Frage von brainhelp, 84

Wieso können manchen Menschen sich nicht mehr an ihre Kindheit erinnern?

Antwort
von Herb3472, 57

An die ersten Lebensjahre vor der Einschulung kann man sich - wenn überhaupt - nur bruchstückhaft erinnern.

Antwort
von carphunter000, 45

weil vielleicht sie in ihrer kindheit etwas schreckliches erlebt oder verspürt haben oder sie einfach irgendetwas so dermaßen verschreckt hat das ihr unterbewusstsein einfach den akt "kindheit" im punkt erinnerung verdrängt bzw. momentan auf standby gesetzt hat oder gar irgendwie weggelöscht hat.

Antwort
von pn551, 53

Diese Frage stelle ich mir auch immer wieder. Es gibt so viele Menschen, die können sich noch nicht einmal an ihre Einschulung erinnern.

Kommentar von knaller99 ,

Also meine Einschulung  war 1974, da weiß ich nicht mehr alles haargenau.

Kommentar von pn551 ,

Meine war 1958, ich weiß aber fast alles noch. Ich weiß sogar noch, als mein Bruder geboren wurde, da war ich etwas über drei. Ich sehe ihn jetzt noch an der Brust meiner Mutter liegen und ich davor stand und ganz neidisch geguckt habe. 

Kommentar von knaller99 ,

Bin Einzelkämpfer !!!! Ich weiß wohl noch das wir in der Kirche waren, warum weiß der Henker und das wir in der Klasse mit knapp 40 I dötzchen waren.

Kommentar von pn551 ,

Daß man nicht mehr ALLES haarklein weiß, ist nur zu verständlich. Aber Du und ich können sich wenigstens daran erinnern, überhaupt mal in die Schule gekommen zu sein. :-))

Antwort
von fernandoHuart, 60

Du meinst sicher an ihre jüngsten ersten Jahren.

Um die Information Overkill zu vermeiden.

Kommentar von brainhelp ,

nein,an kaum details ,aus gesamten kindheit.und jene scheinen auch nur ,z.t.,aus erzählungen von anderen beteiligten zu stammen

Kommentar von fernandoHuart ,

der Mensch ist halt so dass unangenehme und nutzlose Sachen verdrängt werden. Ganz vergessen sind sie nicht. Sie beeinflussen sogar das spätere Verhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten