitzen Gegenständen, kann der Mensch auch mit den Händen oder Beinen einen anderen Menschen töten. Der Aufwand ist jedoch größer.

Kommentar von Funmichi ,

Ich habe auch die mittel dazu, jedoch töte ich nicht.

Kommentar von Fragenwacht ,

Es geht hier ja auch um "können", wie es in der Frage steht. Keiner hat gesagt, dass man es auch muss. Es geht einfach um die Möglichkeit. Man kann auch mit einem Auto effektiv Menschen töten, man muss es aber nicht. 

Antwort
von Jogi57L, 10

Weil sie meinen, damit "Allah" einen guten Dienst zu erweisen.

...man darf sich einfach nicht durch (Mit)Gefühl für Menschen leiten lassen, wenn man in der Sache Allahs kämpft....

Imam Iskender Ali Mihr

Auch wenn der Krieg euch nicht gefällt wurde er euch als Gebot auferlegt.

Und es kann etwas geschehen, was euch zwar nicht gefällt, was aber gut für euch ist.

Und kann etwas geschehen, was euch zwar gefällt, was aber schlecht für euch ist. Und all dies weiß Allah, ihr aber wisst es nicht.

____________________________________________________________

Jesus hat darauf hingewiesen:

Johannes 16:

2

Sie werden euch in den Bann tun. Es kommt aber die Zeit, daß wer euch tötet, wird meinen, er tue Gott einen Dienst daran

3

Und solches werden sie euch deswegen tun, weil sie weder meinen Vater noch mich erkennen.…

___________________________________________________________

Es gibt eine Anzahl Mosleme, die sich sicher sind, dass der Islam nichts mit dem Islam zu tun hat.....

Allerdings sind diese keine Anhänger von Präsident Erdogan, denn DER hat gesagt:

Recep Tayyip Erdogan, türkischer Premier, 2008:

 „Es gibt keinen Islam und Islamismus. Es gibt nur einen Islam. Wer etwas anderes sagt, beleidigt den Islam.“

....vielleicht wusste er es auch 2008 einfach nicht besser, und sieht es jetzt anders... Erdogan ist ja auch nur Mensch.....und kann sich täglich aufs neue irren....

Kommentar von Jogi57L ,

Sorry KORREKTUR.::

ich schrieb:

Es gibt eine Anzahl Mosleme, die sich sicher sind, dass der Islam nichts mit dem Islam zu tun hat.....

ich meinte aber:

Es gibt eine Anzahl Mosleme, die sich sicher sind, dass der Islam nichts mit dem IS zu tun hat.....

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Ach weißt Du, lieber Jogi57: Wenn ich mir so die ganzen Kommentare der Muslime vor Augen führe, die auf Beiträge wie bspw. die von Ritter kommentieren:

"Das ist alles aus dem Zusammenhang gerissen - und muss im Kontext gelesen werden - (...Denn schlagen heißt nicht schlagen, und töten heißt nicht töten.......)"

dann bin ich eigentlich ziemlich sicher, dass Dein Ausgangssatz eben DOCH richtig war: "Es gibt Muslime, die sicher sind, dass der Islam nichts mit dem Islam zu tun hat";)

Antwort
von Tintenklechs, 16

Aus Gewöhnung und vorheriger jahrelanger Gehirnwäsche. Der Krieg tobt dort seit 4-5 Jahren. Krieger gewöhnt sich an den Krieg. Es gibt für ihn und die anderen in der Gruppe nichts anderes als Krieg. Kameraden die dann sterben, durch russische Bomben oder denen von der Allianz, fachen den Hass auf 'Ungläubige' weiter an. Sie werden auch selber von ihren Anführern bedroht, wenn sie es nicht tun, also tun es einige. Auch spielt das Alter eine entscheidende Rolle. Das Gehirn kann sich ja gar nicht bei den jungen Männern entwickelt haben, weil ihnen eine Ideologie eingehämmert wurde von Kindesbeinen an. Wer unpünktlich zum Gebet kommt, kann schon mit Kopf abschneiden bestraft werden in den vom IS besetzten Gebiet. Mit diesem Kreislauf der ständigen Beschäftigung durch beten, im Koran lesen, dabei hin und her wippend, hält man sein Volk und seine Kämpfer unter ständiger Kontrolle. Die seelische Verrohung ist längst da und der letzte Zweifel wird mit weiteren Gräueltaten zunichte gemacht.

Der Gruppenzwang ist sehr wirkungsvoll. Scheinbar Ernüchterte kehren dem IS den Rücken und nehmen eine Deutsche Gefängnisstrafe in Kauf oder leben im Untergrund als Schläfer. Sie glauben ernsthaft das sie mit zerfetzten Geschlechtsteil im Jenseits Jungfrauen lieben können. Da kann ich nur sagen 'Kürbis gedeihe'.

Antwort
von offeltoffel, 11

Das geht laut Meinung der Psychologen nur durch eine Ent-Menschlichung. Das heißt, nach jahrelanger Gehirnwäsche sind diese Leute davon überzeugt, dass es sich um mindere Lebewesen handelt, die nichts als den Tod verdient haben.

Manche sind auch der Überzeugung, sie täten den Kindern etwas Gutes, da sie im falschen Glauben aufwachsen ("falsch" Auslegung des Korans z.B.).

Kein Mensch kann solch brutale Dinge tun, wenn er es nicht vor sich selbst rechtfertigen kann. Niemand macht das aus Spaß. War doch im 3. Reich nicht anders...schau dir doch an, wie sie da die Juden abgeschlachtet haben. Genau das gleiche. Die waren für die Leute nur wertloses Vieh.

Antwort
von KaeteK, 13

Matthäus 15
19 Denn aus dem Herzen kommen hervor böse Gedanken, Mord, Ehebruch, Hurerei, Dieberei, falsche Zeugnisse, Lästerungen; 20 diese Dinge sind es, die den Menschen verunreinigen, aber mit ungewaschenen Händen essen verunreinigt den Menschen nicht.

Sie werden eines Tages einen hohen Preis dafür bezahlen...

Hebr. 9 27Und wie den Menschen gesetzt ist, einmal zu sterben, darnach aber das Gericht:

Antwort
von Kleptomanee, 7

Das hier hat vlt nix mit deiner frage zu tun aber der isis hat sich auch in seiner eigenen heiligen stadt hoch gesprengt ist doch behindert zu sagen ich glaub an gott aber erstmal ne moschee in die luft jagen ? Da stimmt vorne und hinten nix

Antwort
von wolfgang11, 9

Weil es Hassprediger gibt, die teils ungehindert Menschen manipulieren können, um ihre Macht auszuüben.

Sie sind vergleichbar mit den Hasspredigern (Hitler, Goebbels usw.) der NS Zeit.

Antwort
von Viktor1, 6

Die können dies einfach - dann machen sie es.
Oder wolltest du etwas anderes erfragen ?

Antwort
von DerBuddha, 6

1. setzt beim glauben oft der verstand aus und die menschlichkeit wird mit füßen getreten

2. ist es im monotheistischem glauben kein wunder, bei dem monstergott, der im alten testament beschrieben wird......dieser verbrecher hat selbst kindstötungen vorgenommen

3. ist das beispiel des deash der beweis dafür, dass der islam weder friedlich noch perfekt ist, denn der deash besteht hauptsächlich aus sunniten, die seit dem tod eines menschen namens mohamed mit den schiiten im glaubenskrieg stehen............. sämtliche muslimischen stämme bekämpfen sich seit tausend jahren immer gegenseitig, weil es nur um glaubensfragen und eigene machtansprüche geht............

beispiel irak: die irkaische regierung besteht aus schiiten und die wird von mindestens drei sunnitischen stämmen bekämpft, die die regierung stürzen wollen, und dabei mischt dann der deash mit..........es ist also ein kampf zwischen den sunnitischen provinzen, die gegen die schiitische regierung kämpft............dazu kommen dann die kurden, die auch eine eigene autonomie aufbauen wollen und sich im nordosten "festsetzen".........:)

beispiel syrien: assad ist der chef einer partei, die ein gesamtarabisches vaterland anstrebt dabei jedoch ein großsyrisches reich im visier hat, die jedoch den fehler macht, viele wichtigen sunnitischen stämme nicht mit einzubinden und die jetzt das problem haben, eben gegen diese stämme einen verteidigungskrieg führen zu müssen....dabei kämpfen auch wieder muslime gegen muslime, weil es nur um eigene interessen geht.....die friedensverhandlungen scheitern immer wieder an den interessen verschiedener stammesfürsten und zudem mischt auch der deash dort wieder mit.......... hauptgegner von assad ist die FSA, die freie syrische armee, die zum gössten teil aus übergelaufenen soldaten von assad bestehen und seit 2011 einen krieg gegen die regierung führt.......... auf BEIDEN seiten wurden schlimme menschenrechtsverletzungen begangen.........

der deash selbst ist "nur" eine muslimische gruppierung, die ihren eigentlichen ursprung in irak hat, damals unter verschiedenen namen, z.b. "al-Qaida im Irak" dann " Islamischer Staat im Irak und im Scham" ein großsyrien zum ziel hatten und sich dann ein eigenes kalifat in den besetzten und eroberten gebieten im irak und syrien aufbauten........ die "gründer" dieser organisation stammen meistens aus geheimdienstoffizieren der irakischen streitkräfte, die nach dem zusammenbruch und dem tod des damaligen diktators saddam hussein "arbeitslos" waren............

zusammengefasst: das problem liegt in der religion selbst und der auslegung dieser religion bei allen verschiedenen stämmen und ihren stammesfürsten.............

Antwort
von robi187, 8

das ist kein staat das sind reliöse fanitiger die meinen das ihr gott das richtig findet? wobei die dies nicht mal beweisen können das sie im namen ihres gottes handeln?

es sind  verbrecher gegen die menschlichkeit! basta?

Antwort
von Schuwidu, 10

Denen haben sie die Birne verdreht und viele stehen unter Drogen, da genuegen dann wenige Worte, um diesen Mist zu machen, einfach traurig.

Mahlzeit und Gruss vom Schuwi.

Antwort
von 3plus2, 8

Die Islamisten behaupten, sie machen nur das was es im Koran steht und dass das Allahs Wille ist. Alles was Un- und Andersgläubig  hat kein Lebensrecht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community