Frage von DDIHB, 39

Wieso Klackern Festplatten manchmal aber gehen noch?

Antwort
von pythonpups, 17

Das klackern kommt daher, daß die Schreibleseköpfe zum Anschlag gefahren werden um sie zu neu auf "0" einzustellen. Danach findet die Platte evtl. wieder die richtigen Spuren und kann korrekt lesen und schreiben.

Das ist aber ein ziemlich sicheres Zeichen dafür, daß sie bald den Geist aufgeben wird.

Daten sichern und neue kaufen.

Oder meinst Du das ganz normale längere, leise klappern, bei hoher Schreib/Lese-Aktivität?

Antwort
von Cr33p, 18

Festplatten haben so einen kleinen Arm, der sich recht schnell bewegt, das ist dann das Klacken.

Man kann sich eine Festplatte von innen, wie einen mini-Schallplattenspieler vorstellen. Auch in der Festplatte gibt es einen Arm, der Dtan von einer Scheibe abliest. Und je nachdem auf welcher Position sich die Daten befinden, springt der Arm zu der Stelle, die er lesen muss

Kommentar von DDIHB ,

Kann aber ziemlich nervig sein denke manchmal das sind die lüfter schraube auf dann Festplatte

Kommentar von Cr33p ,

Joa kommt drauf an, mich nervt es nicht.

Schraube deine Festplatte bloß niemals auf!!!!

Wirklich, selbst wenn du sie wieder zusammenschraubst ist die Wahrscheinlichkeit, dass du etwas kaputt gemacht hast oder dass etwas nicht an der exakten stelle ist, an die es gehört so hoch, dass du deine Daten gleich alle zerstören kannst.

Festplatten sind sehr empfindlich, ich rate Laien dringends davon ab, eine Festplatte aufzuschrauben

Antwort
von NeoExacun, 13

Das ist der Schreib-/Lesekopf, der sich sehr schnell hin- und herbewegt. Kein Problem.

Antwort
von Osirizz, 23

Das ist das einstellen der Feder

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten